Du befindest dich hier: Home » Chronik » Plus fünf Grad

Plus fünf Grad

Temperaturanstieg um bis zu fünf Grad bis 2100, durchschnittlich 30 Tropennächte bis 2050. Der Klimareport der Eurac zeigt die möglichen Auswirkungen des Klimawandels.

Sehen Sie sich das Video an.

EINEN AUSFÜHRLICHEN ARTIKEL ZUM KLIMAREPORT MIT ANSCHAULICHEN GRAFIKEN LESEN SIE IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • franz

    Keine guten Aussichten auch für die Betreiber von Wasserkraftwerken,
    Gefragt ist Alternative Energie wie Windkraft. ( wie z. B von FRI-EL & Alerion von Gostner )
    Nachdem jetzt auch unsere SVP-Politiker, zur Erkenntnis gekommen sind, dass die Übernahme der Enel – Kraftwerke auf Grund des Klimawandels bzw. den Trockenperioden und den Gletscherschwund sprichwörtlich ein Schlag ins Wasser war, fordert das Land bzw. Gemeinden Präsident Schatzer die Gemeinden auf Sel – Aktien im Wert von 97,4 Millionen Euro zu kaufen.
    Schatzer: “Ein Blick in die Bilanzen der Selfin der letzten Jahre genügt. Bei einem durchschnittlichen Jahresgewinn von ca. 3 Millionen Euro kann von Untätigkeit wohl keine Rede sein.” Zudem sei auch Alperia bestrebt, die Gewinne und somit die Dividenden zu erhöhen.
    Trotz einer Alperia Miese – von 4 Millionen Euro im ersten Halbjahr.2016 Das auf die Gruppe entfallende Nettoergebnis in den ersten sechs Monaten 2017 zeigte – nach Abzug einer Berichtigung hinsichtlich einiger Vermögenswerte betreffend die Elektrizitätserzeugung aus Wasserkraft – ein Ergebnis, das im Wesentlichen mit dem von 2016 übereinstimmt und sich auf knapp weniger als minus 4 Mio. beläuft
    http://www.tageszeitung.it/2017/09/27/der-alperia-verlust/
    Sollte es so weiter gehen werden die großen Speicherstauseen ( wie z. B der Zoggler Stausee in nächster Zukunft wohl nur mehr als Trinkwasser – Speicher benützt werden und damit nicht mehr zur Stromerzeugung dienen. ( So meinte einmal ein hoher ENEL Funktionär vor ca. 15 Jahren )
    ENEL hat diesen Aspekt beim Verkauf wohl berücksichtigt.
    Leider fehlte unseren SVP – Politikern diese Weitsicht.
    Bereits 2016-2017 mussten auf Grund längerer-Trockenheit die Schleusen geöffnet werden
    https://www.suedtirolnews.it/politik/wegen-trockenheit-kampf-um-suedtirols-wasser
    Am 25. Jänner stand die Beteiligung an der Kapitalerhöhung . 97,4 Millionen Euro auf der Tagesordnung des Lananer Gemeinderates. Am Ende gab es 13 Stimmen dagegen, 9 dafür und 3 Enthaltungen Grundlage für die ablehnende Haltung der Mehrheit des Gemeinderates war ein Rechtsgutachten, das die Gemeinde Lana bei der Rechtsanwaltskanzlei Brugger & Partner aus Bozen in Auftrag gegeben hatte.
    https://www.salto.bz/de/article/02022018/gestoerter-stromfrieden

  • morgenstern

    …., und in China ist ein Fahrrad umgefallen.

  • hubi

    Ein so einen Blödsinn muss man sich mal anhören. Es ist eine Schande, wie eine verlogene Vereinigung mit so einer idiotischen Lüge die Menschen knechten kann.
    Al Gore hat vorausgesagt, dass im Jahre 2000 die Arktis geschmolzen worden sein wird – eben typisch Lügenprophet … und das sind seine Jünger.

    • franz

      Das ist leider die Realität, dazu braucht es keine Wissenschaftler wer es nicht glaubt braucht nur in den Bergen die Gletscherschmelze oder die immer größeren Trockenperioden beobachten. !

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen