Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Keine bösen Überraschungen“

    „Keine bösen Überraschungen“

    pinzger online buchungDas lokale Buchungsportal „Booking Südtirol“ blickt auf gute Sommersaison zurück. In den Sommermonate wurde ein Plus von 15 Prozent registriert.

    Das lokale Buchungsportal „Booking Südtirol“ setzt seine positive Entwicklung fort. Auch im Sommer 2016 konnte eine Zunahme der Buchungen über das vom Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) initiierte und betreute Portal erzielt werden.

    Allein in den Monaten Juni, Juli und August können die Betreiber des Portals auf ein Plus von 15 Prozent an getätigten Buchungen verweisen.

    Auffällig dabei ist die deutliche Zunahme bei Buchungen aus den Hauptmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH-Region).

    Für das Online-Buchungsportal war der Sommer 2016 durchaus erfreulich. Im Juni, Juli und August verzeichnete „Booking Südtirol“ 15 Prozent mehr Buchungen als im selben Zeitraum des Vorjahres.

    Die Zuwächse aus der DACH-Region liegen bei über 20 Prozent. Insgesamt entfallen auf Gäste aus diesen Hauptmärkten 47.813 Nächtigungen bei einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 4,37 Tagen von Anfang Juni bis Ende August.

    Beliebteste Ferienregionen bei Urlaubern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren im abgelaufenen Sommer das Meraner Land (31%), gefolgt von Südtirols Süden (17%) und dem Eisacktal (15%).

    Bei italienischen Gästen lagen das Eisacktal und die Kronplatz-Region besonders hoch im Kurs (je 14%), knapp vor dem Hochpustertal und dem Meraner Land (je 13%). In rund der Hälfte der Fälle wurden 3-Sterne-Betriebe gebucht. Auf Platz zwei landeten 4-Sterne-Hotels.

    „Booking Südtirol“, die lokale Alternative am Buchungsmarkt, entwickelt sich mehr und mehr zur Referenz für Südtirol-Urlauber. Und das nicht ohne Grund: „Bei uns spielt die persönliche Note eine starke Rolle. Wir kennen alle auf unserem Portal gelisteten Betriebe und die dazugehörigen Urlaubsregionen ganz genau.

    Von dieser Südtirol-Kompetenz profitieren alle Nutzer, die ihren Urlaub über ´Booking Südtirol´ buchen“, so Manfred Pinzger, Präsident des Südtiroler Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV). Dazu kommt die völlige Transparenz bei den Buchungsbedingungen: „Bei uns gibt es am Ende der Buchungsstrecke keine bösen Überraschungen aufgrund von versteckten Kosten. Bei uns weiß der Nutzer sofort, was ihn erwartet. Das schafft Vertrauen.“

    Der HGV erweist sich damit einmal mehr als wertvoller Partner der Südtiroler Hotellerie auch im Online-Geschäft: „Unser oberstes Anliegen ist es, die Sichtbarkeit und Buchbarkeit der Südtiroler Betriebe auf allen Kanälen laufend zu steigern. Einerseits direkt über unser eigenes Buchungsportal ´Booking Südtirol´, andererseits über angebundene internationale Buchungskanäle. Durch strategische Kooperationen wie diese stellen wir den Online-Vertrieb auf eine noch breitere Basis. Die Angebote der Südtiroler Hotels werden tagtäglich von Millionen von Nutzern gesehen und können binnen weniger Klicks gebucht werden“, so Pinzger.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen