Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Beben ist Strafe Gottes“

    „Beben ist Strafe Gottes“

    Erdbeben MittelitalienLaut einem italienischen Priester sind die Erdbeben in Mittelitalien eine „Strafe Gottes“, weil Italien die homosexuellen Lebenspartnerschaften eingeführt habe.

    Der Pater hat einen Eklat ausgelöst.

    Im erzkonservativen Radiosender „Radio Maria“ hat Pater Giovanni Cavalcoli erklärt, die Erdbeben in Mittelitalien seien eine „Strafe Gottes“. Der liebe Gott, so der Pater, habe die Italiener mit dem Erdbeben für die Legalisierung von homosexuellen Lebenspartnerschaften strafen wollen.

    Pater Giovanni Cavalcoli (Foto: lafedequotidiana)

    Pater Giovanni Cavalcoli (Foto: lafedequotidiana)

    Die Reaktionen auf diesen unsäglichen Sager des Paters kamen prompt.

    Der vatikanische Innenminister Erzbischof Angelo Becciu bezeichnete die Worte des Priesters als „beleidigend für Gläubige und skandalös für Nicht-Gläubige“.

    Becciu entschuldigte sich – laut Agenturmeldungen vom Samstag – bei den durch die schweren Erdbeben der vergangenen Wochen obdachlos gewordenen Menschen.

    Der Papst sei den Erdbebenopfern nahe, soder Erzbischof. „Wer von ,Radio Maria‘ aus von einer göttlichen Strafe spricht, beleidigt den Namen der Muttergottes, die Gläubige als barmherzige Mutter betrachten“, sagte Becciu.

    Auch der Chefredakteur von „Radio Maria“, Livio Fanzaga, hat sich inzwischen von den Aussagen das Mitarbeiters Cavalcoli distanziert. Der Pater habe eine persönliche Meinung kundgetan, die keineswegs jener des Radiosenders entspreche, so der Chefredakteur.

    Das Gesetz für Homo-Partnerschaft ist in Italien im Juli in Kraft getreten.

    Krass: Pater Cavalcoli hat sich am Samstag im Interview mit Radio Capital nicht nur nicht entschuldigt, sondern er hat nachgelegt. Der Pater sagte wörtlich: „Tutte le sventure sono castighi divini.“

    Und am frühen Nachmittag wurde bekannt, dass Radio Maria den Mitarbeiter Cavalcoli nun doch suspendiert hat.

    Clip to Evernote

    Kommentare (42)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • issy

      Insgeheim hofft diese Berufsgruppe doch sehnlichst Unglücke herbei.

      Denn merke:

      Wohlstand fördert Atheismus.
      Hingegen, je mehr Unglücke und Elend, desto gläubiger der Mensch!

      Kein Wunder, dass z.B. der ISIS Chaos, Zerstörung und wirtschaftlicher Abschwung will…
      Und auch Erdogan kommt es sicher nicht ungelegen, wenn die Türken vor immer mehr wirtschaftlichen Problemen stehen.

    • kleinlaut

      Der Chef von Radio Maria, der sog. „Padre Livio“, sollte schleunigst den Mund halten, da er keinen Deut besser ist mit seinen Aussagen,,,junge Mädchen als „puttanelle“ zu bezeichnen , weil sie Anstatt ins “ Oratoriio“ zu gehen lieber Discotheken aufsuchen ist genauso ein starkes Stück wie überhaupt der ganze Sender eine Verarschung der leichtgläubigen Bevölkerung darstellt…diese Pfaffenbande…

    • mairwalter

      Wer Aussagen solcher voll gefressenen Fettsäcke ernst nimmt, ist selber schuld!
      Wenn all die Schandtaten, welche die Kirche auf dem Gewissen hat ,Erdbeben auslösen könnte, hätten wir seit 2000 Jahren ein fortlaufendes Beben rund um den von ihnen so geschundenen Globus…

      • erbschleicher

        @ mairwalter
        wenn all die Schandtaten der Kirche zu einem Erdbeben führen würde oder geführt hätte, denke ich würde es kein Lebewesen mehr auf dieser Erde geben.

        • franz

          Wenn all die Schandtaten von Islam Fanatikern, angefangen mit Mohammed der eigenhändig Christen und Juden ermordet haben soll und die 9 jährige Aischa zur Frau gemacht und mit 12 geschwängert hat, bis zu den verblödeten Kopfabscheneidern und Kinderschändern die derzeit die Welt terrorisieren , ein Erdbeben auslösen könnte hätten wir seit 2000 Jahren ein fortlaufendes Beben Wer weis ob es nicht doch Zusammenhänge gibt, dass gerade Italien von solchen schrecklichen Erdbeben.
          Seit mit der Masseneinwanderung, Muslime versuchen Italien zu erobern.
          Wie es übrigens Mohammed bereits prophezeit hat.
          Zuerst werden wir Konstantinopel und dann Rom erobern , über den Bäuchen unserer Frauen «Con le vostre leggi (rivolgendosi all’Europa) noi vi invaderemo. Con le nostre leggi noi vi sottometteremo».
          Quelle : Magdi Allam.
          Und die Ungläubigen bekämpfen. Sure 8, Vers 12: “… Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken.
          So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

      • franz

        @mairwalter
        Für den geschundenen Globus sind vor allem Fantaiker des Islam schuld. die versuchen das Abendland zu erobern.
        Angefangen von Mohammed , den Anschlägen von 9/11 mit 3000 unschuldigen Menschen bis zu den Gräueltaten des IS..
        Und wenn jemand die Schwulen verfolgt und umbringt ist es der Islam mit der Scharia und nicht die Kirche.. !

    • meintag

      Bei dem vollgefressenen Wanst des Paters kommt bei mir ein ganz anderer Verdacht auf. Nemmt es den Armen und gebt es den Reichen zum Beispiel.

    • rasputin

      Nach den ganzen Skandalen der katholischen Kirche mit ihrem pädophilen Personal müsste der Vatikan schon lange von einem gewaltigen Erdbeben platt gemacht worden sein.

      • franz

        @rasputin
        Wie geschrieben Bei all den Verbrechen die der Kirche zurecht oder zu unrecht angelastet wird, Im Gegensatz zum Islam hat die Kirche dazu gelernt und bringt nicht unschuldige Menschen um nur weil eine Satirezeitung den Papst beleidigt, wenn z. B Charlie Hebdo anscheinend die Ehre des Propheten verletz hat,( Die Ehre eines Massenmörders und Kinderschänder – laut Übertragung ) Oder weil es im Koran steht, kommen gleich ein paar verblödete Fanatiker des Islam um unschuldige Menschen umzubringen.

    • erbschleicher

      Dieser Pater hat eine totale „Faccia da Pe….ilo.“

    • dr.sheldoncooper

      Töte einen Menschen, und du bist ein Mörder. Töte Millionen, und du bist ein Eroberer. Töte alle, und du bist Gott.

    • kleinlaut

      …und sollte jemand noch einen Funken christlichen Glaubens in sich tragen und die Machenschaften dieser Bande noch nicht durschaut haben, so empfehle ich wärmstens diesen „padre Livio“ von ca. 9-10 Uhr vormittags bei Radio Maria zu „lauschen“, dann geht auch noch dieser Funke verloren, sollte man nicht total verblödet sein! Aus irgend einen masochistischen Anflug tue ich das sogar ziemlich oft, wenn ich zu der Zeit im Auto sitze und wundere mich immer wieder was sich Leute da auftischen lassen.

    • rota

      Ich glaube aber an einem Zusammenhang zwischen den aufgeladenen Verwerfungen der Erdbebenzone und die intensivierten und massiven Bohrungen um Erdöl-Erdgas in der angrenzenden Adria.

    • franz

      Wenn der Pater meint:“ die Erdbeben in Mittelitalien seien eine „Strafe Gottes“. Der liebe Gott, so der Pater, habe die Italiener mit dem Erdbeben für die Legalisierung von homosexuellen “legge Cirinna“ Lebenspartnerschaften strafen wollen.
      Hat er wohl ein bisschen übertrieben.
      Da die Kirche grundsätzlich eigentlich sehr viel Verständnis gegenüber Homosexuellen hat. Anlässlich zur Bischofssynode 2014 in Rom meinten die Bischöfe zum Thema:
      Homosexualität in ihren Schlusstextvorschlag unter anderem, dass gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften nicht mit einer Ehe gleichgesetzt werden dürften. Zugleich wird darin gefordert, Personen mit homosexueller Veranlagung mit „Achtung, Mitleid und Takt zu begegnen und zu behandeln“ (…….)
      Während in der Geschichte des Islam es durchaus solche Zusammenhänge gegeben hat, wie sie der Pater beschreibt.
      Das zeigt sich schön in der Geschichte von Sodom und Gomorrha, nach der Gott diese Städte wegen ihrer Sündhaftigkeit mit Feuer und Schwefel ausgelöscht hat. Diese Erzählung wird so interpretiert, dass es sich bei dieser Sünde um den gleichgeschlechtlichen Sexualverkehr unter Männern gehandelt habe.
      Eine Geschichte, die in ähnlicher Form auch im Islam auftaucht und dort ebenfalls als klares Fundament der Verdammungswürdigkeit gleichgeschlechtlicher Liebe unter Männern interpretiert wird. Neben der Sodom-Erzählung spielt die Koran-Sure 26 (Verse 165-166) eine zentrale Rolle:
      „Wollt ihr euch denn mit Menschen männlichen Geschlechts abgeben und (darüber) vernachlässigen, was euer Herr euch in euren Gattinnen (als Ehepartner) geschaffen hat? Nein, ihr seid verbrecherische Leute.“ (…..)
      In der vom Islam beeinflussten Rechtssprechung mit der Scharia reichen die Strafen für praktizierte Homosexualität von Auspeitschung bis hin zur Todesstrafe. Unter den 10 Ländern, in denen bis heute die Todesstrafe für praktizierte Homosexualität droht, sind fast alle Länder, in denen die muslimische Scharia gilt bzw. wo die Rechtssprechung von dieser beeinflusst ist (Iran, Jemen, Mauretanien, Katar, Saudi Arabien, Sudan, Vereinigte Arabische Emirate).und wird auch praktiziert speziell vom IS.

    • issy

      @franz

      sollte die Lebensqualität wegen der Banken- und Schuldenkrise massiv einbrechen, dann werden die „Geistlichen“ sehr schnell versuchen wieder alte Machtstrukturen aufzubauen.

      Relativ ist die Gefahr, die von der katholischen Kirche ausgeht, im Vergleich natürlich geringer, dem stimme ich zu. Immerhin hat der überlieferte Jesus keine Kriege geführt usw. jedoch gibt es auch im neuen Testament genügend aggressive Passagen:

      „(Mt 10,34-35): „Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden
      zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen,
      sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien
      mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die
      Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter.“

      +
      Nicht weit von der Bergpredigt entfernt liest man
      Jesus‘ Verfluchung dreier Städte, die seiner Lehre nicht
      zujubeln wollten (Mt 11,23): „Und du, Kapernaum, wirst du bis zum Himmel
      erhoben werden? Du wirst bis in die Hölle hinuntergestoßen werden.“

      +
      Jesus sprach zu seinen Jüngern (Mt 13,41-42):
      „Der Menschensohn wird seine Engel senden, und sie werden sammeln aus
      seinem Reich alles, was zum Abfall verführt, und die da Unrecht (früher
      hieß es an dieser Stelle: „das Gesetz Gottes nicht“) tun, und werden sie
      in den Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappern sein.“

      +
      Als eine Frau Jesus um Hilfe bat, wies er sie barsch ab (Mt 15,24): „Ich
      bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.“ Fremden zu
      helfen, war also nicht sein Sinn.

      +
      Wer gegen ihn war, dem wünschte er, (Mt 18,6): „daß ein Mühlstein an
      seinen Hals gehängt und er ersäuft würde im Meer, wo es am tiefsten
      ist.“

      +
      Jesus beschimpft die Schriftgelehrten als (Mt. 23,33) „Schlangen,
      Narrengezücht“, obwohl er immer wieder mahnte: (Lk 6,37) „Verdammt
      nicht!“ und (Mt 7,1) „Richtet nicht!“

      +
      Den Juden wünschte Jesus Tod und Verderben (Mt 23,35): „… damit über
      euch komme all das gerechte Blut.“

      +
      Mit harten Worten verkünden die Evangelisten, wie Jesus die Ungläubigen
      bestrafen, verbrennen, vernichten, in Stücke hauen oder in den Feuerofen
      werfen wird (Mt 25,41): „Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige
      Feuer, das bereitet ist dem Teufel.“

      +
      Jesus empfahl auch (Mk 9,43): „Wenn dich deine Hand zum Abfall (Vom
      Glauben abfallen) verführt, so haue sie ab! Es ist besser für dich, daß
      du verkrüppelt zum Leben eingehst (stirbst), als daß du zwei Hände hast
      und fährst in die Hölle.“

      +
      (Mk 16,16): „Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer
      aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.“

      +
      (Lk11,23): „Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich.“

      +
      Im Lukasevangelium instruierte Jesus zweiundsiebzig Jünger über das
      Vorgehen bei der Missionierung. Punkt für Punkt zählte Jesus auf, wie
      sie sich zu benehmen hätten. Unter anderem riet er ihnen, niemanden zu
      grüßen (Lk, 10,4): „Tragt keinen Geldbeutel bei euch (…) und grüßt
      niemanden unterwegs.“

      +
      Sollten die Jünger in eine Stadt kommen, die sie nicht aufnehmen will,
      sollten die Jünger nicht etwa die Bewohner mit Argumenten, guten Taten
      oder eindrücklichen Argumenten überzeugen. Nein, sie sollten der ganzen
      Stadt mit Tod und Untergang drohen und sie beschimpfen (Lk 10,11): „Auch
      den Staub aus eurer Stadt, der sich an unsre Füße gehängt hat, schütteln
      wir ab auf euch. Doch sollt ihr wissen: das Reich Gottes ist nahe
      herbeigekommen. Ich sage euch: Es wird Sodom erträglicher ergehen an
      jenem Tage als dieser Stadt.

      +
      Jesus sagte ganz klar, warum er hier war (Lk 12,49): „Ich bin gekommen,
      ein Feuer anzuzünden auf Erden; was wollte ich lieber, als dass es schon
      brennte!“

      +
      Warum werden die Menschen verpflichtet und nicht überzeugt? (Lk 12,5):
      „Fürchtet euch vor dem, der, nachdem er getötet hat, auch Macht hat, in
      die Hölle zu werfen. Ja, ich sage euch, vor dem fürchtet euch.“

      +
      (Lk 19,27): „Doch diese meine Feinde, die nicht wollten, dass ich ihr
      König werde, bringt her und macht sie vor mir nieder.“

      +
      Obwohl Jesus gelegentlich gegen die Benutzung von Waffen aufrief,
      forderte er dennoch, jeder seiner Jünger (Lk 22,36) „verkaufe seinen
      Mantel und kaufe ein Schwert.“ Waffengewalt war ihm also Recht, wenn es
      um die Durchsetzung seiner persönlichen Interessen ging

      Somit, auch das neue Testament ist nicht davor gefeit missbraucht zu werden.

    • franz

      @issy
      Im Gesensatz zu Christen, sind Muslime mit ihren Koran und der Scharia im Mittelalter stehen geblieben.
      Im Islam spielt die Koran-Sure 26 (Verse 165-166) eine zentrale Rolle:
      „Wollt ihr euch denn mit Menschen männlichen Geschlechts abgeben und (darüber) vernachlässigen, was euer Herr euch in euren Gattinnen (als Ehepartner) geschaffen hat? Nein, ihr seid verbrecherische Leute.“ (…..)
      In der vom Islam beeinflussten Rechtssprechung mit der Scharia reichen die Strafen für praktizierte Homosexualität von Auspeitschung bis hin zur Todesstrafe. Unter den 10 Ländern, in denen bis heute die Todesstrafe für praktizierte Homosexualität droht, sind fast alle Länder, in denen die muslimische Scharia gilt bzw. wo die Rechtssprechung von dieser beeinflusst ist (Iran, Jemen, Mauretanien, Katar, Saudi Arabien, Sudan, Vereinigte Arabische Emirate).und wird auch praktiziert speziell vom IS.

    • yannis

      Unterschreibe alle Kommentare ausnahmslos mit, schon der erste von „issy“ spricht mir aus der Seele und sagt es treffend bezüglich dieser kirchlich / heiligen „Volksverhetzer“

      • franz

        yannis
        Kanst Du in der Neuzeit einen Fall zitieren, wo Muslime auf Grund ihrer Religion von Christen umgebracht werden..
        Umgekehrt passiert das jeden Tag.
        Wer nicht des Koran mächtig ist wird kurzer Hand erschossen oder ihn wird die Kehle durchgeschnitten.
        Wer sind da die “Volksverhetzter“

        • issy

          Franz, wer weiß ob Jesus nicht dieselbe Karriere wie Mohammed eingeschlagen hätte, wenn er nicht umgebracht worden wäre, bevor er an militärische Macht gelangen konnte.
          Denn möglicherweise fürchteten genau das die jüdischen Tempelpriester.

          Wenn Mohammed getötet worden wäre, als er noch machtlos war, dann wäre er vermutlich auch als friedfertiger, Liebe predigender Prophet in die Geschichte eingegangen.

          Bezüglich mordende Christen, wenn du schon so direkt fragst, suche Christian_terrorism in Wikipedia und dann im Text nach Muslim…

          • franz

            issy
            Komisch, dass Schwule Muslime gerade bei uns Schutz suchen, da ihnen anscheinend in ihrer Heimat die Todesstrafe droht..
            Einige Wirtschaftsflüchtlinge benützen dieses Scheinargument Homosexualität als Asylgrund anzugeben, um im Genuss einer positiven Entscheidung auf Asyl zu gelangen.

          • josef.t

            Da hat „Einer “ ausgesprochen, was sicher nicht wenige in der
            Kirche noch denken (21.Jh) ? Vom Vatikan offiziell um die 200
            anerkannte Exorzisten (Teufels Austreiber)…… Die Haltung
            heute noch immer, den Frauen gegenüber……. Für Regen
            werden Sprüchlein aufgesagt (gebetet)……. Jedem der „glaubt“
            wird das Himmelsreich versprochen( leider ohne Jungfrauen)…
            Huderte Rotkäppchen in Rom (alte ledige Männer, bestimmen
            über Familie und Erziehung ?
            Vielleicht eines der wenigen Übel, die Inquisition wurde
            verband….
            Was Fundamentalisten IS mit Messern machen, machen
            christliche Bomben an Andersgläubigen mit „Massen Mord“
            und schrecklichen Verwundungen auch an Zivilpersonen,
            (Kinder und Frauen)…….
            Wenn der Westen endlich seine Aufgaben zu Hause machen
            würde und im Ausland „nur“ diplomatisch agieren würde,
            hätten wir sicher so einige selbstgeschaffene Probleme
            weniger !

            • yannis

              @josef.t

              perfekt !

            • franz

              Da mir Issy meine Frage nicht beantwortet oder nicht beantworten kann, kannst vielleicht Du mir erklären warum Schwule Muslime gerade bei uns Schutz suchen, da ihnen anscheinend in ihrer Heimat die Todesstrafe droht..
              Oder warum Frauen im Islam als unterwertige Wesen behandelt werden. bzw wenn sie sich anunsere Kultur anpassen wollen, von ihren männern ermordet werden.
              Du findest so etwas gut. ?

    • kleinlaut

      „issy“ das war ein Highlight….Kompliment.

    • mairwalter

      @Josef t
      Nehmen Sie diesen „Kerl“ einfach nicht ernst! Jemand der Ausländer zwangssterilisieren möchte, Schwule therapieren und Andersgläubige als PRIMATEN und Affen bezeichnet ist keinesfalls glaubwürdig!! Und sowas nennt sich Katholik! Oder Etwa noch Christ? Genau wegen solchen Kerlen, wird Jesus tagtäglich tausend Mal wieder aufs Neue ans Kreuz geschlagen!

      • franz

        @mairwalter
        Abgesehen davon, dass dumme niveaulose ungebildete Kerle wie Du keinesfalls glaubwürdig sind, die andere User andauernd als Ignoranten bezeichnen, über Kirche und Christen lästern die IS Kopfabschneider und Kinderschänder lobt welche Schwule von höchsten Gebäuden schmeißen und nachher steinigen, Frauen und Kinder als Lustobjekt sehen Und unschuldige wehrlose Menschen in die Luft sprengen.
        Die Ärtze kritisieren weil sie den Verletzten Carabinieri (der von Ferdinand Gamper angeschossen wurde ) geröntgt haben.
        Das aller Letzte ! mairwalter

    • franz

      @josef.t
      Die Haltung, den Frauen gegenüber heute noch immer :
      Genau im Gegensatz zur Kirche bzw. unseren Grundrechten mit der Gelichberechtigung und das Recht sich öffentlich frei zu bewegen und zu kleiden, werden Frauen im Islam als minderwertige Wesen angesehen und demensprechend behandelt:
      Beispiel wenn Frauen sich alleine in der Öffentlichkeit zeigen (vielleicht mit Minirock ) werden sie Muslimen als Schlampen und Freiwild gesehen. ( Beispiel Silvester Köln ) Diesbezüglich hat sich seit Mohammeds Zeiten nichts geändert.
      Genauso was Schwule betrifft, wie oben beschrieben. (“Komisch, dass Schwule Muslime gerade bei uns Schutz suchen, da ihnen anscheinend in ihrer Heimat die Todesstrafe droht.“) Vielleicht kannst Du mir das erklären.! :-).
      ( ….) Jedem der „glaubt“wird das Himmelsreich versprochen -( leider ohne Jungfrauen)
      Nur total verblödete Fanatiker des Islam glauben daran , dass sie in den Himmel kommen wenn sie mit einen Selbstmordattentat “ihre Feinde“ in die Luft sprengen, dass auf sie der Himmel mit 99 Jungfrauen wartet.
      Wenn der Westen Bomben gegen Fundamentalisten des Islam ( IS ) vorgeht liegt darin, dass Fanatiker des Islam den Westen mit 9/11 den Anschlag auf das World Trade Centers New York City – Pentagon in Arlington (Virginia ) ( 3000 unschuldige wehrlose Menschen umgebracht haben,) den Krieg erklärt hat und bis heute durch feige Attentate auf unschuldigen wehrlose Frauen Kinder und Männer auf grausame Weise durchführt. Frauen vergewaltigen unschuldigen Menschen den Kopf abschneiden. usw.

    • franz

      @ josef.t
      Wenn Du schreibst “Hunderte Rotkäppchen in Rom (alte ledige Männer, bestimmen über Familie und Erziehung ?
      Vielleicht eines der wenigen Übel, die Inquisition wurde
      verband….
      Bei Deinen Moslem Brüdern und Freunden gibt es die Inquisition immer noch.
      Oder wenn Du am 17. Juni 2016 um 02:23 schreibst
      Das gerade ein paar hundert “ alte ledige Rotkäppchen “ über eine
      Partnerschaft das Sagen haben, das sind ein Frauenfeindlicher
      Männerverein, geradezu obzön !
      Mitleid; müsste man mit den verkrusteten Greisen Seelen haben !
      Man soll die Menschen so leben lassen, wie sie die
      “ Mutter Natur “ geschaffen hat, solange sie sich an unsere
      demokratische Rechtsstaatsordnung halten, mit Pflichten und Rechten !
      Niemand hat das “ Recht “ ihnen vorzuschreiben wie sie zu leben haben !
      Geht es in der sogenannten “ Familie “ immer rechtens zu und die gibt es
      schon lange in verschiedenen Formen……..
      Religion ist Diktatur, Glaube seinen Weg finden gehen, ist reine Privatsache…..
      Wenn die Greisen Seelen meinen, “dass gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften nicht mit einer Ehe gleichgesetzt werden dürften“ (……..)
      Das hat mit “Mutter Natur “zu tun, denn Mutter Natur sieht vor, dass die sexuellen Aktivitäten von Schwulen und Lesben hinsichtlich Fortpflanzung folgenlos bleiben und so gesehen Schwule und Lesben keinen Beitrag zum Fortbestand der Menschheit leisten. “Niemand hat das “ Recht “ ihnen vorzuschreiben wie sie zu leben haben !“ (…..)
      Es sind gerade Deine Moslem Freunde Fanatiker des Islam welche die Rechte der Schwulen und von Frauen einschränkt. bzw. mit Auspeitschen und der Todesstrafe bestraft.

    • meintag

      Die katholische Kirche hat in den vergangenen zwei Jahrtausenden verschiedene Schishmen hervorgebracht dass es einfach an der Zeit ist dass ein nächster Bruch erfolgen muss. Wer ausser der alten Generaton bringt sich auf den althergebrachte Rythmus der kirchlichen Abläufe ein? Wie kann man von einer offenen Kirche reden, aber bei den Messfeiern keine kommt ausser dem Pfarrer höchstens der Vorleser zu Wort. Die Abläufe gleichen sich seit Jahrhunderten ausser dass sich der Priester dem Volk zuwendet und aus den Büchern auf Deutsch vorliest.

      • franz

        meintag
        Im Gegensatz zuum Islam der in der Steinzeit stehen geblieben ist, hat sich die Kirche weiterentwickelt. !

        • meintag

          Jedem seine Meinung. Der katholische Ritus war und ist immer noch der Selbe. Nur dass die Gläubigen stuff sind von Ryten welche sich seit Jahrhunderten wiederholen als der Grossteil noch nicht lesen und schreiben konnten. Auch die Geldgier der Kirche hat sich nicht verändert.

    • franz

      Der Auftritt einer vollverschleierten Muslimin in der ARD-Talkshow „Anne Will“ hat scharfe Kritik hervorgerufen.
      Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach sagte in der Talkshow: „Der politische Islam, der Islamismus und der Scharia-Islam gehören nicht zu unserem Land.“
      Niqab-Trägerin bei #annewill hat theologisch Verständnis für Teenager, die in heiligen Krieg ziehen. Langsam wird es skandalös

      http://meedia.de/2016/11/07/is-propaganda-und-skandal-ard-steht-nach-anne-will-sendung-mit-vollverschleierter-heftig-in-der-kritik/

    • mairwalter

      @franz
      Sollten Sie nur einmal noch auf die wahnwitzige Idee kommen, mir mit ab geschriebenen, nicht einmal bis ins Detail verstandenen Gesetzen und Drohungen kommen, dann verspreche ich Ihnen, im Gegensatz zu IHNEN, SIE ein für alle Mal SIE zum Schweigen zu bringen! Unverständlicherweise ist es NUR Ihnen und gerade DAS gibt mir zu denken, erlaubt, mit Sauereien, Beleidigungen untersten Niveaus, gegen Alle die nicht Ihrer Meinung sind, sich zu äußern! Sie beleidigen nicht nur einzelne Personen, wie ich es früher auch einmal teilweise tat, wobei, ich mich fast immer nur auf SIE bezog, sondern SIE und nur SIE, ganze Völker und Andersdenkende,die Sie bis ins Mark verletzen!! KEINER in diesem Portal hat sich nur annähernd bisher erlaubt ,Ausländer als Primaten bezeichnend, die zwangssterilisiert gehören zu beleidigen! Sie schmeißen ALLE in einem Topf, ganz gleich, ob ein friedliebender Flüchtling, wahrscheinlich gerade deswegen, aus einem Land flüchten musste,. Ihre geschmacklose Art mit dem Fremdem um zu gehen, (wobei ich Ihnen sogar in einzelnen Argumenten sogar Recht geben könnte), ist so krank und so einseitig, das die TZ JEDEN Ihre Beiträge SOFORT löschen müsste° SIE und nicht die Personen, die Sie jeden Tag aufs Neue beleidigen, sind einer Pathologie unterworfen, die einer massiven jahrelangen Therapie unterzogen gehörte!! Ich habe ALL Ihre Statements minutiös gespeichert und ich verspreche Ihnen, dass ICH, wenn es hart auf hart geht, sie hervor holen werde! Um ein für ALLE Mal einem Hetzer und Paranoiden in einem öffentlichem Portal das Wort verbieten zu lassen!
      PS. Auch das mit den Carabiniere haben SIE ob ihren beschränkten Horizont nicht kapiert. Ich bezog mich auf den Fakt, dass Primar und Oberärzte sich die Mühe machten, eine für der Allgemeinheit wichtige Person für ihre Publicity zu gebrauchen. Keiner außer Sie sprach von der Tatsache, dass der Mensch nicht geröntgt werden sollte ! Sie sind einfach nur zu dumm um LESEN zu können… 🙂

    • mairwalter

      Wenn Sie schon von Ihren Behauptungen NICHT Abstand nehmen wollen, was ich aus Ihrer Sicht SEHR gut verstehen kann, dann haben Sie „HERR FRANZ“ wenigstens den Mut mit IHREN vollständigen Namen sich zu präsentieren und nicht den Mund voll nehmen und sich hinter einem Nickname zu verstecken. Wer solche Perversitäten tagtäglich von sich gibt und nicht offiziell dahinter zu stehen vermag, ist ein Feigling und Hosenscheißer, der nicht zu beachten ist!

      • franz

        mairwalter
        Da hast du recht
        Ein naiver ungebildeter niveauloser User der nicht imstande ist zum Thema zwei Sätze zu schreiben, stattdessen nur tagtäglich mit seine Perversitäten andere beleidigt und ihne etwas unterstellt ohne es beweisenzu können und nicht bereit ist mit vollständigen Namen dahinter zu stehen, ist ein Feigling und Hosenscheißer, der eigentlich nicht zu beachten ist!

    • franz

      @mairwalter
      Dir steht es ja frei mit Deinen vollständigen Namen zu posten.
      Die Staatsawaltschaft wird Deinen volständigen Namen sowieso feststellen.
      Im Gegensatz zu niveaulosen ungebildeten Bahnhofsklatschern wie der mairwalter, der anscheinend nichts im Kopf hat außer Rauch und nicht imstande ist einen konstruktiven Kommentar zu schreiben, stattdessen nur andere User aufs übelste beleidigt bzw. ihnen etwas unterstellt was er natürlich nicht beweisen kann, kann ich das was ich schreibe beweisen.
      Wenn ich dich bisher noch nicht angezeigt habe, dann aus Mitleid.
      Ich sehe es ähnlich wie die Bischöfe die in ihren Abschlusstext zum Thema Homosexualität bei der Bischofsynode 2014 in Rom meinten: “Homosexuellen mit „Achtung, Mitleid und Takt“ begegnen:
      Die Liste Beleidigungen und Unterstellungen ist ja lange,eigentlich hätte Dich die Redaktion schon längst sperren müssen.
      Walter Mair
      18. Dezember 2015
      Anekdote: Der von GAMPER angeschossene Carabiniere wird lebensgefährlich verletzt zum Röntgen geschickt! Es ist und wird es auch das EINZIGE Mal bleiben, wo sich sämtliche Oberärzte und der Primar persönlich herabgelassen haben, den Patienten EIGENHÄNDIG auf das Untersuchungsbett zu hieven! Grund: RAI filmte es live!! 🙂
      Noch Fragen???
      PS Das ist kein Schmäh, habe Zeugen…
      Wenn es nach Walter Mair würde sollte der Carabiniere wohl nicht geröntgt werden. ?
      ++++
      mairwalter 12. Januar 2016 um 18:01
      @AndreasIch würde vorschlagen, dass das GESAMTE “Publikum” in diesem Portal, diesem “IGNORANTEN” nicht mehr antwortet! Er und seine abgeschriebenen links, sind nicht einmal die Zeit wert, die man “VERBRAUCHT” ihm zu
      +++++
      mairwalter
      Habe gerade jetzt meiner Frau Ihre dummen und einseitigen Kommentare gezeigt: Kommentar: ” Der isch komplett neben die Schuach!!” Und so ,glaube ich sehen SIE die Meisten der User in diesem Forum!
      Ein Ignorant eben.. :-).-)
      ++++++++
      “ Der „UNEHRENHAFT“ entlassene Franz“
      +++++++
      mairwalter
      http://www.tageszeitung.it/2015/12/18/so-geht-es-nicht/#comment-317283
      …..Sie sind nicht einmal imstande auf ein Argument ein zu gehen und wiederholen sich ständig,mit Dschihad, Homo, Gras, frauenfeindlich, (…..) Was sind Sie nur für ein Mensch! Ein Ignorant eben…(……)
      ++++++

      • franz

        Ich frauenfeindlich ? 🙂
        Deine Freunde sind frauenfeindlich die Frauen unterdrücken und als Freiwild und Schlampen sehen, wenn sie sich alleine in der Öffentlichkeit zeigen. ( Beispiel Köln – Silverster )

    • franz

      mairwalter
      10. März 2016 um 17:08
      @homoerektus
      Der „UNEHRENHAFT“ entlassene Franz möchte wieder einmal „a bissele“ WILD WESTspielen…..
      http://www.tageszeitung.it/2016/03/10/wer-legt-mich-flach/#comment-322897
      Unterstellungen dieser Art ist ein komplette Verleumdung ( Diffamazione art. 595 c. p DL-Depenalizzazione 16 marzo 2015, n. 28 I decreti legislativi nn. 7 e 8 del 15 gennaio 2016, emanati a seguito della legge delega n. 67 del 28 aprile 2014, G.U. n. 17 del 22 gennaio 2016 ( Zivilstrafe bis zu 50.000 €+ Anwaltsspesen.
      art. 594 c. p ( Ingiuria) ( Beleidigung ) wurde vom Strafrecht gestrichen bzw. durch einer Sanzione pecuniaria ( Geldstrafe ) da 100 a 8.000 € – + Sanzione civile – (Zivilstrafe)da 200 a 12.000 ersetzt.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen