Du befindest dich hier: Home » Sport » „Mitten ins Herz“

„Mitten ins Herz“

Eigentlich hätte an diesem Sonntag der 15. Under Armour Kalterer See Halbmarathon über die Bühne gehen sollen. Doch die Corona-Krise machte dem Organisationskomitee vom Südtiroler Laufverein unverschuldet einen dicken Strich durch die Rechnung, denn alle Sportevents in Italien sind bis (mindestens) 3. April abgesagt.

Obwohl sie die Absage „mitten ins Herz trifft“, lassen sich die engagierten Veranstalter davon jedoch nicht aus dem Konzept bringen. OK-Chef Patrick Olivetto und sein Team planen bereits für das kommende Jahr und geben als neuen Termin des beliebten Südtiroler Laufevents den 21. März 2021 bekannt.

Zum halbrunden Jubiläum war alles angerichtet für einen Kalterer See Halbmarathon der Superlative. „Wir hatten Anfang März fast 700 gemeldete Teilnehmer, die am Halbmarathon, bzw. am halb so langen Panoramalauf oder am nicht wettkampfmäßigen Volkslauf (ebenfalls 10,55 km, Anm. d. Red.) teilnehmen wollten. Das entsprach einem Zuwachs von gut 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, der fast ausschließlich auf Anmeldungen von außerhalb der Region und aus dem Ausland zurückzuführen war. Eine Entwicklung, die uns natürlich sehr freute. Doch dann überschlugen sich die Ereignisse aufgrund der Corona-Krise und kurz darauf folgte der Stopp für alle Sportevents in Italien bis zum 3. April. Das hat uns natürlich alle sehr getroffen, weil die Vorbereitungen für den Kalterer See Halbmarathon schon sehr weit fortgeschritten waren“, erklärt OK-Chef Patrick Olivetto.

Doch den Sand in den Kopf stecken oder Trübsal blasen? Das sind Verhaltensweisen, die so gar nicht zu den umtriebigen Veranstaltern des Südtiroler Laufklassikers passen. „Wir haben innerhalb unseres Teams in mehreren, sehr intensiven und konstruktiven, Telefonkonferenzen beraten, welches die aus unserer Sicht beste Lösung sein könnte. Ein Ende der Corona-Krise ist kurzfristig nicht absehbar und es wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen, ab wann wieder Sportevents durchgeführt werden können. In vielen Ländern, aus denen unsere Teilnehmer kommen, hat die Corona-Krise gerade erst begonnen. Aufgrund dieser vielen Variablen sind wir zum Schluss gekommen, dass wir die nächste Ausgabe unseres Laufs am 21. März 2021 durchführen werden. In den kommenden 12 Monaten werden wir alles daransetzen, um den Athletinnen und Athleten eine unvergessliche Jubiläumsausgabe zu bereiten“, verspricht OK-Mitglied Oswald Plangger.

Die Anmeldungen jener Teilnehmer, die sich bereits für die diesjährige Ausgabe eingeschrieben haben, werden kostenlos auf den neuen Termin übertragen. „Auch Ummeldungen werden selbstredend ohne Aufpreis durchgeführt. Wir bitten um Verständnis, dass eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr jedoch nicht durchgeführt werden kann.

In den nächsten Wochen wird zudem die Lotterieziehung mit vielen tollen Sachpreisen durchgeführt. Hier werden wir alle Losbesitzer auf unserer Webseite www.kalterersee-halbmarathon.comoder per Mail an [email protected]über die weitere Vorgehensweise informieren. Hier müssen wir abwarten, ab wann das Ausgangsverbot wieder aufgehoben, bzw. gelockert wird“, sagt Olivetto abschließend, dem es ein Herzenswunsch ist, sich „bei allen Sponsoren, Unterstützern und Lieferanten für das gezeigte Verständnis und Entgegenkommen zu bedanken.“

Dies zeuge vom tollen Zusammenhalt und der tollen Zusammenarbeit, die der Südtiroler Laufverein seit vielen Jahren mit seinen Partnern pflege. Und auf die er sich wohl auch bei der 15. Ausgabe des Under Armour Kalterer See Halbmarathons am Sonntag, 21. März 2021 verlassen kann.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen