Du befindest dich hier: Home » Chronik » Gewilderte Wölfe

    Gewilderte Wölfe

    Die aufgehängten Wölfe (Foto: Life Medwolf)

    Im mittelitalienischen Radicofani haben Unbekannte Wölfe gewildert und sie am Ortsschild aufgehängt.

    In Radicofani in der Toskana üben Jäger und/oder Bauern Selbstjustiz!

    In der mittelitalienischen gab es letzthin immer öfter Schafsrisse durch Wölfe.

    Nun haben Unbekannte zwei Wölfe gewildert und sie an der Ortstafel von Radicofani aufgehängt.

    Die Vereinigung „Life Medwolf“ hat den Fall publik gemacht und zur Anzeige gebracht.

    Auch in den Marken wurden in den vergangenen Tagen Wölfe gewildert. In einem Fall wurde ein getöteter Wolf auf einer Verkehrsinsel abgelegt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (25)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • einereiner

      Bravo, gut gemacht. So werden wir in Südtirol weitermachen.

      • erbschleicher

        @ einereiner
        und sonst gehts dir noch gut?

        • einereiner

          Ja, sehr gut, solange keine Wölfe in der Nähe unserer Tiere und vor allem Kinder auftauchen. Wenn der erste Wolf ins Pustertal kommt, gehe ich auf die Jagd.
          Erbärmlich bist du, der Wölfe in Südtirol anstatt in Sibirien ansiedeln will.
          Hast du Kinder? Für wen erschleichst du das Erbe, wenn dein Kind dann von einem Wolf getötet wird?

          • silverdarkline

            Typische Kleingeister! Und dann reden sie von Raubtieren..wer die Bestie ist, sieht man hier wohl eindeutig.

          • roadrunner

            Sollten sie dich erwischen wie du ein unschuldiges Tier killst gehörst du vor den Augen deiner Kinder bei den Eier aufgehängt!

            • einereiner

              @roadrunner
              Der Wolf ist nicht unschuldig, somit erübrigen sich deine weiteren Gedankengänge. Wenn ein Wolf in Südtirol ein Kind tötet, dürfen wir dich dann an den Eiern usw….?

            • roadrunner

              Der Wolf isg unschuldig. Er macht das was ihm von Natur an gegeben ist. Du forderst Anarchie und Selbstjustiz was den Wolf und Bär anbelangt? Darfst dich dann nicht wundern wenn dir jemand einen Sack drüber stülpt und sich deiner rächt. Wieso killst du denn nicht frisch alle Hunde? Die haben schon Menschen getötet.

            • franz

              @roadrunner
              Der Drogato aus Marling bringt wie üblich alles durcheinander .
              Der Wolf gehört nicht in ein dicht besiedeltes Gebiet wie Südtirol.
              Wölfe und Bären gehören nach Kanada Sibirien oder im Yellowstone-Nationalpark –
              Bestraft gehören die Politiker die für den “Wiederansiedelungsprojekt Life Ursus “ verantwortlich
              sind.
              Dealer gehören in den Knast, oder in eine Psychiatrie auf Entziehungstherapie,
              Wölfe, Bären, Clandestini und Vaterlandsverräter gehören dort hin wo sie nicht unseren Lebensraum einschränken bzw. uns gefährden.

            • roadrunner

              Hast mal wieder gesoffen Franz? Wenn man zu viel säuft dann fühlt man sich schlau und stark und man merkt nicht, dass man eigtl. nur peinlich ist. Also Franz, mach endlich eine Entziehungskur. Vielleicht wird noch was mit dir.

            • franz

              @roadrunner
              Im Gegensatz zu Dir versuche ich nicht andere hier auf den Portal zum Drogenkonsum anzustiften bzw. Werbung dafür zu machen.
              Im Gegensatz zu Dir beleidige und diffamiere ich nicht andere User oder bezeichne nicht EVA Klotz als Terroristin.
              http://www.tageszeitung.it/2017/07/18/hoher-besuch-6/
              roadrunner
              18. Juli 2017 um 16:37
              Eva Klotz ist ja die Tochter von Georg Klotz. Also a Terroristin.
              Im Gegensatz zu Drogen ist der Konsum bzw. der Handel von Alkohol nicht verboten, und in Maßen auch nicht schädlich, macht nicht abhängig und führt. nicht zu Unfruchtbarkeit bei Männern.
              Ich hab geschrieben gelegentlich ein Glas Wein oder 1-2 Bier zum Essen ist gesund und macht im Gegensatz zu Drogen Sinn.
              Ausgeschlossen ( Schwangere, Jugendlichen und Lenker von Fahrzeugen.)
              Was Du auf Grund Deiner hohlen eingeräucherten Birne anscheinend nicht kapierst.

            • franz

              @roadrunner
              Im Gegensatz zu Dir versuche ich nicht andere hier auf den Portal zum Drogenkonsum anzustiften bzw. Werbung dafür zu machen.
              Im Gegensatz zu Dir beleidige und diffamiere ich nicht andere User Im Gegensatz zu Drogen ist der Konsum bzw. der Handel von Alkohol nicht verboten, und in Maßen auch nicht schädlich, macht nicht abhängig und führt. nicht zu Unfruchtbarkeit bei Männern.
              Ich hab geschrieben gelegentlich ein Glas Wein oder 1-2 Bier zum Essen ist gesund und macht im Gegensatz zu Drogen Sinn.
              Ausgeschlossen ( Schwangere, Jugendlichen und Lenker von Fahrzeugen.)
              Was Du auf Grund Deiner hohlen eingeräucherten Birne anscheinend nicht kapierst.

            • einereiner

              @roadrunner
              Mit deinen Sack bist du der einzige weit und breit….
              Es liegen viele viele Säcke für die Grossraubtierschützer bereit.

          • kleinlaut

            Ach du bist ein Puschtra? Dich hat die ewige Earäpfl Fresserei ganz schön geschädigt im Kopf!

    • criticus

      Wenn die Scheißpolitik schläft, dann wehrt sich der Bürger selbst. Typisch Italien und Europa, reden, reden, reden, viel Geld kassieren und nichts tun! Es wäre auch interessant zu wissen, welche Südtiroler Politiker das Bären- und Wolfsprogramm auf EU-Ebene unterschrieben haben.

    • franz

      “ Es wäre auch interessant zu wissen, welche Südtiroler Politiker das Bären- und “Wiederansiedelungsprojekt Life Ursus “ auf EU-Ebene unterschrieben haben“.?
      Wer ist Südtirols EU Vertreter ? ( Vielleicht ist es Dorfmann ? )
      http://www.tageszeitung.it/2017/09/16/der-feuer-wolf/#comment-354311

    • homoerektus

      Verständlich, aber die Wilderer machen so eine sau dumme, blöde, miserable und total feige Figur.

    • erbschleicher

      EINFACH NUR ERBÄRMLICH!!!
      WAS KANN DER WOLF DAFÜR DASS ER AUCH HUNGER HAT!!!
      Wenn ein Tier, ein Tier vom Bauern reist, dann gibt es Geschrei.
      Wenn jemand die Katze oder den Hund vom Nachbarn vergiftet, kratzt es kein Sch…

    • sepp

      weg mit die wölfe weg mit die plitiker die sich nett zuhelfen wissen einfach nimmer wählen

      • mannik

        Ja genau.. und dann auch noch alle Murmeltiere abknallen, weil deren Bau ein Risiko für weidende Kühe ist. Und wenn wir schon dabei sind auch alle Tauben killen, die ganze Städte verdrecken und die Marder, die Kabel im Auto annagen… ach ja, auch den Hund vom Nachbarn weil der bellt immer so lästig und die Katze auch, weil die lässt den Vögeln keine Ruhe.
        Mann o Mann. Würde man der Natur weniger ins Handwerk pfuschen wäre es wesentlich besser.

    • antonpalfrader

      Mann o Mann, das sind ja Töne von unserem mannik (Grießkuchen), bin ganz erstaunt, daß er Partei ergreift für Tiere. Respekt. Allerdings sind die wenigsten dieser Kreaturen impfbar.

    • richard

      Es ist schon erschreckend wie man mit den Tieren umgeht! Dies sind Verbrechen gegen die Tierwelt und jeder der solche Taten vollbring ist es nicht Wert als entwickelter Mensch angesehen zu werden.

      • franz

        @richard
        Auch Schafe Esel und Kälber sind Tiere.
        Wo bleiben die Aufschreie von den sogenannten Tierschützer, wenn diese Tiere von Wölfen oder Bären bei lebendigen Leibe aufgefressen werden.
        oder wenn Tiere beim HALAL – Schächten bei lebendigen Leibe ohne Betäubung die Kehle durchgeschnitten wird.

    • rambo

      richard@
      und wie franz schon sagt, sagt dir das Wort Halal was? ist das legal? Die Wölfe wurden erschossen um die Schafe zu verteidigen und mussten nicht leiden was man bei Halal-Tötungen nicht behaubten kann. Übrings, der Wolf ist nicht vom Aussterben bedroht.
      Pfiati!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen