Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Das Eis gebrochen“

„Das Eis gebrochen“

Arno Kompatscher und Martha Stocker (Archivbild)

Der Landeshauptmann und die Sportlandesrätin gratulieren Dominik Windisch zur Olympiamedaille und den Rodlern zu ihren EM-Erfolgen.

Landeshauptmann Arno Kompatscher und Sport-Landesrätin Martha Stocker gratulieren dem ersten Südtiroler Sportler, der bei den Olympischen Winterspielen im koreanischen Pyeongchang eine Medaille gewonnen hat: Dominik Windisch aus Oberrasen gelang es am Sonntag, im Biathlon die Bronzemedaille zu erlangen.

„Wir freuen uns für den Südtiroler Athleten Dominik Windisch, der in Sachen Olympiamedaille das Eis gebrochen hat“, betont der Landeshauptmann und gratuliert ihm im Namen der Südtiroler Landesregierung. Damit habe der Südtiroler gleichzeitig für Italien die erste Olympiamedaille geholt.

Ebenso hoch erfreut ist Sport-Landesrätin Martha Stocker, die ergänzt: „Ich bin sicher, wie Dominik Windisch werden auch die übrigen Südtiroler Sportler in den kommenden Tagen ihr Bestes geben, um Südtirols Weltrang im Wintersport alle Ehre zu machen.“

Im Kunstbahnrodeln verpasste Dominik Fischnaller am Sonntag nur knapp eine Medaille und erlangte den 4. Platz.

Anerkennung für die Bestplatzierungen ließen der Landeshauptmann und die Landesrätin außerdem den Sportlern bei den Europameisterschaften in Naturbahnrodeln in Obdach-Winterleiten (Steiermark) zuteilwerden: Bei den Damen wurde Evelin Lanthaler aus dem Passeiertal im Einzelsitzer erneut Europameisterin, zweite wurde Greta Pinggera aus Laas.

Ebenfalls Europameister wurden Patrick Pigneter und Florian Clara im Doppelsitzer. Im Einzelsitzer schafften Alex Gruber und Patrick Pigneter den zweiten und dritten Platz.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (15)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tiroler

    Dass die Schreckenslandesrätin auch noch Sport über hat, reißt dem Fass den Boden aus.
    Als ob sie nicht schon genug Böcke geschossen hat bei Sanität und Einladungen in unser Sozialsystem von jungen Afrikanern

    • yannis

      Ja und warum fällt einem dabei auch immer gleich die Merkel ein, beide Dinge haben sie gemeinsam, große Verdienste im versorgen von illegal eingereisten Sozialtouristen und das blendende Aussehen.
      Ach noch ein drittes, politisches Durchwurschteln !

  • goggile

    Aals Südtiroler Sportler ist man genötigt manchmal bei Prämierungen und Teilnahmen an Veranstaltungen der Südtiroler Mutti Stocker so wie in Deutschland der Mutti Merkel zu begegnen.
    Solange dort jeder schleimt und lächelt wird sich nie was ändern.
    Aber so sind sie die meisten Leute, da wo geld und ruhm lockt da wird man zum Schleim.
    Die Leute haben sie gewählt und sollen mit ihrer Entscheidung untergehen.

  • sogeatsschungornet

    Warum denn eine Medaille für Südtirol?
    Die Sportler kämpfen selber, trainieren selber… Ich hätte noch nie gehört, dass ihnen das jemand abnimmt…
    Deswegen, die Medaille gehört dem Dominik Windisch, die Lobeshymnen und selbstdarstellerischen Glückwunschtelegramme aus der Politik scheinen mir mehr als entbehrlich!

    • goggile

      sogeatsschungornet ich muss Sie aufklären. Diese Olympioniken… wobei rodeln nur sehr sehr wegnige weltweit wenn nicht nur bei uns aufn bergl rodln… trainieren und werden vom Lebensunterhalt vom land oder Staat finanzwache oder was auch immer gefüttert. WIR steuerbuggler zahlen das. desshalb ist es auch berechtigt zu sagen sie starten fur suedtirol oder firn stiefl.
      ausser einer erwirtschaftet sich aus eigener tasche mit Sponsoren oder was weis isch dann könnte man ihn loslösen vom stiefele aber bei Olympia wo Regierungen regieren ist dies nicht möglich

    • kleinlaut

      Das hat sogar der Boris Becker auf den Punkt gebracht als er sagte: “ ich war nie EUER Boris, habe auch nicht für Deutschland Tennis gespielt, sondern nur für mich “ Die Politik soll sich da heraus halten und nicht so tun als ob der Erfolg auf ihrem Mist gewachsen wäre….

    • pingoballino1955

      WAHLWERBUNG und Stimmenerschleichung,mehr ist da nicht zu sagen!!!!

  • stefanrab

    Wir haben heuer ja Wahlen. Da müssen unsere Politiker ja ihren Senf dazugeben. Aber dass sich die Medien dazu benützen lassen……..

  • ahaa

    Sich neben Gewinnern und Kàmpern stellen machen manche Verlierer dauernd, um besser da zu stehen.
    Fùr manche bleibt so ein positives Bild im Kopf, genau so wie bei Hunden.Positive Erfahrung .damit lenkt man. 😉

  • hubi

    Ist ja klar, ein jeder erfolgreiche Sportler macht auch Werbung für seine Heimat. Wir können uns schon mit den Sportlern mitfreuen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen