Du befindest dich hier: Home » News » Tödlicher Traktorunfall

Tödlicher Traktorunfall

Der Unfall in Seit (Foto: FF Leifers)

Bei einem Traktorunfall in Seit in der Gemeinde Leifers ist am Mittwoch ein Landwirt ums Leben gekommen. Ein zweiter Arbeitsunfall hat sich in Altrei zugetragen.

Ein tödlicher Arbeitsunfall hat sich am Mittwochnachmittag in der Gemeinde Leifers ereignet.

In Seit unweit des Rutterhofes ist gegen 17.00 Uhr ein Traktor umgekippt. Der 89-jährige Karl Gadner kam dabei ums Leben.

Der Mann war nach Angaben der Feuerwehr noch selbst aufgestanden, erlag kurz darauf aber den schweren inneren Verletzungen, die er erlitten haben dürfte.

Foto: FF Leifers

Ein zweiter Traktorunfall mit einem mittelschwer Verletzten hat sich immer am Mittwoch in Altrei zugetragen.

Unterhalb des Ex-Hotels Erna bei der Dorfeinfahrt nach Altrei ist kurz vor 17.00 Uhr ein Traktor umgestürzt. Der Landwirt wurde unter dem Gerät eingeklemmt. Er wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Spital nach Bozen geflogen.

Der Traktorunfall in Altrei (Foto: FF Truden)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • hallihallo

    bitte nicht unter arbeitsunfall einstufen.
    bei allem respekt wer bis ins hohe alter in der landwirtschaft tätig ist.
    aber ab 70 jahren dürfen die traktorunfälle nicht als arbeitsunfälle geführt werden.
    denn aufgrund dieser statistiken schimpfen dann wieder die gewerkschaften und fordern stärkere arbeitsauflagen.
    ab 70 jahren ist das einfach nur noch freizeitbeschäftigung.

  • andreas

    Wann verstehen die Kinder von Bauern endlich, dass es ab einem gewissen Alter nicht mehr sonderlich klug ist, den Vater mit dem Traktor fahren zu lassen?
    Klar gibt es Streitereien, wenn man es ihm verbietet, dafür lebt er aber etwas länger.
    Bei beiden Unfällen scheint es laut Bilder als hätten stabile Überrollbügel und das Anlegen des Sicherheitsgurtes schwerere Verletzungen verhindert.

  • paul1

    Traurig, aber mit 89 Jahren darf ein Mensch keinen Führerschein mehr bekommen, geschweige einen Traktor fahren. Eine Unverantwortungslosiglkeit der Ärzte die noch einer Verlängerung des Führerscheins zustimmen. .

  • hubertt

    Hörte endlich auf solchen Stumpsinn zu schreiben. Viele alte Bauern sind noch fit genug um landwirtschaftliche Maschinen betätigen zu können. Aber denen die Erlaubnis zu entziehen wollen, das ist eine Frechheit ohnegleichen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen