Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Gute Spargelsaison

Gute Spargelsaison

Obwohl Kälte und Niederschläge anfangs Schwierigkeiten bereiteten, konnten die Südtiroler Spargelbauern 2019 eine sehr gute Ernte einbringen: Insgesamt wurden rund 55.000 Kilogramm Spargel geerntet.

Der Spargel aus Terlan und Umgebung, der das Qualitätszeichen Südtirol trägt, wird täglich frisch von Hand geerntet und innerhalb von zwei Stunden für die Kühllagerung angeliefert. In diesem Jahr startete die Saison Mitte März, die Erntezeit reichte von Anfang April bis Mitte Mai. In den ersten zwei Wochen verzeichnete man sehr gute Erntemengen. „Die kühlere Durchschnittstemperatur im April und eine höhere Niederschlagsmenge als im Vorjahr erlaubten jedoch keine Höchsterntemengen“, sagt Alexander Höller, Leiter des Bereichs Spargel der Kellerei Terlan. Sehr viel Lob für seinen einzigartigen Geschmack bekam auch in diesem Jahr der Gourmet-Spargel, die höchste Qualitätsstufe der Marke Margarete. Die Spargelbauern lieferten ihre Ernte dieses Jahr in die neuen Räumlichkeiten der Kellerei Andrian, wo der Spargel schockgekühlt und sortiert wurde. Durch die verbesserten Arbeitsabläufe erhalten die Kunden ein noch besseres Produkt.

Den Spargel mit Qualitätszeichen Südtirol, der als Spargel Margarete bekannt ist, bauen 15 genossenschaftlich organisierte Terlaner Bauern auf etwa zehn Hektar Fläche an. Die sandigen und humusreichen Böden dieser Gegend erwärmen sich schnell und garantieren einen geraden Wuchs der Spargelstangen. Der kleinstrukturierte Anbau sorgt für eine besonders gute Qualität und den charakteristischen Geschmack des Gemüses. Mit Abdeckfolien regulieren die Spargelbauern die Temperatur auf den Feldern und halten die Qualität ihrer Ernte hoch. Die Anbautechnik wird stetig verbessert, etwa durch wöchentliche Treffen der Genossenschaftsmitglieder, Lehrgänge und -fahrten sowie Beratungen. Der Spargel wird vorwiegend in Südtirol vermarktet und ist als lokales Edelgemüse sehr gefragt.

Während der Spargelsaison bot ein kulturelles Rahmenprogramm – die 36. Terlaner Spargelzeit – etwas für jeden Geschmack: vom traditionellen Spargelfest der Musikkapelle Terlan über Führungen durch die Felder der Spargelbauern in Kombination mit Weinverkostungen bis hin zu kulinarischen Spargelkreationen bei acht teilnehmenden Spargelwirten in Terlan.Ein Highlight war die Krönung der neuen Spargelkönigin Elisabeth Hofer, die bis 2021 als Botschafterin des Margarete-Spargels unterwegs ist.

Weil die Eier als köstliche Zutat einer ganzen Reihe von Spargelgerichten dienen – etwa bei der beliebten Bozner Sauce –, kooperierten die Veranstalter der Spargelzeit auch dieses Jahr mit den Herstellern von Freilandeiern mit Qualitätszeichen Südtirol.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen