Du befindest dich hier: Home » Chronik » Autodieb fährt Polizisten an

Autodieb fährt Polizisten an

Foto: 123RF

Ein Polizist in Zivil wollte am Mittwochabend in Bozen einen Autodieb stellen, wurde von diesem aber angefahren und erheblich verletzt. 

Am Mittwochabend war ein Polizeibeamter außer Dienst in seinem Wohnviertel in Bozen zu Fuß unterwegs, als er auf einen Pkw aufmerksam wurde, der wenige Tage zuvor in der Quästur als gestohlen gemeldet worden war.

Das Auto stand mit laufenden Motor vor der Ausfahrt eines Parkplatzes.

Der Beamte der Staatspolizei näherte sich dem Wagen und wies sich als Polizist aus, als der Mann am Steuer plötzlich auf das Gaspedal drückte und losfuhr. Der Polizeibeamte versuchte, sich mit einem Hechtsprung in Sicherheit zu bringen, wurde allerdings vom Auto erfasst. Der Beamte landete auf dem Kofferraum und stürzte zu Boden.

Der Polizeibeamte erlitt schwere Verletzungen an einem Bein und Prellungen am ganzen Körper. Er wurde im Bozner Spital einem chirurgischen Eingriff unterzogen.

Der Polizei gelang es in der Folge, den Fiat 500 zu finden. Vom Lenker und mutmaßlichen Autodieb fehlt noch jede Spur.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen