Du befindest dich hier: Home » Sport » Reise nach Salò

Reise nach Salò

Das Tor von Ettore Gliozzi im Hinspiel

Das Tor von Ettore Gliozzi im Hinspiel

Der FC Südtirol am Samstag im Turina-Stadion gegen Feralpisalò gut ins Jahr 2017 starten.

Nach drei Wochen Pause steigt der FC Südtirol am kommenden Samstag wieder in die Meisterschaft ein. Und die Weißroten erwartet keine leichte Aufgabe. Gegner am 22. Spieltag ist Rivale Feralpisalò. Das Match beginnt um 16.30 Uhr.

Einen Blick auf die Tabelle werfend treffen zwei Teams aufeinander, die im Tabellenmittelfeld angesiedelt sind. Der FCS liegt mit 23 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz und hat 4 Punkte Vorsprung auf die Play outs sowie 4 Punkte Rückstand auf die Play offs. Feralpisalò konnte bisher 29 Punkte sammeln, liegt damit auf dem 9. Tabellenplatz.

Die beiden Teams haben im Dezember unterschiedliche Resultate erzielt. Der FC Südtirol hat seit drei Spielen nicht mehr verloren (1 Sieg, 2 Unentschieden), während Feralpisalò drei der letzten fünf Partien ohne Punkte beendete. Auswärts hat der FCS bisher nur ein Spiel gewonnen und 6 Punkte geholt. Feralpisalò erkämpfte zu Hause hingegen 15 der 29 Punkte. 4 Siege, 3 Remis und 3 Niederlagen.

 

Im Feld. Coach William Viali muss am Samstag einzig auf den verletzten Verteidiger Marco Baldan verzichten. Hannes Fink ist wieder fit und auch Matteo Lomolino – er pausierte die gesamte Hinrunde – wird das erste Mal auf der Ersatzbank Platz nehmen. Auch die Neueinkäufe Broh, Riccardi und der Rückkehrer Bertoni sind mit dabei.

 

Der Gegner unter der Lupe.

Feralpisalò ist ein Verein, der gerne mit dem FC Südtirol verglichen wird. Jung, ambitioniert und innovativ setzt der Club vom Gardasee auf die eigene Jugend und auf eine Finanzbeschaffung mittels regionaler Sponsoren. Präsident Pasini rief im Sommer das Ziel Aufstieg in die Serie B aus.

il-saluto-fra-le-due-squadre-nella-gara-dandataIm Wintertransfermarkt, den Feralpisalò noch nicht ganz abgeschlossen hat, holten die Blaugrünen einen Top-Spieler: Andrea Ferretti, Stürmer mit Lega Pro Erfahrung wechselte von Trapani in der Serie B zu Feralpi, nachdem er in der Hinrunde 10 Spiele und einen Treffer erzielt hatte.

Die Operation des 30-jährigen Mittelfeldspielers, der in den Saisonen 2014-2015 und 2015-2016 bei Pavia 32 Tore erzielt hatte, brachte den Mittelfeldspieler Maracchi zu Trapani. Auch der Stürmer Bizzotto verließ Feralpisalò und wechselte in die Gruppe A der Lega Pro zu Renate.

Feralpi war gut in die Saison gestartet, holte in den ersten 10 Spielen sechs Siege und 3 Remis. Danach gab es eine negative Serie, sodass die Brescianer sich nun nur mehr knapp in den Play off-Rängen halten konnten. Topscorer unserer Gegner von Samstag sind Gerardi und Guerra mit jeweils sieben Treffern.

Das Hinspiel.

Es fand am 10. September im Drusus-Stadion von Bozen statt. Der FC Südtirol ging mit Ettore Gliozzi in der 59. Minute in Führung, doch diese währte nur kurz. Ranellucci und Gerardi drehten jeweils per Kopf das Spiel zu Gunsten von Feralpi.

 

Die möglichen Aufstellungen:

FeralpiSalò (3-5-2): Livieri; Ranellucci, Aquilanti, Gambaretti; Parodi, Bracaletti, Settembrini, Staiti, Ruffini; Bracaletti; Gerardi (Guerra), Ferretti
Ersatz: Caglioni, Codromaz, Turano, Boldini, Allievi, Davi, Gamarra, Luche, Romero, Guerra (Gerardi), Murati, Daeder
Trainer: Antonino Asta

FC Südtirol (4-3-1-2): Marcone; Tait, Di Nunzio, Bassoli, Sarzi; Fink (Furlan), Obodo (Bertoni), Cia; Ciurria (Torregrossa); Gliozzi, Tulli

Ersatz: Piz, Riccardi, Brugger, Lomolino, Broh, Furlan (Fink), Bertoni (Obodo), Packer, Torregrossa (Ciurria), Spagnoli
Trainer: William Viali
Schiedsrichter
: Eduart Pashuku aus Albano Laziale (Baldelli-Della Croce)

Das Programm des 22. Spieltages der Lega Pro Gruppe B (21-22.01.2017)

MANTOVA – SAMBENEDETTESE Samstag, 14.30 Uhr
FERALPISALO‘ – FC SÜDTIROL Samstag, 16.30 Uhr
FANO – ALBINOLEFFE Sonntag, 14.30 Uhr
BASSANO – ANCONA Sonntag, 14.30 Uhr

GUBBIO – LUMEZZANE Sonntag, 14.30 Uhr

PARMA – SANTARCANGELO Sonntag, 14.30 Uhr

FORLì – PADOVA Sonntag, 14.30 Uhr

TERAMO – PORDENONE Sonntag, 14.30 Uhr
REGGIANA – VENEZIA Sonntag, 18.30 Uhr
MACERATESE – MODENA abgesagt


Die Tabelle.

Venezia 42 Punkte; Pordenone 41; Padova, Parma 39; Reggiana 37; Gubbio 35; Bassano 33; Sambenedettese 31; FeralpiSalò 29; Santarcangelo 27; Albinoleffe 26; Maceratese 24; FC Südtirol, Ancona 23; Lumezzane 22; Modena, Teramo, Forlì 19; Mantova 18; Fano 16

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen