Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Schnee ohne Ende

Schnee ohne Ende

Fotos: Thomas Santer/Timmelsjoch Hochalpenstraße AG

Inmitten von meterhohen Schneewänden: Auf der Straße zum Timmelsjoch laufen die Schneeräumarbeiten weiter auf Hochtouren. Die neuen Fotos.

Wann die Straße zum Timmelsjoch in diesem Jahr geöffnet wird, ist weiterhin unklar. Die riesigen Schneemengen sorgen für eine Mammutaufgabe.

„Wir können leider noch kein genaues Eröffnungsdatum bekannt geben, sondern erst kurzfristig wenige Tage vorher. Der Grund dafür ist die jeweilige Lawinen- und Wettersituation“, heißt es von der Timmeljoch Hochalpenstraße AG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • hansi

    Blöde Frage für wen wird die Straße freigelegt? ok touristisch sicher a Effekt, aber können Betriebe oben offen haben und ist bei Schmelze oder Witterung nicht dennoch Gefahr gegeben – glaube die Kosten stehen in keiner Relation könnten villeicht im Straßenbau gewinnbringender eingesetzt werden – aber lass mich gern eines besseren belehren

    • andreas

      Auf Südtiroler Seite ist auf dem Pass kein Betrieb, ca. 1 km vorher war die letzten Jahre ein Stand der glaube ich Speck verkauft hat, meines Wissens ist der aber auch nicht mehr dort. 50 m nach der Grenze ist ein österreichisches Restaurant mit teurem Kaffee und einem steigerungsfähigen Topfenstrudel.

      Ich würde die Entscheidung zum Räumen den Österreichern überlassen, die kassieren ja glaub 14 oder 16 Euro für eine Überfahrt.
      Die Südtiroler sollten warten, bis der Schnee schmilzt, kostet nur unnötig Geld. .

  • latemarbz

    Man könnte Straßen auch gar nicht bauen, wäre noch billiger! Aber wenn man sie schon für viel Geld gebaut hat, macht es auch Sinn, sie so lange als möglich offen zu halten. Es geht nicht um einen Gastbetrieb oder um einen Kiosk, sondern um die Wirtschaft im Ötztal, Passeier und Burggrafenamt. Zudem ist es für Reisende wichtig zu wissen, dass der Pass von Ende Mai bis Ende Oktober geöffnet ist.
    Du wirst staunen: als über das Stilfserjoch noch nur Pferdekutschen fuhren, war er meistens das ganze Jahr geöffnet mit aufwendigen Holzkonstruktionen als Lawinenschutz. War im Verhältnis wohl noch viel teurer, war für Handel, Verwaltung und Militär aber trotzdem wichtig!

  • wisoiundnetderfranz

    Der Grund „Zudem ist es für Reisende wichtig zu wissen, dass der Pass von Ende Mai bis Ende Oktober geöffnet ist.“ ist in Zeiten des Internets doch wohl nicht mehr zutreffend?
    Und vielleicht wären einige gar nicht mal so unglücklich, wenn der Pass erst nach den Fenstertagen in D geöffnet würde 😉 Es soll ja auch Bewohner der Täler geben, die direkt an der Straße wohnen müssen….

  • morgenstern

    In Anbetracht der miserablen Straßenbeläge besonders in den Seitentälern unseres Landes, ist diese Geldverschwendung ein Affront denen gegenüber die täglich gezwungen sind den Ritt über diese „Kartoffeläcker“ zu bewerkstelligen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen