Du befindest dich hier: Home » Kultur » Südtiroler Siege

    Südtiroler Siege

    909771__no-name_Das Team Südtirol erzielte bei den Bundeswinterspielen der österreichischen Berufsschulen hervorragende Resultate und holte den Sieg in der Mannschaftswertung.

    Vor Kurzem fanden in der Olympiaworld in Innsbruck und in Igls die 46. Bundeswinterspiele der österreichischen Berufsschulen statt. Insgesamt waren mehr als 200 Lehrlinge am Start, darunter auch eine Gruppe aus Südtirol. Die Bundeswinterspiele der österreichischen Berufsschulen werden alle zwei Jahre ausgetragen. Als Gastland ist dazu – neben den österreichischen Bundesländern – immer auch Südtirol eingeladen.

    Das Team Südtirol, bestehend aus sieben Mädchen und zwölf Buben aus den verschiedenen Berufsschulen (Landesberufsschule Bozen, Landesberufsschule Zuegg Meran, Landesberufsschule Savoy, Landeshotelfachschule Kaiserhof, Landesberufsschule Schlanders, Landesberufsschule für Handel und Grafik Bozen sowie Berufsbildungszentrum Bruneck), startete gemeinsam nach Igls.

    Am Vormittag des ersten Wettkampftages standen ein Riesentorlauf in Ski und Snowboard auf dem Programm. Heftiger Schneefall und schlechte Sicht machten den sonnenverwöhnten Schülern aus Südtirol sehr zu schaffen. Trotzdem konnten sie Siege und hervorragende Platzierungen in verschiedenen Kategorien einfahren und legten so den Grundstein für den Sieg in der Mannschaftswertung. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen der Mädchen.

    Südtiroler Erfolge am ersten Wettkampftag:

    Kategorie Ski Mädchen Jahrgang 1999 und jünger: 1. Platz: Dora Hofer (Kaiserhof Meran), 3. Platz: Irene Unterholzner (Zuegg Meran)

    Kategorie Ski Mädchen Jahrgang 1998 und älter: 2. Platz: Vanessa Rieder (Kaiserhof Meran), 3. Platz: Sonja Stofner (Kaiserhof Meran), 4. Platz: Lara Brunner (Zuegg Meran)

    Snowboard RTL 1999 und jünger männlich: 2. Platz: Aaron Oberrauch (LBS Bozen Handwerk und Industrie), 3. Platz: Prugger Jan Planger (LBS Schlanders)

    Der zweite Wettkampftag, diesmal mit strahlendem Sonnenschein, war den Mannschaftsbewerben gewidmet. Am Vormittag fand ein Seilrennen statt, am Nachmittag Eisstockschießen, Curling und Snowgolf. Auch hier konnte an die Erfolge des Vortages angeknüpft werden.

    So hat die Südtiroler Mannschaft z.B. das Curlingturnier gewonnen.

    Südtiroler Erfolge am zweiten Wettkampftag:

    Seilrennen: 1. Platz: Team Südtirol 2 mit David Plant, Gabriel Staffler (beide LBS Bozen Handwerk und Industrie), Sonja Stofner; 3. Platz: Team Südtirol 1 mit Dominik Innerhofer, Lukas Zemmer (beide LBS Bozen Handwerk und Industrie), Irene Unterholzner
    Snowgolf: 2. Platz: Willi Perathoner (Savoy)

    Parallel zur schulischen und beruflichen Ausbildung ist sportlicher Ausgleich für die Auszubildenden besonders wichtig. Darüber hinaus stärkt er Teamfähigkeit und Durchhaltevermögen, Kompetenzen, die auch im beruflichen Kontext unerlässlich sind.

    Die Bundeswinterspiele bieten dazu eine gute Möglichkeit und bieten den Rahmen, andere Jugendliche über Ländergrenzen hinweg kennenzulernen. Aus diesen Gründen wurde die Einladung zu den Bundessommerspielen 2018 in der Steiermark wieder gerne angenommen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen