Du befindest dich hier: Home » Chronik » 7 neue Corona-Fälle

7 neue Corona-Fälle

Foto: lpa/freepik

In den vergangenen 24 Stunden wurden 1425 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht: Dabei wurden sieben Neuinfektionen festgestellt..

Insgesamt wurden bisher 124.586 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht, die von 65.438 Personen stammen. Diese und weitere Daten legt der Südtiroler Sanitätsbetrieb heute (19. August) vor.

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (18. August): 1425

Neu positiv getestete Personen: 7

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2811

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 124.586

Gesamtzahl der getesteten Personen: 65.438 (+820)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen/Personen: 7

In der Einrichtung in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen/Personen: 8

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 1

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1674

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 12.898

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 14.572

Geheilte Personen: 2397 (+12) Personen; zusätzlich 888 (+0) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3285 (+12)

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich 234 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 232 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (19)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • prophet

    Und desmol seins 7 lächerliche positive!
    Unaufhaltsam weiter mit dem Panik Zug!

    • joachim

      @prophet
      Was prophetzeien Sie?

    • prophet

      Testen beenden und die Bevölkerung zur normalen Leben zurück bringen!

      • heiliger

        Und was würden Sie tun, wenn Sie Verantwortung übernehmen müssten, z.B. der Landesrat für Gesundheit wären? Sie könnten sich ja eigentlich der Wahl stellen, zumindest als Bürgermeister in Ihrer Gemeinde! Solche Leute brauchen wir – Ironie Ende!

        • martin

          Ja „Heiliger“, wenn man Verantwortung übernehmen muss für all die Menschen die mit harter Arbeit ihren Lebensunterhalt verdienen müssen und dann aus Hysterie eingesperrt werden… – Ironie Ende!

        • prophet

          Na heiliger für ins übernimmt keiner die Verantwortung und schon recht nit zum Wohle der Bevölkerung!
          Dei stecken sogor die 600 Euronen ein, dei in Familien mehr geholfen hätten als inseren Politiker!
          Ober traurig zu sechen welch blindes Vertrauen in die Politik herrscht!

        • n.g.

          Ich würde Schwedens Weg gehen. Da haben die Politiker die Verantwortung jedem selbst überlassen! Das war und ist auch gut so!

          • n.g.

            In Schwden könnte sich joachim mit Maske im Keller verbarikadieren. Prophet und ich würden einen ohne Maske heben gehen!

          • prophet

            N. G. Genau sou mochen des mir!
            Auf den stoßen mir ids oun… Proscht

          • mannik

            Genau und letztlich zugegeben, dass der eingeschlagene Weg doch nicht so intelligent war. Mit Österreich verglichen (einwohnermäßig in etwa mit Schweden vergleichbar) hat Schweden 8 Mal mehr Todesfälle mit Covid 19 zu verzeichnen. Acht Mal so viele!

      • mannik

        Abgesehen von der Tatsache, dass ihre Vorschlag gegen jede wissenschaftliche Vorgehensweise wäre, glauben Sie, dass wenn die Tests eingestellt werden würden, es keine Infizierten mehr geben würde? Wenn man weiß wer sich angesteckt hat kann man wenigstens reagieren. Vogel-Strauß-Politik ist eine schlechte Wahl.
        Im Übrigen kann ich nirgends Panik erkennen. Genau jene Leute, die dauernd die Panikmache kritisieren sind doch die, die Panikmache betreiben. Ansonsten wäre es einfach eine statistische Meldung.
        Von Panikmache könnten Sie schreiben, wenn die Medien schreiben würden „Wir werden alle sterben“.

        • vinsch

          Wieso vergleichen Sie Schweden nur mit Österreich? Schweden steht gleich da wie viele andere aber ohne LOCKDOWN. Den Kindern wurde nicht das Recht der Bildung genommen und den Erwachsenen nicht das Recht der Freiheit. Die Wirtschaft ist dort auch eingebrochen, aber im Vergleich zu den anderen Ländern weitaus geringer. man hat die Wirtschaft an die Wand gefahren ohne die Jugend zu befragen, die jetzt vor einem Scherbenhaufen steht. Und China kauft sich langsam aber sicher in den europäischen Markt ein ….. Googeln Sie mal nach, wie viele Firmen bereits in chinesischer Hand sind …

    • joachim

      @n.g.
      Sie sind und bleiben ein Arsch….!
      Für was steht n. g.? Für Neger?
      Sie sind ein armes armes Würstchen!

  • goggile

    #Bitte BERICHTET nicht mehr über die Keine!

    Aussersem komtsmir HOCH,vwenn ich die englishen Wörter wie Covid, Lochdoun usw. Höhre!

    WIR SIND DEUTSCH! WEG MIT ALLEN ENGLISCHEN!

  • wichtigmacher

    Jo goggile, recht hoch, deitsch bleibm ragazzi – und vielleicht an Deitsch-Grammatikkurs für Goggile organisieren, damit er nit ins „Lochdoun“ follt

  • gredner

    Südtirol testet aktuell doppelt so viel wie Österreich.
    Und dies obwohl Österreich täglich viermal so viele Infizierte hat wie Italien.

    Die Österreicher sollten sich mehr ins Zeug legen die Pandemie im eigenen Staat unter Kontrolle zu bringen, bevor sie an den Grenzen die Einreisenden aus sicheren Herkunftsländern schikanieren.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen