Du befindest dich hier: Home » Sport » Vertrag für Frigo

Vertrag für Frigo

Luca Frigo bleibt weiterhin ein Weißroter. Der 24-jährige Stürmer bestreitet seine zweite Saison mit den Foxes.

Der HCB Südtirol Alperia hat einen weiteren Spieler des einheimischen Blockes bestätigt.

Der 24-jährige Stürmer Luca Frigo wird auch in der Saison 2017/18 im weißroten Dress auflaufen.
Frigo (183 cm x 90 kg) begann seine Karriere in Valpellice und nach einer Saison in Schweden kam er im letzten Jahr nach Bozen. Er gilt als eines der größten Nachwuchstalente im italienischen Eishockey und hat die Erwartungen bereits in seinem ersten EBEL-Jahr mehr als erfüllt.

Der Flügelstürmer hat durch mit seinem Einsatz und seiner Begabung das Publikum auf Anhieb begeistert. Seine Ausbeute mit 19 Punkten (5 Tore und 14 Assists) kann sich sehen lassen. Sein wichtigster Treffer war ohne Zweifel der in Match 4 der Viertelfinalserie der Playoffs gegen Linz: sein wunderschönes Tor in der Verlängerung vor fast ausverkauftem Haus stellte in der Serie auf 3:1 für Bozen.

Dieser Sieg war maßgebend für den Einzug in das Halbfinale, welches einige Tage darauf in der Keine Sorgen Arena in Linz fixiert worden ist.

Frigo gehört auch seit drei Jahren zum Kader der italienischen Nationalmannschaft, mit welcher er auch die letzte WM der Top Division in Köln bestritten hat. Dabei verbuchte er ein Tor und ein Assist.

„Im vergangenen Jahr war ich glücklich, für den HCB spielen zu können – dies die Worte von Frigo – heuer freue ich mich noch mehr darauf, eine weitere Saison mit den Foxes zu bestreiten. Das Umfeld, der Verein und die fantastischen Fans: ich habe mich vom ersten Tag an in Bozen wohlgefühlt. Meine erste Saison in der EBEL hat mir viel gegeben, auf diesem Niveau zu spielen hat mir geholfen, mich Tag für Tag zu steigern, und ich hoffe, dass ich mich in der kommenden Saison weiter verbessern kann”.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen