Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Raubüberfall in Bozen

    Raubüberfall in Bozen

    Rahmatullah Iyskheel bei einer seiner früheren Verhaftungen (Foto: Messaggero Veneto)

    Rahmatullah Iyskheel bei einer seiner früheren Verhaftungen (Foto: Messaggero Veneto)

    Die Polizei hat in Bozen einen 25-jährigen Mann verhaftet, der einen Jugendlichen mit einem Messer bedroht und ausgeraubt hat.

    Der Mann hat bereits ein ellenlanges Vorstrafenregister wegen Drogenbesitzes, Körperverletzung, Diebstahls und Waffenbesitzes.

    Nun sitzt Rahmatullah Iyskheel wegen Raubes im Gefängnis.

    Wie die Polizei am Samstag in einer Aussendung mitteilt, hat der 25-jährige Afghane am Freitag im Bereich des Autobahnhofes in Bozen einen jungen Inder, der auf den Bus wartete, mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Brieftasche genötigt.

    Völlig verängstigt gab der Inder dem Räuber die Brieftasche. Bevor er flüchtete, bedrohte Iyskheel sein Opfer.

    Der junge Inder alarmierte umgehend die Polizei und heftete sich an die Fersen des Angreifers. Als die Polizei eintraf, hatte sich der Afghane unter einer naheliegenden Brücke versteckt, er konnte aber gestellt werden. Die Polizeibeamten beschlagnahmten bei Rahmatullah Iyskheel ein Klappmesser und das Geld, das er dem jungen Inder abgenommen hatte.

    Der Afghane sitzt jetzt im Bozner Gefängnis.

    Rahmatullah Iyskheel war erst vor einem Jahr in Pordenone wegen Drogenbesitzes verhaftet worden. Auch damals war der Mann mit einem Messer bewaffnet.

    Laut einem Bericht des Messaggero Veneto hatte Rahmatullah Iyskheel die Ermittler inständig gebeten, ihn nicht nach Afghanistan abzuschieben. Der Mann sagte:

    „Wenn ihr mich nach Afghanistan zurückschickt, werde ich umgebracht, weil mein Vater ein Polizist war. Ich werde nie mehr gegen italienische Gesetze verstoßen …“

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen