Du befindest dich hier: Home » Kultur » Schaufenster junger Talente

Schaufenster junger Talente

Der 30. November ist Anmeldefrist für die diesjährige Ausgabe von UploadSounds, dem Musikwettbewerb, der sich an junge Talente aus dem Trentino, Südtirol und dem Land Tirol richtet, und der in den vergangenen Jahren Musikgruppen und Künstlern wie Noirêve, Jo Stöckholzer, Waira, Bob and the Apple, Candirù und Francesco Camin als wichtiges Karrieresprungbrett diente.

Schon jetzt verbucht die 11. Ausgabe von UploadSounds zahlreiche Anmeldungen von Musikern und Bands. Der Event darf als regelrechte Drehscheibe der Musikszene der Euregio gelten, denn seit Jahren besteht die ehrgeizige Zielsetzung darin, einen Beitrag zu deren Wachstum und Entwicklung zu leisten, und jungen Talenten die Möglichkeit zu geben, mit ihrer Musik geografische und sprachliche Grenzen zu überwinden. Seit Mai kann man auf der Webseite www.uploadsounds.eu die Anmeldung zu UploadSounds 2019 vornehmen, und damit dem Beispiel von hunderten von Bands folgen, die im Laufe der Jahre an der Veranstaltung teilgenommen haben und sie als Sprungbrett nutzen konnten, um ihrer musikalischen Kreativität Ausdruck zu geben und ihre Karriere anzukurbeln. Bis zum 30. November können sich Musiker aus dem Trentino, Südtirol und Tirol auf dem Portal anmelden, um an den zahlreichen auf dem Programm stehenden Initiativen teilzunehmen.

Inzwischen häufen sich die Namen der Künstler, die mit UploadSounds gewachsen und erfolgreich geworden sind . Talente, die es geschafft haben, ausgehend von einem Sieg oder auch nur der Teilnahme am Wettbewerb eine künstlerische Karriere einzuschlagen, und sich in der schwierigen und wettbewerbsorientierten Musikszene durchzusetzen. Wer in den letzten Jahren zum Beispiel seine Chance optimal genutzt hat, ist Candirù , der 2017 das Konzert von Vinicio Capossela vor über 2.000 Zuschauern eröffnet hat, und zwar im legendären Londoner Theater O2 Shepherd's Bush Empire, wo schon David Bowie, Oasis, Bob Dylan, Adele und Amy Winehouse aufgetreten sind. 2019 hat der aus dem Trentino stammende Songwriter ein neues Album mit dem Titel „Intemperie” herausgebracht, in dem er akustische Klänge mit bedeutungsvollen Texten verwebt, und märchenhafte Atmosphären in alltägliche Kontexte bringt.

Ebenso erwähnenswert ist der Erfolg, den die Gewinnerin von Upload 2016, Noirêve , derzeit in Italien verzeichnet: ihr Debütalbum „Pitonatio“ ist am 22. Juni bei INRI erschienen, der Turiner Plattenfirma, die zuvor schon die beiden EPs Viaggio Immobile (2016) und Hesminè (2017) herausgebracht hatte. Die Trentiner Künstlerin hat in diesen Jahren viel Zuspruch von der Kritik erhalten und hatte die Gelegenheit zu bedeutenden Auftritten in Italien (als Vorgruppe bei den Konzerten von Holly Herndon, Yakamoto Kotzuga, Verdena, Tama Sumo, Drink To Me, Arms And Sleepers und KVB), und in Europa, wo sie beim Sónar Festival 2016 in Barcelona dabei war. Die Sieger von Upload 2013, Bob and the Apple , haben zunächst in London mit Bands vom Kaliber der Tre Allegri Ragazzi Morti zusammengespielt, und dann in Frankreich, Deutschland und England ihr neues Album „Wanderlust“ vorbereitet. Die Single „Feeling“ wurde in den legendären Studios Abbey Road in London aufgenommen.

Einen ähnlichen Weg hat Jo Stöckholzer eingeschlagen: nach dem Sieg von Upload 2015 hat der Tiroler Musiker seine erste Single „Zukunftskinder“ herausgebracht, und 2017 ist sein Debütalbum „Alles“ bei der Plattenfirma Tripsitter erschienen. Nach der Veröffentlichung des Albums hat er mit der Melodic Hardcore Band von Russland aus eine Tour gestartet, die ihn dann auch nach Ungarn, in die Slowakei und die Tschechische Republik geführt hat.

Bemerkenswert auch der Werdegang der Südtirolerin Waira , die sozusagen auf dem Upload großgeworden ist und schon mehrfach im Finale stand. Nach ihrer 2016 veröffentlichten, ersten EP „Under A Black Hat“ war sie auf vielen Konzerten in Italien und im Ausland zu sehen, und gehörte 2018 zu den Finalisten des von Amnesty International verliehenen Preises beim Festival „Voci per la libertà“ (Stimmen für die Freiheit).

Nicht weniger erfolgreich der Trentiner Francesco Camin : der ehemalige Finalist von Upload hat den Kurs für Komposition von Unterhaltungsmusik beim CET von Mogol absolviert, den Premio Lunezia Nuove Proposte gewonnen und an der Endauswahl für Sanremo Nuove Proposte teilgenommen. Sein 2018 veröffentlichtes Album „Palindromi“ enthält Lieder, die von Liebe, Beziehungen, Begegnungen mit anderen und mit sich selbst erzählen, und immer wieder Bezug nehmen auf die Natur, die es zu schützen gilt. Wie diese Erfolgsgeschichten erkennen lassen, sind die Protagonisten von UploadSounds die jungen Bands Under35 , die aus den drei Provinzen Trentino, Südtirol und dem Land Tirol stammen. Für sie ist UploadSounds seit gut zehn Jahren ein unverzichtbarer Event, der eine ausgezeichnete Gelegenheit für ihre künstlerische und berufliche Weiterentwicklung, für interessante Wechselwirkungen und einen regen Austausch darstellt. UploadSounds ist sicher mehr als ein einfacher Musikwettbewerb, zumal sich die Veranstaltung mit der Zeit durch viele zusätzliche Gelegenheiten bereichert hat, wie UploadOnTour, den internationalen Export und die Special Calls.

Eine Gelegenheit, die Bühne mit namhaften Musikern zu teilen, bietet auch Export , eine Initiative, die zahlreichen bei UploadSounds erfolgreichen Künstlern ermöglicht hat, an bedeutenden Festivals teilzunehmen oder in legendären Lokalen von großen italienischen Städten und europäischen Hauptstädten aufzutreten. Damit wird den besten Bands des Wettbewerbs – und nicht nur den Gewinnern – eine ausgezeichnete Chance gegeben, denn die Plattform UploadSounds unterhält mittlerweile Beziehungen für eine breite Zusammenarbeit auf nationaler und europäischer Ebene, und gewinnt Jahr für Jahr neue Partner dazu, wie das Festival SoundVito in Legnago (VR). So eröffnet L’Opera di Amanda (Trentino) die Darbietung von Giorgio Poi am Donnerstag dem 27. Juni , während Carol Might Know (Südtirol) am Samstag dem 29. Juni als Vorband von La Rappresentante di Lista spielt. Ein weiterer Event von UploadEstate findet am Samstag dem 6. Juli in Meran (BZ) statt. Beim Konzert des Ost West Country Club hat auch die Band El Dorado Gipsy and Bossa ihren Auftritt, und wird das Publikum ab 20.00 Uhr in einer sehr stimmungsvollen Location mit ihrem Swing-Sound begeistern. Schon ab 14.00 Uhr steht die Bühne ganz den Bands von UploadSounds aus Südtirol zur Verfügung: diese können sich ab sofort für ihre Konzerte am Nachmittag anmelden.

Die Teilnahmebedingungen der Ausgabe 2019 können von der Webseite www.uploadsounds.eu heruntergeladen werden, wo zudem jeder teilnehmenden Band eine komplette Seite gewidmet wird.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen