Du befindest dich hier: Home » Chronik » Überschwemmungen in Italien

    Überschwemmungen in Italien

    Alarmstufe Rot in Teilen von Ligurien und Piemont: Starker Regen hat in Italien Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst. DAS VIDEO.

    Stundenlanger Starkregen hat im Nordosten Italiens die Pegel der Flüsse steigen lassen und Strassen und Parks unter Wasser gesetzt.

    Für Teile der Regionen Ligurien und Piemont galt am Donnerstag die höchste Alarmstufe Rot, wie der italienische Zivilschutz mitteilte.

    In der Gemeinde Garessio flutete der  Tanaro die Brücke im Stadtzentrum (siehe dazu das VIDEO) und teilte die Stadt, wie Gemeindepräsident Sergio Di Steffano gegenüber der Nachrichtenagentur Ansa sagte.

     

    Mit einer Entspannung der Wetterlage wird erst am Freitagmorgen erwartet.

    Bisher gibt es keine Angaben über Verletzte.

    Auch der Pegel des Po ist stark angestiegen.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen