Du befindest dich hier: Home » Chronik » Der Freispruch

Der Freispruch

Foto: 123RF.com

Ein früherer Mitarbeiter des Hauses Emmaus wird am Landesgericht in Bozen vom Vorwurf der Medikamenten-Unterschlagung freigesprochen.

Er wurde im April von seiner Arbeitgeberin, der Caritas, fristlos entlassen.

Zusammen mit einem 45-jährigen leitenden Angestellten, der vom Konto einer Bewohnerin des Hauses Emmaus in Leifers 5.000 Euro abgehoben hatte. Dem zweiten Mitarbeiter, einem 40-jährigen Bozner, wurde vorgeworfen, Medikamente aus den Beständen der Pflegeeinrichtung, in der Personen mit HIV/AIDS betreut werden, entwendet zu haben.

Nun wurde der Mann, verteidigt von den Anwälten Andreas Tscholl und Elena Valenti, am Landesgericht vom Vorwurf der Unterschlagung freigesprochen. Drei Zeugen hatten ihn im verkürzten Verfahren vor Vorverhandlungsrichter Emilio Schönsberg entlastet.

Der 45-jährige leitende Angestellte hatte im Oktober einen gerichtlichen Vergleich über ein Jahr und zehn Monate Haft auf Bewährung abgeschlossen. (tom)

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen