Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Sport » FCS verliert in Modena

FCS verliert in Modena

Der FC Südtirol hat am Samstag das Auswärtsspiel gegen Modena mit 1:0 verloren.

Niederlage für die Weiß-Roten!

Der FC Südtirol hat am Samstag das Auswärtsmatch gegen Modena verloren.

Den entscheidenden Treffer erzielte der Ex-FCS-Spieler Alberto Spagnoli in der 25. Spielminute.

DIE CHRONIK DES SPIELS.

1. Anstoß für die Weiß-Roten, der Ball rollt.

2. Erste Chance für den FCS: Beccaro bringt von links eine klasse Flanke in die Mitte auf den Kopfvon Fischnaller, der zwar vor Cagno an das Spielgerät kommt, jedoch drüberköpft.

8. Freistoß von Pezzella aus 25 Metern Entfernung, Ingegneri kommt im Sechzehner recht frei zumKopfball drüber.

23. Beccaro setzt Petrella in Szene, der von halbrechter Position in die Mitte zieht und abschließt sein Versuch geht aber deutlich links vorbei.

25. Da ist die Führung für Modena: Daví gewinnt das Spielgerät in der FCS-Hälfte und eröffnet auf links zu Spagnoli in den Strafraum, der mutterseelenallein an den Ball kommtund Taliento überwindet. Es ist das vierte Saisontor des Ex-FCS-Akteurs. 1:0 Modena.

30. Gelbe Karte für Manuel Fischnaller.

40. Gelbe Karte für Fabian Tait.

45. Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

45 + 3. Tait setzt sich auf der rechten Seite durch und kommt bis zur Grundlinie, wo er einengefährlichen Ball in den Rückraum der Abwehr spielt. Petrella lässt für Rover durchlaufen, dieserverzieht aber deutlich.

45 + 3. Dann ist Halbzeit: Mit einem 0:1 aus der Sicht der Weiß-Roten geht es in die Kabinen.

46. Die zweite Halbzeit läuft – die Gastgeber haben angestoßen.

48. Gelbe Karte für Mattia Muroni.

49. Erste Riesenchance für die Mannen von Mister Vecchi in Halbzeit zwei: Fischnaller bringteinen Freistoß aus über 20 Metern Entfernung scharf vor das Tor von Cagno, wo der Ball vom Kopfeines Verteidigers in die Höhe schnellt. Tait kommt im Anschluss vor dem Modena-Keeper an dasSpielgerät, legt seinen Volleyschuss aber knapp drüber.

51. Jetzt ist deutlich mehr Dampf in den Offensivaktionen der Weiß-Roten drin: Im Anschluss an einen Eckball trifft Gigli per Kopf in die Maschen, doch der Schiedsrichter hat zuvor einOffensivfoul von Ierardi gesehen. Weiterhin 0:1 aus der Sicht des FCS.

53. Vinetot bekommt den Ball nicht geklärt, weshalb Spagnoli eine gefährliche Lücke findet und Ferrario bedientdieser dreht sich im Sechzehner der Weiß-Roten geschickt, doch Taliento stürmtim richtigen Moment aus seinem Gehäuse und klärt.

65. Wechsel bei den Weiß-Roten: Manuel Fischnaller geht runter, für ihn kommt Simone Mazzocchi.

68. Beccaro setzt sich auf links durch und bedient in der Mitte Petrella, der aber seinen Versuch von der Strafraumgrenze vorbeilegt.

69. Mister Vecchi tätigt einen Doppelwechsel: Alari und Toci kommen für Gigli und Petrella in die Partie.

72. Beccaro wird hoch angespielt und hält einfach mal volley drauf sein Ball geht aber drüber.

80. Riesenchance für die Gastgeber zum zweiten Treffer: Tulissi versucht es zuerst ausunmittelbarer Nähe, Taliento hält mit einer Riesentat, dann kommt Spagnoli herangelaufen, dochdie Weiß-Roten können erneut auf der Linie klären.

81. Erneuter Doppelwechsel in den Reihen des FCS: Gasperi und Davi kommen für Gatto und Fabbri.

89. Gelbe Karte für Simone Davi.

90. Es gibt acht Minuten obendrauf.

90 + 3. Chance für die Weiß-Roten: Mazzocchi legt auf Ierardi ab, der direkt abzieht Außennetz.

90 + 8. In dieser achtminütigen Nachspielzeit schnürt der FCS die Gastgeber in die eigene Hälfte, kommt aber nicht mehr zu zwingenden Torchancen. Modena schlägt die Weiß-Roten mit 1:0.

MODENA FC FC SÜDTIROL 1:0 (1:0)

MODENA FC (4-3-1-2): Cagno; Varutti, Zaro, Ingegneri, Mattioli (88. Politti); Davì, Pezzella (20. Laurenti), Muroni; Tulissi; Spagnoli (88. Stefanelli), Ferrario (77. Boscolo Papo)
Auf der Ersatzbank: Narciso, Giron, Bearzotti, Sodinha, Gomes, De Grazia, Spaviero, Rossetti
Trainer: Michele Mignani
FC SÜDTIROL (4-3-1-2): Taliento; Fabbri (81. Davi), Vinetot, Gigli (69. Alari), Ierardi; Beccaro, Gatto (81. Gasperi), Tait; Petrella (69. Toci); Fischnaller (65. Mazzocchi), Rover
Auf der Ersatzbank: Cucchietti, Pircher, Gabrieli, Fink  
Trainer: Stefano Vecchi

SCHIEDSRICHTER: Federico Longo aus Paola (Die Assistenten: Roberto Fraggetta aus Catania & Emilio Micalizzi aus Palermo)

TOR: 1:0 Spagnoli (25.)

ANMERKUNGEN: sonniger Himmel, um die 14° Celsius, Rasen in gutem Zustand.
Gelbe Karten: Fischnaller (FCS | 30.); Muroni (MFC | 48.), Varutti (MFC | 77.), Davi (FCS | 89.) 
Eckenverhältnis: 2-5 (2-2)
Nachspielzeit: 3min + 8min

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen