Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Welttag der Flüchtlinge

Welttag der Flüchtlinge

Bischof Tomasi

Mit einem Fest, Konzerten, Spielen und Tänzen sowie einer Ausstellung wird am kommenden Samstag und Sonntag, 28. und 29. September 2019, in Bozen/Don Bosco der Welttag der Migranten und Flüchtlinge gefeiert.

Höhepunkt des zweitägigen Programms ist eine heilige Messe am Sonntagnachmittag mit Bischof Michele Tomasi in der Pfarrei Maria in der Au (Don-Bosco-Platz).

Am kommenden Sonntag, 29. September, begeht die Kirche den Welttag der Migranten und Flüchtlinge.

Die Botschaft des Papstes zum heurigen Welttag trägt den Titel „Es geht nicht nur um Migranten“ und dieser Titel ist auch das Motto, unter dem der Welttag in der Diözese Bozen-Brixen mit einer Reihe von Veranstaltungen in der Landeshauptstadt Bozen begangen wird.

Wie schon in den vergangenen Jahren steht auch heuer wieder eine mehrsprachige heilige Messe im Mittelpunkt des Programms: Am Sonntag versammeln sich dazu Gläubige verschiedener Nationalitäten, Sprachen und Kulturen in der Kirche „Mutter vom guten Rat“ am Bozner Don-Bosco-Platz. Dem Gottesdienst steht der am 14. September zum Bischof geweihte Michele Tomasi vor.

Neben dem Gottesdienst organisieren das diözesane Seelsorgeamt, Volontarius sowie die Caritas mit dem Friedenszentrum und anderen Verbänden am Samstag, 28. September, und Sonntag, 29. September, im Don-Bosco-Zentrum sowie im Semiruralipark eine Ausstellung, Konzerte und Spiele. Im Anhang findet sich das Programm im Detail.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen