Du befindest dich hier: Home » News » Der Geldeintreiber

Der Geldeintreiber

Alessandro Huber

Der PD braucht offenbar Geld – und hat Landtagspräsident Roberto Bizzo eine Zahlungsaufforderung von 15.000 Euro ins Haus geschickt.

Der PD braucht offenbar Geld für den Wahlkampf.

Wie PD-Chef Alessandro Huber am Sonntag bestätigte, hat die Partei dem Landtagspräsidenten Roberto Bizzo eine Zahlungsaufforderung in Höhe von rund 15.000 Euro ins Haus geschickt.

Bizzo habe in den vergangenen Jahren seine Parteiabgaben nicht bezahlt, sagte Huber, obwohl er sich vor den Wahlen dazu verpflichtet habe, die Beiträge für die gesamte Legislaturperiode zu bezahlen.

Auch die ehemaligen Bozner PD-Gemeinderäte Monica Franch und Mauro Randi, die gemeinsam mit Roberto Bizzo den PD verlassen und die Liste Noi per l’Alto Adige gegründet haben, sollen – wenn es nach dem PD geht – zahlen.

Von ihnen fordert die Partei rund 10.000 Euro.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen