Du befindest dich hier: Home » Chronik » Einsatz nach Insektenstich

Einsatz nach Insektenstich

Die Bergrettung Mann hat einen Mann geborgen, der in der Zone Toll nach einem Insektenstich eine allergische Reaktion erlitten und das Bewusstsein verloren hat.

Am Donnerstagnachmittag wurde die Bergrettung Meran zu einem Einsatz in die Zone Tall (1020m) gerufen.

Ein 53 Jahre alter Mann erlitt aufgrund eines Insektenstiches eine allergische Reaktion und verlor sein Bewusstsein.

Nach einer telefonischen Abklärung der Lage wurde entschieden, einen Arzt mit den Rettungshubschrauber Pelikan 2 möglichst schnell zum Verunfallten zu bringen.

Parallel dazu fuhr die Bergrettung Meran zum Unfallort. Glücklicherweise wohnt ein Bergretter genau in der Einsatzzone, sodass dieser Retter noch vor dem Rettungshubschrauber am Unfallort war.

Er versorgte in der Zwischenzeit den Bewusstlosen und organisierte die weitere Rettung. Der mittlerweile vom Heli mit der Winde herabgelassene Arzt übernahm dann in weiterer Folge die medizinische Versorgung.

Es wurde der Patient dann ins Krankenhaus Meran zur weiteren Abklärung geflogen. Es waren die Bergrettung Meran, das Weiße Kreuz und die Flugrettung im Einsatz. Der Einsatz dauerte ungefähr eineinhalb Stunden.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen