Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Tiets gschoffn!“

„Tiets gschoffn!“

Der Raiffeisen-Jungbergbauernpreis wurde an Klaus Premstaller und Lisa Kuppelwieser (Bildmitte) vom Bachmannhof im Sarntal vergeben.

Die Höhepunkte der Versammlung der Südtiroler Bauernjugendwaren die Wahlen der Landesführung und die Vergabe des Raiffeisen-Jungbergbauernpreises an eine junge Sarner Familie.

Mit einem feierlichen Wortgottesdienst leitete Diakon Volker Kuschmann die heurige Mitgliederversammlung der Südtiroler Bauernjugend ein.

Direkt im Anschluss kam die Landesleiterin Angelika Springeth zu Wort und ging auf das heurige Thema „Mehrwert Landwirtschaft“ ein. „Durch den tatkräftigen Einsatz der Bauern und Bäuerinnen auf ihren Höfen, wird dieses „mehr“ für die Landwirtschaft geleistet. Die Wertschätzung dieses Berufes muss auch in Zukunft erhalten bleiben, damit die Kühlschränke weiterhin mit heimischen Qualitätsprodukten gefüllt werden können.“, so Springeth. „Der Mehrwert Landwirtschaft ist auch von der Kulturlandschaft abhängig, die seit Jahrhunderten von den Bäuerinnen und Bauern gestaltet und gepflegt wird.“, ergänzte Landesobmann Wilhelm Haller.

„Damit diese weiterhin so bestehen bleibt, muss die Eigenverantwortung und das Verständnis der Bevölkerung gestärkt werden und auch die Unterstützung der Politik gegeben sein. Dies geht von den Themen Großraubwild und dem Schutz von privaten Wiesen und Almen, bis hin zur Förderung der Jungbauern.“, fordert Haller.

Neue Landesführung gewählt

Landesleiterin Angelika Springeth, Landesobmann- Stellvertreter Christoph Weiss und Hannes Pirhofer, Landesleiterin-Stellvertreterinnen Sofia Maria Pradi und Anna Ludwig, Landesobmann Wilhelm Haller.

Ein Höhepunkt der Mitgliederversammlung war die Wahl der neuen Landesführung. Mit einer großen Mehrheit wurden Angelika Springeth, aus Gries, als Landesleiterin und Wilhelm Haller, aus St. Lorenzen, als Landesobmann bestätigt. Christoph Weiss aus Unsere liebe Frau im Walde/St. Felix und Hannes Pirhofer aus Tarsch wurden als Stellvertreter in die Landesführung gewählt. Das Amt der beiden Landesleiterinnen-Stellvertreterinnen übernehmen für die nächsten beiden Jahre, Anna Ludwig aus St. Peter im Ahrntal und Sofia Maria Pradi aus Pinzagen bei Brixen.

Ihrem Hof eine Zukunft geben

Der Raiffeisen-Jungbergbauernpreis wird jährlich von den Südtiroler Raiffeisenkassen gestiftet und ging heuer an Familie Klaus Premstaller und Lisa Kuppelwieser vom Bachmannhof in Öttenbach, einer Fraktion der Gemeinde Sarnthein. „Die Jungbauern sind eine wichtige Säule der Landwirtschaft und diese gilt es zu unterstützen.“, unterstrich Herbert von Leon, Obmann des Raiffeisenverbandes bei der Verleihung. Jungbauer Klaus und seine Lebensgefährtin Lisa haben mit ihren zwei Kindern Lea und Tessa auf dem Bachmannhof ein Zuhause gefunden und setzen alles daran, dem Hof eine gute Zukunft zu geben.

Unterhaltsames Rahmenprogramm

Die Südtiroler Bauernjugend blickte bei der Versammlung auch auf ein ereignisreiches Jahr zurück, dies bestätigte der Tätigkeitsbericht voller Eindrücke aus dem Jahr 2018. Für heuer sind wieder einige Veranstaltungen und Projekte geplant. Höhepunkt wird die Feier zum 50. Jubiläum des Landesverbandes der Südtiroler Bauernjugend, am 20. Juli in der Festung Franzensfeste, sein. Auch etwas Humor durfte bei der Versammlung nicht fehlen. Die Bezirke Eisacktal und Vinschgau gingen bei ihren Bezirkseinlagen mit etwas Sarkasmus auf einige aktuelle Themen aus der Landwirtschaft ein.

Mit den abschließenden Worten: „Tiets gschoffn!“, rundete Landesobmann Wilhelm Haller die heurige Versammlung ab.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen