Du befindest dich hier: Home » Sport » Platz 3 im Visier

Platz 3 im Visier

Trainer Paolo Zanetti

Der FC Südtirol bestreitet am Donnerstag das Nachtragsspiel gegen Santarcangelo. Mit einem Sieg würden die Weiß-Roten auf Rang 3 vorstoßen.

Am Donnerstag gastiert der FC Südtirol in der Romagna bei Santarcangelo. Im Rahmen des Nachholspiels gegen die Blau-Gelben winkt dem FCS bei einem Sieg ein Platz auf dem Podium.

Mit drei Zählern würde das Team um Coach Zanetti nämlich Sambenedettese auf dem dritten Rang einholen.

Fink & Co. treffen  um 14:30 Uhr im Valentino Mazzola-Stadion auf Santarcangelo und können mit einer großen Portion Selbstvertrauen antreten.

Dank eines Sieges im nicht einfachen Spiel gegen Tabellenschlusslicht Fano am vergangenen Sonntag haben die Weißroten den Weg zurück auf die Siegerstraße gefunden und das siebte positive Resultat in den letzten acht Spielen einholen können.

In diesen acht Partien holten die Südtiroler 4 Siege und 3 Remis, mussten nur gegen Reggiana eine unglückliche Niederlage hinnehmen.

Auswärts hat der FC Südtirol bisher 19 der insgesamt 46 Punkte geholt. Gemeinsam mit dem Tabellenführer Padova hat der FC Südtirol mit nur 24 kassierten Gegentreffern die beste Abwehr.

In 30 Begegnungen spielte Offredi ganze 15 Mal zu Null. Ein unglaublicher Wert!

Spielmacher Luca Berardocco ist gesperrt und Abwehrspieler Marco Baldan fehlt verletzungsbedingt.

 

Santarcangelo wird von Karel Zeman, Sohn des bekannten Zdenek Zeman, trainiert.

Er ist nach Angelini und Cavasin der dritte Trainer, der die Mannschaft in dieser Saison betreut. Aktuell befindet sich Santarcangelo auf dem vorletzten Tabellenplatz, hat jedoch das letzte Spiel gegen Vicenza gewinnen können. Dieser Sieg hatte eine Negativserie von sieben Partien ohne Dreier unterbrochen.

Zu Hause haben die Blaugelben 16 der insgesamt 29 Punkte geholt; mit 49 Gegentoren hat Santarcangelo die löchrigste Abwehr, 27 Treffer erzielte das Team aus der Romagna bisher, 9 davon hat Mittelstürmer Gianmarco Piccioni bejubelt. Ein sehr interessanter Spieler Piccioni, der in seiner Karriere bereits in Malta, Bulgarien und Rumänien gespielt hat. Er hat in der laufenden Saison auch 8 Torvorlagen gegeben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen