Du befindest dich hier: Home » News » „Kein Run auf die Almen“

„Kein Run auf die Almen“

Foto: 123RF.com

Geht es nach dem Südtiroler Bauernbund, soll der Urlaub auf der Alm in Südtirol zukünftig – in sehr beschränktem Umfang – möglich sein. In anderen Alpenregionen ist das bereits seit langem der Fall. Von einem „Dammbruch“, wie der Heimatpflegeverband behauptet, könne keine Rede sein.

Nur auf Almen, auf denen Tiere gealpt werden, und auch nur in bereits bestehenden Almhütten, soll zukünftig ein Urlaub möglich sein. Klar ist auch, dass diese nicht erweitert werden dürfen. Eine weitere Einschränkung betrifft die Zufahrt: Gäste dürfen nicht selbst mit dem Auto auf die Almen fahren, sondern müssen von den Bauern gefahren werden, so der Bauernbund am Montag in einer Aussendung.

Insgesamt rechnet der SBB aufgrund dieser Beschränkungen mit einer sehr überschaubaren Zahl an Hütten, die für eine Vermietung überhaupt in Frage kommen dürften.
Von einem „Dammbruch“ zu reden, wie es der Heimatpflegeverband macht, ist daher fehl am Platze. „Es wird auch kein großer Run auf die Almen entstehen – weder auf große noch auf kleine“, versichert Tiefenthaler.

Der Urlaub auf der Alm ist zudem keine neue „Erfindung“ des SBB. Bis 2008 war der Urlaub auf der Alm auch in Südtirol möglich, genauso wie in den anderen Alpenregionen. „Uns liegt die Pflege der Almen und der Schutz dieser wertvollen Gebiete auch am Herzen, daher die besonderen Auflagen. Allerdings sollten Bergbauern, und nur um diese geht es, die Möglichkeit zu einem Zuerwerb haben.“

Darum verwundere die Ablehnung des Heimatpflegeverbandes, denn es seien gerade die aktiven Almbauern, die die Heimat pflegen würden. Darum müsse ihnen auch die Möglichkeit gegeben werden, etwas dazu zu verdienen. Außerdem ist dieses Angebot gerade auch für Südtiroler Familien interessant, die einige Tage in der Natur am Berg verbringen und die Landwirtschaft ganz direkt und unmittelbar mitleben wollen, so der Bauernbund.

Tiefenthaler erinnert an die Diskussionen über die fünfte Ferienwohnung beim Urlaub auf dem Bauernhof vor einigen Jahren. Auch damals sei Alarmstimmung verbreitet und von unzähligen neuen Ferienwohnungen gesprochen worden. Die Realität habe aber gezeigt, dass nur wenige neue Ferienwohnungen dazugekommen sind.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (20)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen