Du befindest dich hier: Home » Kultur » Frischer Wind

Frischer Wind

(v.l.) Waltraud Staudacher, (für „Eppaner Liedsommer“), Walburga Kössler und Matthias Mayr vom

Drei Überetscher Kulturvereine präsentieren sich erstmals auf einer gemeinsamen Plattform. Der „KulturKontakt Eppan“ hat drei Konzertreihen in Planung, auch „Satellitenkonzerte“ in Venedig, Jerusalem und New York.

(sh) Synergien sind das Leitmotiv der Kulturpolitik. Sie sparen Geld und bringen den einzelnen Vereinen mehr Sichtbarkeit. Was Josef Lanz mit dem Musiksommer Pustertal und Peter Paul Kainrath mit dem Bolzano Festival Bozen vorgemacht haben, hält jetzt auch im Überetsch Einzug. Der KulturKontakt Eppan, das „Forum Musik Kaltern“ und der seit 2005 bestehende Verein „Pauls Sakral“ kooperieren auf einer gemeinsamen Plattform, um ihre jeweiligen Programm effizienter zu bewerben.

Der Anstoß zu dieser Initiative hat die personelle Neuausrichtung des Traditionsvereins „KulturKontakt Eppan“ gegeben. Im April des vergangenen Jahres hat Alois Lageder die Leitung des Vereins von dem unermüdlichen Gründungsmitglied Heinrich von Mörl übernommen. Die künstlerische Leitung wurde dem in München lebenden Musikproduzenten und Festivalorganisator Guido Corna aus Mezzolombardo übertragen.

Schwerpunkt wird weiterhin die Musik bleiben, wobei die Klavierakademie von Andrea Bonatta auch in künftig als eigenständiges Projekt weitergetragen wird. Zur Musik sollen in Zukunft auch Angebot aus den Bereichen Literatur, bildende und darstellende Kunst kommen. Zentral bleibt weiterhin die Nutzung der Eppaner Burgen, Schlösser und Ansitze als Veranstaltungsort.

Geplant sind drei Konzertreihen. Die Reihe „Internationale Künstler“ bringt renommierte Musiker aus aller Welt nach Eppan. Als „Satellitenkonzerte“ der vom künstlerischen Leiter Guido Gorna ins Leben gerufenen Münchner Reihe „musicaè“ stehen die Veranstaltungen in Eppan neben jenen in Venedig, Jerusalem, New York oder Blaibach. Die Konzerträume sind dabei stets Museen oder andere historische Einrichtungen. Durch die Integration in dieses internationale Netzwerk wird Eppan über die Grenzen hinaus bekannt gemacht und das heimische Publikum kann sich an Darbietungen von höchstem Niveau erfreuen. Die Reihe „Junge Talente“ hat die Förderung von jungen Begabungen zum Ziel. Ein ausschließlich der Jugend gewidmetes Konzert mit internationalen Preisträgern und Nachwuchstalenten aus Südtirol und Bayern findet in Eppan und in München statt und bietet den jungen Künstlern neben dem gegenseitigen Austausch jeweils die Möglichkeit eines Auftrittes im Ausland. Die Reihe „Südtiroler Forum“ bietet renommierten Künstlern aus Südtirol eine Plattform, um sich zu präsentieren.

Die Klavierakademie Eppan und die Junior Accademy  werden zu einem einzigen Festival zusammengeschlossen. Zwei international bekannte Dozenten werden neben Andrea Bonatta als Referenten eingeladen: Matti Raekallio (New York) und Lilya Zilberstein (Wien).

Oswald Rogger, Präsident des „Forum Musik Kaltern“, sagte bei der gestrigen Präsentation, dass man sich vor allem auf Orgel- und Blasmusik konzentrieren werde. Walburga Kössler und Matthias Mayr vom Konzertverein Pauls Sakral stellt geistliche Musik und die vielfältige Orgellandschaft in den Vordergrund.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen