Du befindest dich hier: Home » Politik » „Gesunder Mix“

„Gesunder Mix“

Die SVP wird in Bozen nur mit einer einzigen Liste antreten. Dieser Beschluss wurde nun einstimmig gefasst.

Eine oder drei kleine Listen? Diese Frage stellten sich die SVP Ortsgruppen der Stadt Bozen in den letzten Tagen. Nun wurde eine Entscheidung getroffen – und zwar einstimmig.

„Wir haben zu einer Liste optiert“, erklärt BM-Kandidat Luis Walcher. „Wir glauben, dass wir die Leute und die Stadtviertel so gut erreichen. Wir möchten Garant für Stabilität in der Stadt sein, weiterhin Verantwortung tragen und mit vielen Kandidaten ins Rennen gehen.“

Konkrete Zahlen nennt Walcher nicht, diese sollen erst am 20. März vorgestellt werden, zehn Tage zuvor wird das Programm präsentiert.

Dass der Beschluss zu einer Liste letztendlich einstimmig gefasst wurde, überrascht, denn insbesondere in den letzten Tagen gab es doch einige Stimmen, die das kleine Edelweiß bevorzugten. So würde man mehr Kandidaten anziehen.

Wie Walcher betont, sei das aber schon alleine durch das „Denkprojekt“geschehen: „Alle haben verstanden, dass sie sich aktivieren müssen. Am Ende war es wichtig, dass auch die Ortsgruppen mit neuen Schwung an die Sache herangehen. Das hat der ganzen SVP gut getan. Dass der Beschluss einstimmig ist, zeigt, dass man hinter der Entscheidung steht. Wir werden jetzt mit ganzer Kraft die Wahlen angehen.“

Noch gestern hätten sich Kandidaten gemeldet, die gerne mitarbeiten würden und glauben, für Bozen etwas bewirken zu können. Diese Leute seien „Gold wert“, meint der BM-Kandidat.

Man werde nun einen „gesunden Mix“aus allen Stadtvierteln und allen Alterskategorien erstellen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen