Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Heimpleite

Die Heimpleite

Foto: Antonello Vanna

Foto: Antonello Vanna

Der HCB Südtirol hat am Freitag gegen die Vienna Capitals eine 5-zu0-Heimschlappe einstecken müssen.

Nachdem das Vorhaben Platz 4 vorzeitig gescheitert war, ging es für die Foxes am Freitag Top-Match gegen die Vienna Capitals wieder als Team aufzutreten, die neuen Spieler in Hinsicht auf die Playoffs in das Mannschaftsgefüge zu integrieren und neue Spielzüge inklusive Powerplay zu testen.

Coach Tom Pokel musste auch auf die verletzten Oleksuk und Ramoser verzichten, außerdem fehlte Anton Bernard, der Vaterfreuden entgegensieht.

Das Tor hütete wieder Marcel Melichercik, nachdem er einen kurzen Abstecher in die Heimat gemacht hatte, um bei Geburt seines ersten Sprösslings dabei zu sein.

Nach einem Powerplay für die Foxes gleich zu Beginn des Spieles, welches nicht den erwünschten Erfolg brachte, gab es bis zur fünfzehnten Minute einen Monolog der Gäste. Es war ein Spiel Vienna gegen Marcel Melichercik, der nur einmal in Unterzahl gegen den Ex-Bozner McGregor Sharp kapitulieren musste.

Die Gäste feuerten aus allen Richtungen und brachten auch mehrmals einen Spieler alleine vor den Bozner Goalie. Der HCB Südtirol Alperia hatte die Wiener nur im zweiten Powerplay des ersten Drittels im Griff, wo sie den Kasten von Kickert fast für die gesamten zwei Minuten bedrängten, Tor schaute dabei aber keines heraus.

Im Mittelabschnitt ging es in der gleichen Tonart weiter, die Capitals spielten mit den Boznern Katz und Maus. Außer zwei zaghaften Bozner Versuchen spielten nur die Gäste, erzielten vier schön herausgespielte Treffer nach tollen Kombinationen und degradierten die Foxes teilweise zu Statisten. Fünf Minuten vor Drittelende verließ Marcel Melichercik sein Tor, für ihn kam Jake Smith.

Das Schlussdrittel brachte außer einer Rauferei zwischen Seymour und Bauer in der letzten Minute des Spieles überhaupt keine Höhepunkte.

Die Wiener wollten und die Bozner konnten nicht mehr. Zweimal hatten die Einheimischen die Möglichkeit zum Ehrentreffer durch Egger von der blauen Linie und Frigo, welcher nach einem schönen Zuspiel von Gander, an Kickert scheiterte.

Weiter geht es am Sonntag um 17:30 in der Eiswelle gegen den Traditionsgegner aus Linz. Karten für dieses Spiel gibt es im Vorverkauf am Samstag von 10:00 bis 13:00 Uhr im Büro des HCB Südtirol Alperia.

Für das Spiel am Sonntag steht wieder der Messeparkplatz zur Verfügung, allerdings gegen Bezahlung, da zeitgleich die Agridirect stattfindet.

HCB Südtirol Alperia – Vienna Capitals 0:5 (0:1 – 0:4 – 0:0)
Die Tore: 14:46 PP1 McGregor Sharp (0:1) – 28:18 Patrick Peter (0:2) – 31:25 PP1 Jonathan Ferland (0:3) – 36:06 Riley Holzapfel (0:4) – 39:27 Andreas Nödl (0:5) –
Schiedsrichter / Linesmen: Berneker, Nikolic / Sparer, Verworner
Zuschauer: 2700

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen