Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Open Days

Die Open Days

Open Day für die Mittelschulen: Mehr als 1.200 Besuche bei den Mitgliedsbetrieben des Unternehmerverbandes
66 Unternehmen öffneten in den Bezirken Bozen Land, Eisacktal/Wipptal, Pustertal und Vinschgau ihre Tore

Von Neugierde und Begeisterung waren die „Open Days“ gekennzeichnet, die der Unternehmerverband in den vergangenen Wochen in den Bezirken Bozen Land, Eisacktal/Wipptal, Pustertal und Vinschgau organisiert hat. Mehr als 1.200 Besucher – SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte aus den Mittelschulen aller Sprachgruppen – nutzen die Gelegenheit, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. „Mit dieser Initiative wollen wir den Jugendlichen zeigen, wie spannend es in unseren Betrieben zugeht und welch interessante Berufsmöglichkeiten angeboten werden. Die gute Zusammenarbeit zwischen Schulen und Wirtschaft ist entscheidend für die Zukunft Südtirols“, so der Präsident des Unternehmerverbandes Südtirol, Federico Giudiceandrea.

Der Bezirk Bozen Land organisierte den Open Day bereits zum fünften Mal, und das Interesse ist ungebrochen, wie Bezirksvertreterin Karin Roner bestätigt: „Sowohl die Schüler als auch die Eltern sind begeistert von unseren Unternehmen und kommen immer wieder gerne, um sich ein Bild von der Praxis zu machen.“ Dies soll ihnen auch bei der anstehenden Berufsorientierung helfen, wie Michael Reifer, Vertreter des Bezirks Eisacktal/Wipptal ergänzt: „Unser Bezirk war zum ersten Mal dabei und auch von Seiten der Betriebe war die Erfahrung sehr positiv.“ Auch im Vinschgau ist die Initiative wieder gut angekommen, wie Bezirksvertreter Gustav Rechenmacher erklärt: „Die Besucher waren sehr wissbegierig und stellten viele Fragen. Wir wollen den jungen Menschen damit dabei helfen, ihre eigenen Stärken zu finden.“ Auch im Pustertal war das Interesse groß. „Wir sind überzeugt davon, dass wir mit derartigen Projekten den Jugendlichen die Welt der Industrie und der industrienahen Dienstleistungen näherbringen können und sie so sehen, dass es hier vor Ort hervorragende Berufschancen und Entwicklungsmöglichkeiten gibt“, so Bezirksvertreter Toni Schenk.

Die Open Days für die Mittelschulen sind nur eine der zahlreichen Initiativen der „Begegnung Schule-Unternehmen“, die der Unternehmerverband gemeinsam mit den Schulen auf allen Ebenen und der Freien Universität Bozen organisiert. Im vergangenen Schuljahr beteiligten sich rund 5.500 Jugendlichen aller drei Sprachgruppen an den verschiedenen Initiativen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen