Du befindest dich hier: Home » News » „Ignoranter Minister“

„Ignoranter Minister“

Die SüdTiroler Freiheit macht sich über den italienischen Verkehrsminister lustig, der behauptet hat, der BBT sei bereits in Betrieb.

„Der italienische Verkehrsminister, Danilo Toninelli, hat auf einer Pressekonferenz unter Beweis gestellt, dass in Italien die Verkehrspolitik von Ignoranten gemacht wird“, erklärt Sven Knoll.

Allen Ernstes behauptete er, dass der Brennerbasistunnel bereits in Betrieb sei und dass dieser Tunnel ein Straßentunnel sei. Durch die sektoralen Fahrverbote in Tirol würde der Transport durch diesen Tunnel angeblich eingeschränkt. „Noch dümmer geht es wohl kaum“, so die Süd-Tiroler Freiheit..

Anstatt das Bundesland Tirol dafür zu kritisieren, dass es die eigene Bevölkerung vor den Gesundheitsgefahren des ausufernden Transitverkehrs schützt, sollte sich der italienische Verkehrsminister besser darüber informieren, dass der Brennerbasistunnel ein Eisenbahntunnel ist, der frühestens 2027 in Betrieb gehen wird, so Sven Knoll.

Angesichts der Tatsache, dass in Italien von solchen Ignoranten Verkehrspolitik gemacht wird, läßt sich erahnen, dass kein Interesse an einer Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene besteht.

Noch peinlicher als der italienische Verkehrsminister ist nur das Verhalten des Süd-Tiroler Landeshauptmannes, der zu alledem wieder einmal schweigt und es offenkundig nicht für notwendig erachtet, das Bundesland Tirol im Kampf gegen den Transit-Terror zu unterstützen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (35)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • einereiner

    Herrlich…..zum Totlachen….wenn man nur nicht von diesen ignoranten unfähigen Italienern regiert würde.

  • adobei

    Im letzten Absatz muss man noch schnell einen Seitenhieb auf den Landeshauptmann machen, unbeachtet dessen, dass er heute angekündigt hat ab 2019 selbst gegen den immer größer werdenden Transit vorzugehen. Heute in der Tagesschau: “ In wenigen Wochen soll die Vereinbarung für die öffentliche Führung der Brennerautobahn abgeschlossen werden. Damit ist der Weg frei für die Einführung der geplanten Umweltmaut. Diese Mauterhöhung soll dazu beitragen, den Umwegtransit auf der Brennerroute einzuschränken und den Schwerverkehr zu verringern…..“

    • pe

      Die Verlängerung der Autobahnkonzession wird schon seit Jahren für „die kommenden Wochen“ angekündigt.

    • kurt

      @adobei
      Wo er Recht hat hat er Recht ,Seitenhieb hin oder her ,denn der Landeshauptmann schweigt schon über mehr Sachen die nicht aufkommen dürfen zB.Schael -Abfindung!!!.

      • thefirestarter

        Wenn’s nur das wäre.
        Der LB schweigt auch zur ganzen Misere bei der Sanität, von wegen Chefsache.
        Was hat er zu Schlanders und den mehr als Fragwürdigen Verträgen mit der Leiharbeiterfirma gesagt.. nichts, und es scheint als wäre nicht nur Schlanders betroffen.
        Die Stocker und Scheal waren eine komplette Fehlbesetzung. Die Stocker lässt sich nicht mehr aufstellen?
        Ich sage die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

        Und was machen die Provinz Tiernt… in Cavalese wird die Geburtenabteilung wieder geöffnet!

  • franz

    Nachdem Renzi die Brücke von Messina versprochen hat… http://espresso.repubblica.it/palazzo/2015/11/06/news/matteo-renzi-dice-si-al-ponte-sullo-stretto-di-messina-1.237611
    Hat Renzi das Gotthard-Basistunnel gebaut und eingeweiht.
    ( die Arbeiten wurden ausschließlich von der Schweiz durchgeführt und mit Schweizer Franken bezahlt )
    Renzi
    “Siamo l’unico Paese al mondo che sta facendo tre tunnel – queste le parole esatte di Renzi -, tre opere strepitose per il collegamento con l’Europa: il Gottardo che si inaugura il primo giugno con la Svizzera, il Brennero che abbiamo sbloccato noi e ci collega all’Austria, la Torino-Lione con la Francia. Stiamo investendo 28 miliardi di euro, ovviamente cofinanziati, per collegarci con l’Europa”.
    https://www.ilfattoquotidiano.it/2016/04/15/renzi-gaffe-internazionale-stiamo-per-inaugurare-il-tunnel-del-gottardo-che-e-totalmente-in-svizzera-lironia-social/2641585/
    La Salerno-Reggio Calabria è davvero terminata?
    Nel febbraio 2016 Renzi promise l’inaugurazione definitiva dell’A3, scatenando l’ilarità dei giornalisti stranieri presenti in sala stampa. La prese sul personale
    https://www.ilfoglio.it/dati-e-statistiche/2016/12/22/news/salerno-reggio-calabria-autostrada-a3-fact-checking-112077/
    -…..solite Slogan e bugie e propaganda della sinstra
    e la sconfitta di Matteo Renzi – del PD
    https://www.youtube.com/watch?v=4kxN_xHLeGQ

  • mannik

    Die Schlussfolgerung „Angesichts der Tatsache, dass in Italien von solchen Ignoranten Verkehrspolitik gemacht wird, läßt sich erahnen, dass kein Interesse an einer Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene besteht“ ist natürlich totaler Quatsch, aber das sind wir ja von den einfach gestrickten Bindestrichtirolern gewohnt.

    • thefirestarter

      Leider ist die SVP(-D, -LEGA,-CP) nicht in der Lage oder nicht Willens dich richtige Schlussfolgerung zu treffen.

      Es sind eben zu viele Silberlinge!

      • mannik

        Ändert nichts an der Tatsache, dass die Knoll’sche Assoziation Quatsch ist. Wenn andere Fehler machen ist damit der eigene nicht reingewaschen, das ist die immer gleiche Methode der Populisten.
        Übrigens, an den „Silberlingen“ bedient sich Knoll schon auch gerne…

    • franz

      Ignoranten einfach gestrickte Bindestrichtirolern ?
      Sagt ein niveauloser Verleumder wie mannik selbst ein Ignorant.

      • mannik

        Franz Sie dürfen nicht von scih auf andere schließen. Ich habe nirgens von Ignoranten geschrieben. Trinken Sie weniger, dann arbeitet die wenige graue Masse, die Sie besitzen besser.

        • franz

          @mannik
          Abgesehen von Deinen unwahren Tatsachenbehauptungen, bzw. den Unflat den Du im Netz verbreitest, die Liste wo Du den Unterfertigten als ausgemachten Ignoranten, „Dumpfbacke“..usw. betitelst sowie den Unterfertigen mit eine berüchtigten Naziverbrecher vergleicht.
          “Übrigens, einer der sich “franz……..“ nennt.
          “ (Leiter der Verwaltung in der NS-Tötungsanstalt Hartheim, Kommandant der Vernichtungslager Sobibor und Treblinka
          “ Con un nome come quello che usi, (per nasconderti perché da buon fascista non hai neanche il coraggio di metterci la faccia, coglione vigliacco), non mi aspettavo altro che eresie di questo tipo, spacciate per opinioni. Ecco, vedi: a Treblinka ci dovresti finire tu e tutti quelli come te, Kommandant Haupstürmführer “franz…..“ ( Già: c’è qualcuno che conosce la Storia e ti ha sgamato. Coglione vigliacco x 2)
          Eine genaue Liste Deiner beleidigenden Kommentare wurde bei der Staatsanwaltschaft -Bozen hinterlegt. .

        • franz

          Ich habe nirgens von Ignoranten geschrieben .
          mannik
          10. Oktober 2018 um 08:18 Uhr
          Die Schlussfolgerung „Angesichts der Tatsache, dass in Italien von solchen Ignoranten Verkehrspolitik gemacht wir !

  • franz

    @thefirestarter so ist es .
    Wenn’s nur das wäre.
    Der LB schweigt auch zur ganzen Misere bei der Sanität, von wegen Chefsache..
    Hätte man die gesetzlichen Vorgaben des staatlichen Korrekturdekrets DECRETO LEGISLATIVO“ 26 luglio 2017, n. 126 – Madia eingehalten, hätte Generaldirektor Schael wohl längst ohne Abfertigung in dieser Höhe entlassen werden müssen.
    Und Zerzer durfte nicht als sein Nachfolger eingestellt werden, weil ihn vermutlich die Voraussetzungen hinsichtlich Zulassungskriterien..fehlen

    DECRETO LEGISLATIVO 26 luglio 2017, n. 126
    Disposizioni integrative e correttive al decreto legislativo 4 agosto (staatlichen Korrekturdekret.)
    Bezüglich Ausbildung und Berufserfahrung für den Kandidaten als Manager eines Sanitätsbetriebes gibt es genaue Zulassungskriterien..
    Sowie . Aberkennung von Rechten im Fall von Fehlverhalten mit Punkteentzug
    Eventuali provvedimenti di decadenza del candidato, o
    provvedimenti assimilabili, riportati negli ultimi sette anni, sono
    valutati con una decurtazione
    Art. 3 Abs 1- 7 — quinquies
    staatlichen Korrekturdekret. “DECRETO LEGISLATIVO“ 26 luglio 2017, n. 126 – Madia
    https://www.promopa.it/images/riforma_pa/dlgs_126_2017_correttivo_171_2016.pdf
    Wichtiges Detail zum ( staatlichen Korrekturdekret.) – DECRETO LEGISLATIVO 26 luglio 2017, n. 126
    Kompatschers Zustimmung
    “ Das Verfassungsgericht verfügt, dass die Regierung ein solches Gesetz nur mit Zustimmung der Regionen und „der autonomen Provinzen von Bozen und Trient“ erlassen kann. Diese Zustimmung kommt am 6. April 2017 zustande.“
    Das höchste Organ zwischen Staat und Regionen ist nicht die Staat-Regionen-Konferenz, sondern die „Conferenza Unificata“ in der neben den Mitgliedern der Staat-Regionen-Konferenz auch rund ein Dutzend Vertreter von Gemeinden und deren Verbänden sitzen.
    Auf der Sitzung am 6. April 2017 gibt die „conferenza unificata“ grünes Licht für das neue korrigierte Dekret. Präsident der Konferenz ist 2017 der Südtiroler Senator Gianclaudio Bressa. Mitglied des Gremiums ist auch der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher. Auch Kompatscher legt an diesem Tag keinerlei Veto ein.
    Protokoll der Sitzung vom 6. April 2017: Mit Zustimmung Südtirols.
    Im Gesetzestext, dem man an diesem Tag zustimmt, wird bestätigt, dass die Generaldirektoren aus dem nationalen Verzeichnis gewählt werden müssen. Vor allem aber heißt es im Text des Dekretes explizit, dass diese Bestimmungen auch für die beiden autonomen Provinzen Bozen und Trient gelten..[…]

  • ostern

    Da passen sich die SVP-Politiker an.
    Nichts als leere Worte. Das Land Südtirol
    kann auf solche Vetreter verzichten.

  • checker

    War ein peinlicher Fehler, ganz klar und man sollte über die grossen Verbindungswege in Italien Bescheid wissen…Allerdings sollte man so eine Aussage nicht überbewerten und dies zeigt grundsätzlich das Problem der Politik auf: Es werden Leute gewählt die gut aussehen und gut reden können, Sachkenntnisse werden von den Wählern nicht gewünscht. Dies war auch bei den anderen Parteien so. Wir hatten Zahnarztassistentinnen, Pornostars und generell Leute in der Politik die Sachkenntnisse null haben. Andererseits ist es unmöglich über alles Bescheid zu wissen und wer hier in diesem Forum ohne Kenntnislücken ist, der möge den ersten Stein werfen.
    Wie viel Gemeinden hat Südtirol? Wann wurde das Autonomiestatut unterzeichnet? Könnt ihr auf Anhieb antworten?
    Meiner Meinung nach geht es auch weniger um sogenanntes „Millionenshowwissen“ sondern, dass man imstande sein sollte die Hintergründe und Beweggründe zu verstehen, das Wieso ist wichtiger als die reine nackte Zahl.

  • kartoffelbrot

    Ach wenn es irgend ein Minister gewsesn wäre ginge es ja noch halbwegs….. aber genau jener für Transport?…. Das ist eigentlich schon ein „Kündigungsgrund“

  • checker

    Zweifelsohne ein ordentlicher Fettnapf. Aber schauen wir uns doch einfach mal in Südtirol um, wer so von den Kandidaten alles was kann und was nicht. Wenn ich mir den ganzen Slogan-Wahlkampf so ansehe wird mir mehr als schlecht. Da gibt es beispielsweise „leistbares Wohnen“ einer jungen Dame, wobei ich mir sicher bin, dass sie nicht den blassesten Schimmer von Wirtschaft und deren Zusammenhängen hat. Wie sie dies dann bewerkstelligen will, keine Ahnung.
    Wir können jetzt alle kündigen aber dies löst das Problem nicht, was passiert dann? Kommt halt der nächste der keine Ahnung hat. Wenn wir mehr Kompetenzen wollen, sollten wir dies einfordern und auch bei den Wahlen honorieren. Passiert nur leider nicht.
    Also, regt Euch weniger auf, sondern schaut lieber, dass ihr dann auch die Kompetenz wählt.
    Die Gesellschaft bekommt die Politiker die sie wählt.

  • andreas

    @checker
    Dein pauschales Geschwafel was wir, wen immer du damit meinst, schauen sollen, ändert doch nichts daran, dass das höchste Vieh im Staat, welches fûr Transport zuständig ist, seine Hausaufgaben nicht gemacht hat und dazu noch einen anderen Staat rügt.

    Da gibt es nichts schönzureden oder auf eine Kamdidatin der Landtagswahl in Südtirol abzulenken, der Mann ist nicht tragbar.

    Aber Italien hat gewählt, also „Avanti Dilletanti“, es werden von diesen Nieten momentan zwar Milliarden verbrannt, aber was zählt das, wenn dafür 2 Flüchtlingsschiffe in Italien nicht anlegen durften…

    • kurt

      @andreas
      Es gibt in deiner Partei allerdings Nieten genug die Hunderttausende Euro verschwendet haben nur um eine unerwünschte Person loszuwerden die von der gleichen Person unterstützt und rehabilitiert worden war also was schwafelst du denn für einen Schmarrn???,du brauchst keine Nieten bei anderen suchen ,fange bei dir an dann wirst du am schnellsten fündig!!!!.

  • rota

    “ Es werden von diesen Nieten momentan Milliarden verbrannt“.
    Vorher waren es andere Nieten, denen die Freunde vom Ander noch immer konstant in den abschließenden Verdauungstrakt kriechen.

  • drago

    In Italien hat sich schon praktisch jede Partei an der Regierung versucht; und die Staatsverschuldung ist immer nur in eine Richtung gegangen, nämlich nach oben. Und wer nicht selbst in der Regierung war, hat sie von außen unterstützt.
    Staatsverschuldung und Wirtschaftswesen machen zwar nicht alleine den Wert eines Staates aus, aber allen unseren Regierungen war eins gemeinsam: irgendwelche Lobbies bedienen einschließlich sich selber, nur das Wohl des Staates und seiner Bürger war so ziemlich allen egal.

  • checker

    Jetzt kommt der nächste: Staatsverschuldung steigt in unserem Wirtschaftssystem IMMER. Es gibt kein Land das jemals seine Schulden abgebaut hat, (ausser es hat Ressourcen wie die Saudis, Norwegen etc., )da alles Geld rein durch Schuldaufnahme entsteht und sich diese durch den Zinseszinseffekt in exponentialer Funktion vermehren. Die Wirtschaftsleistung aber nicht. Also redet keinen Müll, lernt was, lest was und spielt nicht die Schlauen die ihr nicht seid. Ihr wisst nichts und wisst nicht einmal, dass ihr nichts wisst.
    Lernt Buchhaltung und Makroökonomie und versucht zu verstehen was der Unterschied zwischen einer exponentiellen Funktion und einer linearen ist. Zahlen lügen nicht.
    Für den Anfang: 1+1=2

  • rota

    @checker

    du systemtreuer Obergscheidi, warum willst du nicht im gleichem Atemzug auch die Gläubiger (Strippenzieher ) nennen? Wo es Schuldner gibt, dürfen Gläubiger nicht namenlos bleiben, oder?

  • checker

    systemtreu sicher nicht, ich kritisiere seit Jahren unser System.
    Allen Schulden auf der Welt stehen in Summe gleich viele Guthaben gegenüber. Summe ist also immer null.
    Und nein man muss nicht supergescheid sein, sondern nur normal. Ist Mittelschulstoff. Aber offenbar reichts nicht mal dafür.
    Biete Nachhilfe an: Und da ich ein guter Mensch bin bekommt ihr Rabatt.
    Kleine Einführung: https://youtu.be/N0WyMI1f1-c

    • rota

      Nochmals, wo bleiben die Namen der Gläubiger?
      Bürgerkunde als Unterrichtsfach wurde schon lange abgeschafft, der Geschichtsunterricht endet auch meisten schon vor dem1. WK. Also doch nur Gscheidi!

  • franz

    Zugegeben Verkehrsminister, Danilo Toninelli hat ein ziemlichen Blödsinn verzapft.
    Wobei er diesbezüglich nicht der erste Minister wär, sogar Ministerpräsident Renzi hat sich diesbezüglich lächerlich gemacht.( wie ich bereits geschrieben habe )
    Einige Ideen des M5s wie die Einführung eines “Reddito di cittadinanza“ ist wirklich ein totaler Blödsinn.
    Dafür hat die Regierung von Lega /M5s durchaus bereits Erfolge zu verzeichnen.Nicht zuletzt Dank Salvini, der in 3 Monaten hinsichtlich Illegale Zwanderung – mehr erricht hat wie die linken Postkommunisten des PD / SVP Vasallen des PD. Indem er die Häfen für Menschenschlepper Ong blockiert bzw. mit den “Dekret Sicherheit “ kriminellen Immigranten und den Business der Imigration mit restriktive Maßnahmen mehr Sicherheit für den Bürger geschaffen hat.
    Was den linken Postkommunisten des PD & SVP Vasallen des PD bzw den linken Kommunisten Jean-Claude Juncker, den Luxenburgischen Außenminister & Innemnister Asselborn, Valdis Dombrovskis, Pierre Moscovici, in Brüssel natürlich nicht passt.
    Un daher mit allen Mittel versuchen der Regierung von Lega / M5s das Leben so schwer wie möglich zu machen.
    Wohl auch aus Angst, dass die linken Genossen in Brüssel bei den EU-Wahlen 2019 ähnlich wie die linken Postkomunisten des PD vom Wähler abgewählt werden.
    Was die Staatsverschuldung betrifft, am meisten Schulden haben die linken Regierungen von Monti bis Renzi & Gentiloni verursacht.
    Bzw. am meisten Milliarden verbrannt.
    Abgesehen vom Bankenskandal Etruria – Banka Vicenza usw. wo hunderttausende Kleinsparer um ihr sämtliches Ersparnis gebracht wurden. Dank “Salva Banche“ von Renzi & Boschi, übers Wochenende.
    Mps – ( Bancomat des PD ) wurde zuerst von Letta mit 4 Miliarden € “IMU“ Geld und von Gentiloni mit 20 Milliarden € Steuergeld gerettet.
    Und wo waren da die ganzen Aufsichtsbehörden Bankitalia, Fmi, Corte dei conti, Upb l’Ufficio parlamentare di bilancio und Brüssel.
    oder wenn Banken in Italien aufrgrund von Kreditvergabe ohne ausreichender Garantie faule Kredite von insgesamt 380 Milliarden angehäuft haben .
    Wie z. B die Südtiroler Volksbank
    https://www.tageszeitung.it/2018/09/28/verkaufte-problemkredite/

  • checker

    Die habe ich, aber mit denen kannst du eh nichts anfangen…die Frage ist zunächst ja welche Gläubiger wenn schon…
    EZB für italienische Staatsanleihen….Amerikanische Fonds wie Blackrock…usw.
    Was hat denn Bürgerkunde mit Systemkunde und Finanzen zu tun?
    Ich glaube, wir lassen es hier bleiben…es kommen nur wirre Kommentare..

  • rota

    „EZB für italienische Staatsanleihen….Amerikanische Fonds wie Blackrock“ … und als es diese Schuldengeneratoren noch nicht gab, stand Italien an sechste Stelle in Welt. Schon komisch oder?

    „Was hat denn Bürgerkunde mit Systemkunde und Finanzen zu tun?“
    Sollte jeder wissen du Gscheidi.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen