Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Gestohlene Räder

    Gestohlene Räder

    Ein Tunesier wurde auf frischer Tat ertappt, als er Fahrräder stehlen wollte. Die Polizei stellte insgesamt zehn Räder mit einem Wert von über 15.000 Euro sicher.

    Am Dienstagnachmittag wurde ein junger Mann aus Tunesien, T. K., von der Staatspolizei verhaftet. Ihm wird erschwerter Diebstahl und Hehlerei vorgeworfen.

    Und so kam es zur Verhaftung:

    Bei der Polizeinotrufnummer 113 ging die Meldung ein, ein Nordafrikaner habe über längere Zeit Fahrräder in eine Garage am Bozner Verdiplatz gebracht. Als die Beamten eintrafen, fanden sie einige Fahrräder, die an andere Räder angekettet waren.

    Die Polizeikräfte brachten alle Fahrräder in die Quästur. Bei der Rückkehr zur Garage bemerkten sie einen Mann, der auf die Beschreibung des Anrufers passte. Der Tunesier saß auf einem Fahrrad und wollte in die Garage fahren.

    Als der Mann die Beamten sah, flüchtete er zu Fuß in ein nahes Kebab-Geschäft.

    Die Polizei nahm den Tunesier fest und durchsuchte ihn. Er hatte ein Messer, eine Zange und zwei Schlüsselbunde bei sich. Wie sich herausstellte, passten die Schlüssel zu den Schlössern der angeketteten Räder.

    Die Polizei schätzt den Wert der insgesamt zehn Räder auf über 15.000 Euro. In einigen Fällen lag bereits eine Anzeige bei der Quästur vor.

    Das letzte Fahrrad wurde erst 20 Minuten vor der Festnahme in der Sparkassenstraße gestohlen, indem der Tunesier das Schloss zerstörte.

    Der Mann wurde ins Bozner Gefängnis gebracht.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen