Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Kein Spatenstich“

„Kein Spatenstich“

Die Exklusivmeldung der TAGESZEITUNG über die Entscheidung das Staatsrates in Sachen Flughafen-Ausgaben sorgt für großes Aufsehen. Es gibt bereits politische Reaktionen.

Es ist in der Tat die „Bombe aus Rom“!

Wie die TAGESZEITUNG am Samstag exklusiv in ihrer Print-Ausgabe meldete, hat der Staatsrat ein Urteil des Bozner Verwaltungsgerichts gekippt. Theoretisch könnten die Flughafen-Betreiber unverzüglich mit den Ausbauarbeiten beginnen.

Andreas Pöder

Andreas Pöder

Jetzt gibt es die ersten politischen Reaktionen. Andreas Pöder von der BürgerUnion forderte am Samstag in einer Aussendung: „Kein Flughafenausbau vor dem Referendum!“

Der Einbringer des vom Landtag vor wenigen Tagen einstimmig genehmigten Beschlussantrages zum Flughafenreferendum fordert einen Baustopp am Bozner Flughafen bis zur Volksbefragung.

In einer Aussendung schreibt Andreas Pöder:

„Trotz des jüngsten Staatsratsurteiles, welches Anpassungsarbeiten ermöglichen würde, müssen Landesregierung und Flughafengesellschaft die Entscheidung des Landtages respektieren. 

Wer jetzt am Bozner Flugplatz auch nur einen Spatenstich auf direkte oder indirekte Kosten der Steuerzahler tätigt, missachtet eine einstimmige Entscheidung des Südtiroler Landtages. 

Der Landtagsbeschluss ist klar: Zuerst ein Konzept vorlegen und den Referendumstermin festlegen. Alles andere wäre eine Kampfansage der Landesregierung an die Flughafenkritiker.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen