Du befindest dich hier: Home » Sport » Sport als Lebensschule

Sport als Lebensschule

LH Kompatscher hat kürzlich mit der Führungsriege der Vereinigung der Südtiroler Sportvereine über die Zusammenarbeit mit Schulen und Familien sowie Unterstützung der Sportstätten in Bozen gesprochen.

Als zuständiger Landesrat für Sport hat Landeshauptmann Arno Kompatscher kürzlich im Palais Widmann in Bozen die Führungsriege der Vereinigung der Südtiroler Sportvereine USSA empfangen. USSA ist neben dem Verband der Sportvereine Südtirols die zweite große Vereinigung von Sportvereinen in Südtirol, mit über 80 Sportvereinen und -organisationen aus allen Landesteilen.

Beim Treffen mit der von Präsident Carlo Bosin angeführten USSA-Spitze unterstrich Kompatscher, „dass der Sport nicht nur Wettkampf und Leistungssport umfasst: Er ist vor allem auch eine Schule für’s Leben und Ort der Begegnung und Integration.“

Gerade aus diesem Grund hält nicht nur das Land Südtirol die Zusammenarbeit mit den Schulen und Familien für prioritär: Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen bildet auch einen Schwerpunkt in der Tätigkeit der USSA, unter anderem durch die vielen Kurse, mit denen sie Südtirols Jugend an verschiedene Sportarten heranführt.

Beim Treffen kamen auch kritische Punkte zur Sprache, unter anderm die mangelnde Verfügbarkeit einer Reihe von Sportstätten in der Stadt Bozen. Hierzu hat Landeshauptmann Kompatscher zugesichert, „das Thema persönlich zu verfolgen und die Anliegen zu unterstützen“.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen