Du befindest dich hier: Home » Kultur » „Eine spezielle Mischung“

„Eine spezielle Mischung“

Mit dem neu erschienen Song „Time Out“, wagt sich Tracy Merano gemeinsam mit Alexander Richter aka. Mental auf neues Terrain.

Souliger Popgesang mit frechem Rap.

Mit dem neu erschienen Song „Time Out“, wagt sich Tracy Merano gemeinsam mit Alexander Richter aka. Mental, einigen vielleicht als Sänger der Brixner Indie-Band „Beyond Hills“ bekannt, auf neues Terrain.

Der Popgesang der Meranerin wird mit frechem Rap ergänzt und ergibt eine ganz spezielle Mischung, welche auch dank Produzent Fabian Pichler zur Geltung kommt.

Der Song ist während des „Lockdowns“ entstanden und wurde somit Stück für Stück mittels „Home-Recordings“ und WhatsApp-Nachrichten der beiden Musiker zusammengestellt.

„Time Out“ ist, nicht nur in Bezug auf die Situation der letzten Monate sondern viel mehr allgemein, ein Apell an alle Menschen, manchmal lieber ein zweites Mal durchzuschnaufen und sich nicht immer vom schnellen Tempo unserer Gesellschaft hetzen zu lassen. Auch geht es darum, sich das Wesentliche im Leben bewusst und das Beste aus jeder schweren Situation zu machen – ganz oft gilt es dafür nur eine persönliche Hürde aus Angst oder Zweifel zu überwinden.

Das zugehörige Musikvideo versucht dies in lockerer und überspitzter, fast schon komischen Form und mit einem neu aufgefrischten 80‘s-look zu verbildlichen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • watschi

    ich, als musiker und neutraler bewerter wùrde mal behaupten, dass tracy eine schòne erscheinung ist, singen und sich gut bewegen kann. bis hierher alles ok, was ihr fehlt ist aber ein lied mit ohrwurmqualitàt. habe mir alle videos angeschaut, aber keine melodie wollte so richtig hàngenbleiben. der ohrwurm ist in der musik, neben der erscheinung und charisma des kùnstlers. das wichtigeste element. die leute wollen mitsingen, dabei helfen lange refrains auch ohne worte, ein „ohhhhh“genùgt dabei schon, wie man bei freiwild òfters bemerken kann. 10,000 fans, die mit in den himmel ragenden hànden mitsingen. gansehaut pur. tracy, probiers einfach mal, du kannst es, bring einen echten ohrwurm heraus

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen