Du befindest dich hier: Home » Sport » Der lettische Bua

    Der lettische Bua

    Janis Sprukt bei der WM in Helsinki

    Janis Sprukts bei der WM in Helsinki

    Italienmeister Ritten hat für das Super-Final des Continental-Cups Mitte Jänner in Klobenstein ordentlich aufgerüstet und den Letten Janis Sprukts verpflichtet.

    Italienmeister Ritten hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und für das Super-Final des Continental-Cups Mitte Jänner in Klobenstein ordentlich aufgerüstet. Die Rittner nahmen am Dienstag den lettischen Nationalspieler Janis Sprukts unter Vertrag.

    Der 34-jährige Center aus Riga hat in seiner Karriere in fast allen wichtigen Ligen der Welt gespielt. In der NHL bestritt er 14 Spiele mit den Florida Panthers, außerdem kam er zu 239 Einsätzen in der KHL und 117 in der AHL.

    Janis Sprukts begann seine Karriere 1999 in seiner Heimatstadt bei den Essamika Juniors.

    Noch im selben Jahr feierte der 1,90m große und 102 kg schwere Spieler sein Debüt in der lettischen Nationalmannschaft. Ein Jahr später weckte er das Interesse der Florida Panthers, die ihn beim NHL-Draft in der achten Runde als 234. Pick auswählten. Im Laufe der Saison 2001/02 wechselte er nach Nordamerika zu der kanadischen Junioren-Mannschaft Acadie-Bathurst.

    Dort schaffte Sprukts dann endgültig den Durchbruch. In 120 Spielen kam er auf 147 Punkten (61 Tore, 86 Assist). 2003 kehrte Sprukts in die lettische Liga zu Ogre zurück und wechselte dann für die Play-Offs nach Dänemark zu den Odense Bulldogs, die heuer ebenfalls im Super-Final des Continental Cups stehen. 2004 ging er nach Riga und gewann dort die Meisterschaft.

    Das Jahr darauf wechselte er nach Finnland zu Hämeenlinnan Pallokerho und kürte sich auch hier zum finnischen Meister. 2006 kehrte er in die AHL zu den Rochester Americans zurück, wo er zum besten Spieler der Saison gewählt wurde.

    Aufgrund dieser hervorragenden Leistung wurde Spurkts in die NHL zu den Florida Panthers berufen, jedoch erkämpfte er sich keinen Stammplatz und brachte es auf nur 13 Spiele (1 Tor, 2 Assist). 2007 wechselte der Lette zurück in die finnische Liga zu Rauman Lukko.

    Dort brachte er es in 56 Spielen auf 30 Punkte. Im August 2008 unterzeichnete Sprukts einen neuen Zweijahresvertrag bei den Florida Panthers. Dort kam er jedoch nur mehr auf einen NHL-Einsatz, so dass er sich 2009 zu einer Rückkehr nach Europa entschied.

    In der KHL eine absolute Punktemaschine

    Der 34-Jährige wurde von Dinamo Riga unter Vertrag genommen und absolvierte in den folgenden drei Jahren 186 KHL-Partien für Dinamo, in denen er auf stolze 115 Punkte kam. 2012 wechselte er innerhalb der Liga zu CSKA Moskau, ein Jahr später zu Lokomotive Jaroslawl. 2014 wurde er schließlich vom Schweizer National-Liga-A-Klub Fribourg-Gottéron verpflichtet. Im Vorjahr spielte er in der slowakischen Liga für die MHC Martin, wo er aber nur zwölf Meisterschaftsspiele bestritt.

    Sprukts glänzt in der Nationalmannschaft

    Der Lette hat bereits elf Weltmeisterschaften für Lettland bestritten. In insgesamt 68 Spielen brachte er es auf 27 Scorerpunkte (5 Tore, 22 Assist). 2011 war er sogar lettischer Kapitän und bei fünf weiteren Weltmeisterschaften Assistent.

    Sprukts kommt am kommenden Montag nach Italien und wird am Donnerstag, 22. Dezember sein Meisterschaftsdebüt in Klobenstein gegen die B-Mannschaft von Klagenfurt feiern. Der erfahrene Lette bleibt dann bis Saisonende bei den „Buam“.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen