Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Sicher Rodeln

Sicher Rodeln

In Südtirol sind jährlich rund 1,5 Millionen Rodler unterwegs, allerdings nur die wenigsten mit Helm. Das Team Köllensperger hat nun das erste Rodelgesetz vorgelegt.

SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (24)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • steve

    Fantastisch endlich ein Rodelgesetz: darauf haben wir lang gewartet! 🙂

  • andreas

    Eine brillante Idee, ich wäre sowieso dafür, dass auch ein Gesetz für Hausarbeit geschaffen wird, da dort die meisten Unfälle passieren.
    Mich erschreckt es immer, wenn ich Leute ohne Helm sehe, welche Fenster putzen. Man stelle sich nur vor, da fliegt ein Vogel durchs offene Fenster, welche Verletzungen da passieren könnten.

    Und noch gefährlicher finde ich diese verantwortungslosen Mütter, welche einen Kinderwagen ohne Airbags und das Baby nicht gesichert und ohne Helm durch die Gegend schieben.
    Die Folgen eines solchen Unfalls kann man z.B. beim kurtl sehen, schrecklich. Gut, der ist wahrscheinlich öfters rausgefallen… 🙂 🙂

    • kurt

      Einerseits bringt das Team Köllensberger laut euch ja nicht den Mund auf und wenn dann ist es wieder nicht Recht und dann wird gleich gepöbelt und gespottet.
      Warum ist das denn nicht euch Superschlauen von der SVP eingefallen oder ist es der SVP zu lästig sich für solche“Kleinigkeiten“ zu kümmern????.
      Ich habe schon verstanden anderle ,dein Spezial -Fach ist die Ironie und ich nehme sie auch gerne an im Gedanken was für ein Esel man sein muss dass einem sowas blödes einfällt ,wahrscheinlich musst du dich von dir selber ablenken um nicht zu merken was für einem Schmarrn verbreitest !!.

    • pingoballino1955

      Arme SVP,wenn sie die Oposition so verspotten muss,BILLIG BILLIG unterste Schubade,dies beweisst mir aber, EUCH geht die MUFFE!!! Freue mich auf die Gemeinderatswahlen,dann könnt ihr nachher die verlorenen Stimmen zählen! Anscheinend ist euch Sicherheit nicht wichtig!

    • einereiner

      @andreas
      ich finde das unverantwortlich von dir, dass du nur an die Babys denkst, aber die Hunde vergisst. Es gibt viel zu viele Fälle, in denen ein Hund hinfällt und eine Gehirnerschütterung erleidet. Die Praxen der Osteophaten sind dann eh schon voll von traumatisierten Wuffies und deren Frauchen. Ich fordere dich hiermit ultimativ auf, mit mir zusammen eine Helmpflicht für Hunde zu fordern.

      • andreas

        Bei so relevanten Angelegenheiten muss man über seinen eigenen Schatten springen und sich auch mit einem STFler verbünden. 🙂

        Zusätzlich fordern wir einen Auffangkorb am Hintern des Hundes, um die Tretminen zu vermeiden.

        • kurt

          @andreas
          Wann lernst du eigentlich einmal ?????,merkst du nicht einmal das deine eingebildete Schlauheit längst durchschaut ist ,wie blöd muss man sein dass man auf sowas nicht kommt ???????.

    • ahaa

      Uta Radakovich Ich bin so froh, dass das Freizeitrodeln endlich geregelt wird und vorallem professionalisiert wird. Offizielle Rodellehrer, Helmpflicht und sichere Rodelbahnen und -wege. Das hilft den SüdtirolerInnen, aber auch den vielen Gäste, die mit Rodeln wenig am Hut haben…
      Diesen Inhalt verbergen oder melden
      Gefällt mir
      · Antworten · 3 Std.

      Andreas Kompatscher Uta Radakovich Was genau „hilft“ den Südtiroler bzw. hat ein Südtiroler irgend jemanden in dieser Beziehung um Hilfe gebeten?
      Diesen Inhalt verbergen oder melden
      Gefällt mir
      · Antworten · 25 Min.

    • george

      Und dem ‚andreas‘ einen „Denkhelm“, sonst könnte er sich glatt an seiner Eigenätze ein paar Kopfhautspritzer holen. 😛

  • gestiefelterkater

    Wenn man sonst nichts weiter bringt so kann man zumindest Gesetze basteln. Davon gibt es ja nie genug. Richter, Bürokraten und Anwälte brauchen schließlich Arbeit. Und bitte zwei Gesetze, eins fürs Nacht- und eins fürs Tagrodeln. Als nächstes ein Schitourengesetz, ein Wandergesetz, ein Schneeschuhwandergesetz, es gibt viel zu tun.
    Was es braucht ist ein Gesetz, dass den gewöhnlichen Bürger vor Bürokraten und Sinnlosberuflern schützt. Sie sind mittlerweile zu einer richtigen Plage geworden.

  • paul1

    Es braucht mehr Aufklärungsarbeit und Informationen, man kann und soll nicht das ganze Leben, Beruf, Freizeitbeschäftigungen…udgl. mit Gesetze regeln. Ein bisschen Hausverstand soll jeder mitbringen. Jedenfalls bin ich gegen diese ganzen Gesetzgebungen. Noch wichtiger wäre auch einmal die Radfahrer zu kontrollieren, die nachts ohne Licht, den Landesstrassen entlang fahren.

  • goggile

    weg mit gesetzen die dievfreiheit berauben! gesetzesabbau sifort!!!

  • thefirestarter

    Lustig, Helme für Rodler werden hier im Forum anscheinend als Witz betrachtet.
    Erinnert mich als die Helmpflicht für Motrräder eingeführt wurden oder Sicherheitsgurtepflicht in den Autos… Mensch was war da los, welch ein Aufstand und auch da gab es viele die darüber Witze machen…
    Heute Normal!
    Es braucht halt manchmal Gesetze wenn der Hausverstand nicht reicht.

    Es gibt übrigens Hempflicht in Italien für Skifahrer bis 14 Jahre.

    • gestiefelterkater

      Dann braucht es als aller Erstes ein Gesetz, dass uns vor Bürokraten und Politikern schützt.
      Hausverstand ist bei denen längst keiner mehr vorhanden. Deren einzige Sorge gilt dem Erhalt von Sessel und kostenlose Rundumversorgung auf Kosten des Steuerzahlers!

      • thefirestarter

        Na ja ich würd sagen in diesem Fall wollen sie unsere Steuergelder schützen, denn was solche Unfälle der Allgemeinheit kosten…
        ein Helm der ein paar Euro kostet (eventeull in Europa gebaut von europ. Firmen) spart da schon schnell mal ein paar tausend Euro.
        Im Moment ist in der Erste Hilfe ja recht viel zu tun wegen der „Winter“Urlauber. Die Pistenverhältnisse sind nicht mehr optimal, ausserhalb der Schipiste wenig Schnee….

        Ich versteh das so eine Initiative nicht der große Wurf ist um die Welt, repektive Bär oder Wolf, zu retten.
        Aber ich nehme an das wollten sie hiermit auch nicht.

        • gestiefelterkater

          Wenn sie schon Gesetze basteln wollen, dann eines das dafür sorgt, dass Versicherungen bei Unfällen zu zahlen haben und nicht nach anderen Schuldigen oder Gründen zu suchen um sich vor fälligen Zahlungen zu drücken.

      • george

        Na ja, bei manchen von euch leuchtet der Hausverstand auch nicht gerade hervor!

  • homoerektus

    Die Köllis sind auch nur Südtiroler Möchtegern Opportunisten, das kennt man an das schleimige Lächeln.

    • pingoballino1955

      Die SVPler kennt man am teuflischen GRINSEN und an den gestellten,unprofessionellen Fotos in den Athesia Medien. S C H L I M M !!!!!

    • george

      Nur immer gleich losschimpfen, wenn einmal jemand aufsteht und der Machtpartei ein wenig die Stirne bietet oder sich als Konkurrenz zu bilden beginnt. Meine Schreiber hier, ihr seht auch nur den kleinen Stachel im Auge des Kleinen, den Balken im Kopf des anderen, dem ihr wie einem Rattenfänger blindlings folgt, erkennt ihr nicht.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen