Du befindest dich hier: Home » Chronik » Zwei Einbrecherinnen gefasst

Zwei Einbrecherinnen gefasst

Eine Frau aus Bozen hat zwei Einbrecherinnen so lange in ihrer Wohnung festhalten können, bis die Polizei angerückt ist.

 Schockerlebnis für eine Frau in Bozen:

Es war am Montagmorgen gegen 09.00 Uhr, als plötzlich zwei wildfremde Frauen in ihrer Wohnung im Zentrum von Bozen standen. Die Frau rief sofort eine Nachbarin an und forderte sie in englischer Sprache – und ohne das Wort „Polizei“ zu verwenden – auf, Alarm zu schlagen.

Derweil stellte sich die Frau vor die Terrassentür, um zu verhindern, dass die beiden Einbrecherinnen flüchten können.

Die Polizei konnte kurz darauf die beiden Einbrecherinnen festnehmen.

Dabei handelt es sich um zwei italienische Staatsbürgerinnen, 26 und 43 Jahre alt. Die beiden Frauen sind einschlägig vorbestraft.

Sie wurden in den Hausarrest überstellt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • checker

    Bringt leider gar nichts, wie im Artikel ja schon steht „mehrfach aktenkundig“, heisst, sie sind morgen wieder draussen und eventuell muss die Frau die sie festgehalten hat, mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.
    Einbruch und Diebstahl sind funktionierende Geschäftsmodelle, da auch wenn man gefasst wird, nichts zu befürchten hat. Wird auch gerne als Franchising betrieben.
    Kann man nur jedem empfehlen. Wenn die Polizei kommt: Keine Sorge, meistens steigen sie vom Wagen gar nicht einmal aus. So passiert am Samstag im Stadtzentrum: Die Polizei wurde gerufen, kam und fuhr ohne auszusteigen am Tatort vorbei.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen