Du befindest dich hier: Home » News » Die Überraschungssieger

Die Überraschungssieger

Der Italiener Faniel Eyob Ghebrehiwet und die Kenianerin Margaret ChelimoKipkemboi haben am Silvestertag in der Bozner Innenstadt den 45. BOclassic-Lauf gewonnen. Für beide war es der erste Sieg in Bozen.

Der große Geschlagene war aber Telahun Haile Bekele. Der 20-jährige Äthiopier, der bei der WM in Doha den vierten Rang über 5000 m belegte und als großer Favorit ins Rennen ging, musste sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Die Show stiehl im heute Faniel Eyob Ghebrehiwet.

Der 27-Jährige aus Eritrea, der seit 2004 in Italien lebt, siegte auf der 10 km langen Strecke mit der sechstschnellsten je gemessenen Zeit in Bozen von 28.21 Minuten. Ghebrehiwet lieferte sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Bekele. In der letzten Runde hängte er schließlich den Äthiopier ab, der mit sieben Sekunden Rückstand Zweiter wurde.

Das Podest komplettierte der 27Jährige Amos Kipruto aus Kenia in 28.37 Minuten. Rang 4 ging an Albert Chemutai vom Bozner Verein Athletic Club 96. Der aus Äthiopien stammende und im Trentino aufgewachsene Yeman Crippa wurde Fünfter.

Wacker geschlagen hat sich auch der einzige Südtiroler Teilnehmer: Markus Plonerwurde in 31.50 Minuten, wie im Vorjahr, guter 20. Der Athlet vom ASV Sterzing, der in Bozen wohnt und zum bereits 17. Mal am BOclassic teilnahm, war mit 39 Jahren zudem der älteste Teilnehmer des Elite-Laufes. Ploner zeigte sich mit seinem Rennen zufrieden: „Es war ein ideales Wetter, die Laufbedingungen waren perfekt. Ich hatte fast die gleiche Zeit wie im Vorjahr, deshalb bin ich mit meinem Ergebnis zufrieden.

Kenianerin siegt bei den Damen

Im Damenfeld siegte die Kenianerin Margaret Kipkemboi. Die amtierende Vize-Weltmeisterin über 5000 m setzte sich in 15.30 Minuten durch. Somit egalisierte die Afrikanerin auch den Streckenrekord, aufgestellt vor zwei Jahren von ihrer LandsfrauAgnes Tirop. Kipkemboi lieferte sich einen spannenden Dreikampf mit Vorjahressiegerin Netsanet Gudeta aus Äthiopien und Gloria Kite, ebenfalls aus Kenia. Am Ende hatte Kipkemboi lediglich eine bzw. zwei Sekunden Vorsprung auf Gudeta und Kite. Auch für die 26-Jährige war es der erste Sieg in Bozen. Beste „Azzurra“ war die Trientner Nachwuchshoffnung Nadia Battocletti, die sich auf dem sechsten Rang platzierte. Südtirolerin war keine am Start.

Perkmann und Windisch gewinnen Ladurner-Volkslauf

Beim 5-km-Ladurner-Volkslauf, bei dem über 470 Läuferinnen und Läufer am Start waren, siegte bei den Herren der Sarner Hannes Perkmann in guten 15.28 Minuten, 36 Sekunden vor dem Tierser Bergläufer Daniel Pattis. Das Podest komplettierte der 20-jährige Mittelstreckenläufer aus Trient, Marco Anesi, in 16.19 Minuten. Bei den Damen setzte sich hingegen die deutsche Top-Athletin Marlene Windisch in 18.17 Minuten durch und wies Sophia Miribung (18.53) aus Percha sowie Sophia Favalli(19.03) aus Trient auf die Plätze 2 und 3. Die Sterzingerin Lara Vorhauser wurde Fünfte. Im Rennen der Handbiker war hingegen der Schweizer Fredy Widmer nicht zu schlagen, der sich in 12.34 Minuten vor Roland Ruepp und Christoph Depaolibehaupten konnte.

Auch die Raiffeisen-Jugendläufe waren ein großer Erfolg. Bei den Jüngsten (U12) konnten sich Nicola Girardini (Atletica Tione) und die Boznerin Lea Sophie Egger behaupten, bei den U14 ging der Sieg an Manuel Zanini (Atletica Gavirate) und Sofia Baroni (Calcestruzzi Corradini). Bei den U16 standen hingegen der Trentiner Simone Valduga und wie schon im Vorjahr Greta Chizzali von der SG Eisacktal ganz oben. Die U18-Altersklasse gewannen der Grödner Samuel Demetz und Vorjahressiegerin Katja Pattis aus Tiers.

Ergebnisse BOclassic – Bozner Silvesterlauf 31. Dezember 2019

Elite Herren – 10 km

1. Faniel Eyob Ghebrehiwet (ITA) 28.21 Minuten

2. Telahun Haile Bekele (ETH) 28.28

3. Amos Kipruto (KEN) 28.37

4. Albert Chemutai (ITA) 28.50

5. Yeman Crippa (ITA) 28.54

6. Ismael Debjani (BEL) 29.07

7. Abdilmana Mohamed (ETH) 29.15

8. Homiyu Tesfaye (GER) 29.18

9. Marouan Razine (ITA) 29.39

10. El Hassa Oubaddi (MAR) 29.52

20. Markus Ploner (ITA/ASV Sterzing) 31.50

Elite Damen – 5 km

1. Margaret Kipkemboi (KEN) 15.30 Minuten

2. Netsanet Gudeta (ETH) 15.31

3. Gloriah Kite (KEN) 15.32

4. Marcy Cherono (KEN) 15.38

5. Alemitu Tariku (ETH) 16.00

6. Nadia Battocletti (ITA) 16.11

7. Karolina Nadolska (POL) 16.18

8. Katsiaryna Karneyenka (BLR) 16.31

9. Sviatlana Kudzelich (BLR) 16.37

10. Martina Merlo (ITA) 16.39

Ladurner Volkslauf Herren – 5 km

1. Hannes Perkmann (Sportler Team) 15.28 Minuten

2. Daniel Pattis (Südtirol Team Club) 16.04

3. Marco Anesi (Quercia Trentingrana) 16.19

4. Lorenzo Pilati (Atletica Valli di Non e Sole) 16.19

5. Michael Hofer (ASV Deutschnofen) 16.35

Ladurner Volkslauf Damen – 5 km

1. Marlene Windisch (Deutschland) 18.17 Minuten

2. Sophia Miribung 18.53

3. Sophia Favalli (Quercia Trentingrana) 19.03

4. Sigrid Herndler (Österreich) 19.08

5. Lara Vorhauser (ASV Sterzing) 19.38

Handbike

1. Fredy Widmer (Schweiz) 12.34 Minuten

2. Roland Ruepp (Sportgruppe für körperbehinderte Südtiroler) 12.48

3. Christoph Depaoli (Sportgruppe für körperbehinderte Südtiroler) 12.55

Die Sieger der Raiffeisen-Jugendkategorien

U12: Nicola Girardini (Atletica Tione) und Lea Sophie Egger (LC Bozen)

U14: Manuel Zanini (Atletica Gavirate) und Sofia Baroni (Calcestruzzi Corradini)

U16: Simone Valduga (Quercia Trentingrana) und Greta Chizzali (SG Eisacktal)

U18: Samuel Demetz (Atletica Gherdeina) und Katja Pattis (Südtirol Team Club)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen