Du befindest dich hier: Home » Politik » Melkstuhl für Oswald

Melkstuhl für Oswald

Egon Giovanelli will sich bei den Bauernbund-Vorwahlen noch nicht geschlagen geben. Nun hat er seinem Kontrahenten Oswald Schiefer einen „angesägten“ Melkstuhl geschenkt.

In der vergangenen Bezirkstagung des Südtiroler Bauernbundes hat sich der Oppositionelle Egon Giovanelli aus Auer zu Wort gemeldet.

„Ich habe die SBB-Vertreter in den Dörfern und Gemeindestuben kritisiert, weil sie öfters unakeptable Entscheidungen treffen“, berichtet Giovanelli. Er habe einige Beispiele genannt und den Landesobmann ermutigt, diesbezüglich zu intervenieren.

Giovanelli will bei den Bauernbund-Vorwahlen für die Landtagswahlen mitmachen. Doch sein Bezirk Unterland entschied sich für Joachim Reinalter und Oswald Schiefer.

Diese Entscheidung stößt dem Oppositionellen weiterhin sauer auf.

Giovanelli berichtet:

„Ich habe in der Sitzung den erweiterten Bezirksbauernrat gerügt, weil sie Reinalter für die Basiswahlen nominiert haben. Zum Schluss habe ich Oswald Schiefer einen Melkstuhl überreicht – er ist das jüngste SBB-Mitglied und trat nur wegen der Vorwahlen in den Bauernbund ein -, mit der Bemerkung, dass sein Stuhl angesägt sei.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen