Du befindest dich hier: Home » Night-Fieber » Das Kreuzfahrt-Drama

Das Kreuzfahrt-Drama

 

Das Kreuzfahrt-Drama vor Norwegen! Bis am Sonntagmorgen wurden 313 Passagiere evakuiert. Die „Viking Sky“ soll nun in den Hafen von Molde gezogen werden.

Das Kreuzfahrtschifft mit 1373 Personen an Bord – davon über 900 Passagiere – war am Samstagnachmittag in Seenot geraten, nachdem alle Motoren ausfielen.

Ein Sturm mit Windstärke 8 und hoher Wellengang hatten die Rettungsaktion erschwert.

In der Nacht hat die Crew laut dem Rundfunksender „NRK“ drei von vier Motoren wieder in Gang setzen können. Nun wird versucht, die Viking unterstützt von Schleppern in Richtung Hafen von Molde zu fahren, berichtet „Bild“.

Die Evakuierung mit Helikoptern läuft weiter, gestaltet sich wegen des starken Windes aber schwierig.
Laut „NRK“ gibt es mindestens drei Schwerverletzte, darunter eine Frau in den Neunziger Jahren und ein Mann in den Siebziger Jahren. Insgesamt sollen zehn Personen verletzt worden sein. Die meisten Passagiere sollen Briten und Amerikaner sein.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen