Du befindest dich hier: Home » Chronik » Mit 95.000 Euro über die Grenze

Mit 95.000 Euro über die Grenze

cof

Die Finanzpolizei hat in Sterzing ein Pärchen gefilzt, das mit 95.000 Euro Bargeld nach Italien eingereist war.

Die Finanzpolizei hat in Sterzing 95.000 Euro Bargeld sichergestellt.

An der Autobahn-Mautstelle in Sterzing wurde ein BMW 530Xdrive mit ausländischen Kennzeichen kontrolliert. An Bord des Wagens befanden sich ein italienischer Staatsbürger, 46 Jahre alt, der seit Jahren in der Tschechischen Republik ansässig ist, und seine 31-jährige Partnerin.

Da sich das Pärchen nervös verhielt und auch aufgrund der zahlreichen Vorstrafen wegen Steuerdelikten des Mannes, inspizierten die Beamten den Wagen etwas genauer.

Schlussendlich kamen 95.000 Euro zum Vorschein, deren Herkunft der Mann nicht zu erklären vermochte.

Der Mann wurde wegen Geldwäsche angezeigt. Die 95.000 Euro wurde beschlagnahmt. Die Fahnder sind überzeugt, dass das Geld illegaler Herkunft ist.

Insgesamt hat die Finanzpolizei an der Brenner-Grenze seit 2018 rund 450.000 Euro beschlagnahmt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen