Du befindest dich hier: Home » Sport » Seppi in Barcelona

    Seppi in Barcelona

    seppi_andreas_australian_open_d_18_1_2017_tonelliEine Woche nach dem verlorenen Erstrundenmatch beim Masters 1000 in Monte Carlo gegen Alexander Zverev, trifft Andreas Seppi am Montag beim mit 2,4 Millionen Euro dotierten ATP-500-Turnier in Barcelona zum Auftakt auf den schwedischen Wild-Card-Spieler Mikael Ymer (ATP 414).

    Der Kalterer Tennisstar wird in Katalonien in Runde eins gleich auf die Probe gestellt. Zwar scheint der erst 18-jährige Schwede mit äthiopischen Wurzeln im ATP-Computer auf Rang 414 auf, doch Ymer ist nicht zu unterschätzen.

    Der Youngstar aus Stockholm hat heuer das mit 25.000 Dollar dotierte Turnier in Lille gewonnen und im Halbfinale Yannick Hanfmann ausgeschalten, gegen den Seppi in Bergamo vor zwei Monaten verlor.

    Trotzdem geht Seppi, der in der Weltrangliste auf Platz 75 liegt, als Favorit in dieses Match. Gegen Ymer hat der „Azzurro“ noch nie gespielt. Sollte Südtirols Tennis-Ass als Sieger vom Platz gehen, würde er in der zweiten Runde auf den an Nummer 7 gesetzten Spanier Pablo Carreno Busta treffen, der in der ersten Runde ein Freilos hat.

    Für Seppi ist es nach Monte Carlo das zweite Sandplatzturnier in Folge. In Spanien hat der 33-jährige Überetscher in drei Spielen eine Bilanz von 1:2-Siegen. Das beste Ergebnis erzielte er vor zehn Jahren, als er es bis in die zweite Runde schaffte, dann aber gegen den Finnen Jarkko Nieminen ausgeschieden ist. Bei seiner letzten Teilnahme im Jahr 2009 setzte es eine Erstrunden-Niederlage gegen den Russen Igor Andreev.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen