Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Sport » Bozner steigen auf

Bozner steigen auf

Der SSV Bozen Faustball fixiert mit Sieg in Ottensheim den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga.

Mit einer kompakten Mannschaftsleistung konnte das Team des SSV Bozen einen 4-0 Sieg gegen das punktegleiche Ottensheim erspielen und somit den sofortigen Wideraufstieg in die 1. Bundesliga fixieren.

Bereits im ersten Satz erwiesen sich die Bozner Spieler um Coach Jörg Ramel als hellwach und konnten trotz langer Anreise souverän mit 11-6 gewinnen. Doch die Mannschaft aus Ottensheim wusste zu reagieren, steigerten sich von Punkt zu Punkt und verlangte den Talferstädtern alles ab. In den entscheidenden Phasen spielte Bozen jedoch immer seine ganze Routine aus und konnte so auch die Sätze 2 und 3 für sich entscheiden ( 11-8,11-9).

Der 4. und entscheidende Satz wurde dann zu einem regelrechten Krimi. Erst nach mehreren abgewehrten Satzbällen und insgesamt 5 Matchbällen setzten sich die Weiß-Roten schlussendlich mit 15-14 durch.

„Wir haben heute eine unglaublich kompakte Mannschaftsleistung gezeigt, die sich schlussendlich als Schlüssel zum Sieg erwiesen hat. Gerade in den entscheidenden Momenten spielten wir konzentriert und abgeklärt und konnten somit einen starken Gegner in Zaum halten. Dieser Sieg war auch eine klare Reaktion auf die Heimniederlage letztes Wochenende! In den nächsten beiden Spielen wollen wir mit zwei Siegen den ersten Tabellenplatz zurückerobern“ blickt Zuspieler Simon Prudenziati kämpferisch in die Zukunft.

„Meine Spieler haben um jeden Ball gekämpft, man merkte, dass sie den Sieg unbedingt wollten und das direkte Ticket zurück in die Erste Liga lösen wollten. Nun können wir verfrüht mit der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im August beginnen“ erklärt Coach Ramel.

Am Samstag bestreiten die Bozner das nächste und letzte Heimspiel  dieser Saison gegen TV St. Leonhard.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen