Du befindest dich hier: Home » Chronik » Achtung Kontrolle

Achtung Kontrolle

Die Ortspolizei führt auf Südtirols Straßen vom 15. bis 19. August vermehrt Kontrollen durch.

Rund um Mariä Himmelfahrt – von Mittwoch, 15. August bis Sonntag, 19. August – rechnen die Südtiroler Ordnungskräfte wieder mit einem verstärkten Verkehrsaufkommen. Erwartet werden auch besonders viele Motorradfahrer aus Deutschland und Österreich.

Im Rahmen der Bewusstseinsbildungs-Kampagne „No Credit“ für mehr Sicherheit auf den Straßen sind wie in den Vorjahren verstärkte Kontrollen der Ortspolizei vorgesehen, die an sechs verlängerten Wochenenden auf Südtirols Straßen durchgeführt werden.

„Um auch an besonders verkehrsreichen Tagen größtmögliche Sicherheit auf Südtirols Straßen zu gewährleisten, sollten alle Verkehrsteilnehmer verantwortungsvoll unterwegs sein und sich an die Verkehrsvorschriften halten“, betont der Landesrat für Mobilität und Straßennetz, Florian Mussner.

Neben den verstärkten Kontrollen rund um die Staatsfeiertage Ende April und Anfang Mai (25. April – 1. Mai), zu Pfingsten (18. Mai – 21. Mai), Fronleichnam (30. Mai – 3. Juni) und Mariä Himmelfahrt (15. August), führte die Ortspolizei im Juni und Juli in Zusammenarbeit mit den Ordnungshütern von Bayern und Tirol grenzüberschreitende Kontrollen durch. Am 11. und 12. August fanden zusätzlich am Timmelsjoch, am Stilfser Joch und bei der MeBo-Raststätte in der Nähe von Vilpian Sensibilisierungsmaßnahmen statt.

Die Kampagne „No Credit“ wurde in diesem Jahr vom Ressort Verkehrsnetz und Mobilität des Landes Südtirol und dem Trentino in Zusammenarbeit mit der Ortspolizei zum elften Mal aufgelegt. Sie baut weiterhin auf drei Säulen auf, nämlich Sensibilisierung, Kontrollen und Baueingriffe.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • flixoflex

    Und sonst lassen sie sich das ganze Jahr kaum blicken. Auf der Stilfser Joch Straße gilt wie gewöhnlich freie Fahrt für lärmende Raser. Die Prader Gemeindeverwaltung nimmt die untragbare Situation ganz gelassen hin, auf Kosten der Bürger und Feriengäste.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen