Du befindest dich hier: Home » Politik » Fuchsjagd gestoppt

Fuchsjagd gestoppt

Arnold Schulers Sonderermächtigung hat nur eine Woche gehalten. Das Gericht hat die sommerliche Fuchsjagd gestoppt.

Die nationale Tierschutzorganisation LAV war wieder einmal erfolgreich. Nach ihrem Rekurs hat das Bozner Verwaltungsgericht am Freitag die Fuchsjagd ausgesetzt – bis zur Verhandlung am 15. September.

Landesrat Arnold Schuler hatte Ende Juli eine Sonderermächtigung zur Fuchsregulation erlassen. Vom 1. August bis zum 20. September 2015 dürfen demnach Füchse in unmittelbarer Nähe von Geflügelhaltungen erlegt werden, nachdem sich die Schadensfälle häuften.

Die gesetzliche Jagdzeit auf Füchse beginnt eigentlich erst ab dem 20. September.

Gegen Schulers Dekret wurde – wie üblich bei derartigen Sonderermächtigungen – rekurriert. Für einige Füchse kommt die gerichtliche Schonfrist jedoch zu spät.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen