Du befindest dich hier: Home » Kultur » Magdalena Bolego – Sprayworks

Magdalena Bolego – Sprayworks

Die Vinschger Künstlerin Magdalena Bolego zeigt in der Raiffeisen-Galerie von Bruneck eine Serie von Sprayarbeiten.

 Magdalena Bolego wurde in Schlanders im Vinschgau geboren und wuchs in Nals auf. Nach dem Abschluss des Kunstlyzeums in Bozen studierte sie Malerei an der Universität der Künste in Berlin bei den Professoren Gina Burdass und Martin Gerwers. Kennzeichnend für das Werk der jungen Künstlerin war zunächst die Auseinandersetzung mit klassischen Sujets der Malerei wie Akt, Porträt, Landschaft und Interieur. Nach einer Schaffensphase in welcher sie sich der fotorealistischen Malweise und anschließend der Zeichnung in verschiedenen Techniken wie Graphit, Tusche, Kreide und Kohle gewidmet hat, hat sie ab 2015 einen ersten Paradigmenwechsel vollzogen. Dabei galt es, sich von Vorskizzen und Arbeitsplanung zu befreien, was die Spontaneität des kreativen Schaffens unterstützen sollte. Es entstanden Werke mit Anspielung auf Populärkultur, Graffiti, Computerspiele und  Comics. Bei diesen Arbeiten ist ausserdem eine zunehmende Abstraktion gegeben und es sind nur noch wenige narrative Elemente enthalten.

Ein zweiter Paradigmenwechsel folgte im Jahre 2017 mit der Rückkehr nach Südtirol. In der Folge kam es zu einer Werkgruppe von Installationen, Ready Mades, Objekten und Rauminterventionen, von denen einige am Anfang des Jahres 2018 in der Ausstellung Rosa Stardust T618 im Lanserhaus in St. Michael/Eppan präsentiert wurden. Anschließend folgte wiederum eine Phase der Neuorientierung und des Experimentes.

Für die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein „Das Fenster“ in der Raiffeisen Galerie in Bruneck hat die Künstlerin eine neue Serie von Malereien erarbeitet, welche allesamt in den letzten Monaten entstanden sind. Magdalena Bolego hat inzwischen ihre Arbeitsweise abgeändert und den Pinsel als Arbeitswerkszeug mit der Spritzpistole ausgetauscht. Damit kann sie völlig neue, bisher unerforschte Wege gehen und das Experimentelle wagen. Diese Arbeiten, allesamt auf Leinwand, sind das Ergebnis einer langen künstlerischen Suche. Unter dem Titel „Sprayworks“ beschäftigt sich die Künstlerin mit den Themen Oberfläche, Transparenz, Tiefe, Bewegung und Licht. Entstanden sind stimmungshafte Bilder, die beim Betrachter verschiedene Assoziationen auslösen. Auf unkonventionelle Weise versucht die junge Künstlerin durch diese experimentelle Arbeitstechnik jegliches Formschema aufzugeben und ihrer Kreativität völlige Freiheit zu verschaffen.

Im Verlauf des schöpferischen Prozesses wird der Zufall zu einem integralen Bestandteil der Gestaltung. Aus dem Zu-Gefallenen entsteht die Möglichkeit Erkenntnisse zu schöpfen und diese weiterzuführen.

Der Zufall wird somit zum Bestandteil einer doch kontrollierten Komposition. Emotion und rationale Kontrolle, Empfindungen und Reflexion  sind in gleicher Weise am Entstehungsprozess beteiligt, der auch die Ausgewogenheit und Balance von Formen und Farben zielt.

Die Ausstellung in der Raiffeisen-Galerie von Bruneck ist bis zum 23. Oktober während der Öffnungszeiten der Raiffeisenkasse frei zugänglich.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen