Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Psairer Derby

    Das Psairer Derby

    Die Mannschaft ASKC Passeier

    Die Mannschaft ASKC Passeier

    In der vergangenen Woche hat die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft mit der 1. Rückrunde ihren Spielbetrieb wiederaufgenommen.

    Auf den meisten Kegelbahnen ging es im ersten Meisterschaftsmatch des neuen Jahres sehr eng zu.  

     

    So musste Spitzenreiter Fugger Sterzing im Derby gegen die Auswahl Ratschings alle Register seines Könnens ziehen, um am Ende einen hart umkämpften 5:3-Auswärtserfolg zu fixieren.

    Der Tabellenführer hatte nach einer schwachen, dafür aber extrem spannenden Partie (3235:3216) nur 19 Hölzer Vorsprung auf den Aufsteiger. Claudio Da Canal (Ratschings) schrammte mit 598 Kegeln knapp an der 600er-Marke vorbei. Eine enge Angelegenheit war auch die Partie St. Georgen – Kurtatsch, die die Jergina 5:3 gewannen. 21 Kegel gaben am Ende den Ausschlag über Sieg oder Niederlage (3313:3292).

    Aaron Peer Pratzer brachte für Kurtatsch 571 Hölzer zu Fall und war damit bester Spieler dieser Partie.

    Von ihrer Schokoladenseite zeigten sich im Psairer Derby zwischen Burggräfler und dem ASKC Passeier Oswald Kofler und Hanspeter Pfitscher (beide ASKC Passeier).

    Kofler standen beim 6:2-Auswärtssieg (3491:3339) 639 Kegel zu Buche, Pfitscher durften sich über eine Ausbeute von 635 „Keilen“ freuen. Sterzing-Verfolger Neumarkt entschied das Auftaktmatch in die Rückrunde gegen Lana indessen 7:1 für sich (3464:3199). Tamas Kiss (Neumarkt) traf 639 Kegel.

    Die Partien Naturns-Jenesien (8. Feruar), bzw. Schnals-Sarnthein (30. Jänner) wurden verschoben.

    Frauen: Sterzing marschiert weiter

    Den 12. Sieg im 12. Spiel feierten auch die Keglerinnen von Fugger Sterzing, die den Meistersekt langsam aber sicher kühlstellen können. Denn die Wipptalerinnen zwangen den direkten Verfolger Villnöß auswärts 5:1 in die Knie. Außerdem zog der Tabellendritte Tirol Mutspitz bei Los Birillos den Kürzeren (2:4). Nach neun Niederlagen in Serie ist Deutschnofen auf die Siegerstraße zurückgekehrt.

    In der Fremde bei Pfeffersberg gab es einen 5:1-Erfolg. 5:1 gewann auch Meran in Pfalzen, während es die Keglerinnen von Passeier den Männern gleichtaten und das Derby gegen Burggräfler für sich entschieden. Vöran Blecherne durfte sich indessen über den einzigen Zu-Null-Sieg zum Rückrundenstart freuen, und zwar gegen Plose.

    Die Top-6 am ersten Rückrundenspieltag sind Marlene Pernter (Deutschnofen/542), Heidi Hofer (Meran/527), Ulrike Königsrainer (Passeier/539), Annemarie Innerhofer (Vöran Blecherne/529), Marion Thaler (Fugger Sterzing/555) und Petra Dorfmann (Los Birillos/532).

    Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 12. Spieltag in der A1-Klasse der Männer

    St. Georgen – Kurtatsch 5:3

    Neumarkt – Lana 7:1

    Burggräfler – Passeier 2:6

    1. Ratschings – Fugger Sterzing 3:5

    Schnals – Sarnthein (verschoben)

    Naturns – Jenesien (verschoben)

    Die Tabelle:

    1. Fugger Sterzing 24
    2. Neumarkt 22
    3. St. Georgen 18
    4. Passeier 14
    5. Kurtatsch 13
    6. Sarnthein 11 (-1 Spiel)
    7. Naturns 9 (-1 Spiel)
    8. A. Ratschings 8
    9. Lana 7
    10. Burggräfler 6
    11. Jenesien 6 (-1 Spiel)
    12. Schnals 2 (-1 Spiel)

    Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 12. Spieltag in der A-Klasse der Frauen

    Pfeffersberg – Deutschnofen 1:5

    Pfalzen – Meran 1:5

    Passeier – Burggräfler 4:2

    Vöran Blecherne – Plose 6:0

    Villnöß – Fugger Sterzing 1:5

    Los Birillos – Tirol Mutspitz 4:2

    Die Tabelle:

    1. Fugger Sterzing 24
    2. Villnöß 16
    3. Tirol Mutspitz 15
    4. Los Birillos 14
    5. Passeier 12
    6. Meran 11
    7. Pfalzen 11
    8. Plose 10
    9. Burgräfler 10
    10. Pfeffersberg 8
    11. Vöran Blecherne 7
    12. Deutschnofen 6

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen