Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Inflation zieht an

    Inflation zieht an

    einkaufswagen supermarktNachdem Südtirol im Frühjahr eine Deflation drohte, sind die Verbraucherpreise nun wieder stärker angestiegen. Die Details.

    von Heinrich Schwarz

    Zwei Prozent. Diesen Wert hat die Europäische Zentralbank (EZB) als Inflationsziel ausgegeben. Zwei Prozent können aber nicht eingehalten werden. In Italien gibt es seit einem halben Jahr sogar eine Deflation – also eine negative Preisentwicklung.

    Auch Südtirol kam dem Minus heuer immer näher. Lag die Inflationsrate im Jahr 2015 stets zwischen 0,5 und einem Prozent – immer im Vergleich zum jeweiligen Monat des Jahres zuvor –, ging es 2016 immer weiter gegen Null. Auf den ersten Blick mag es zwar positiv klingen, wenn die Preise nicht steigen – doch im Grunde ist eine negative Preisentwicklung zu vermeiden. WIFO-Amtsdirektor Luciano Partacini erklärte im Frühjahr: „Bei einer Deflation erwarten die Konsumenten, dass die Preise weiter sinken, weshalb sie ihre Ausgaben verschieben. Somit gehen Nachfrage und Preise noch weiter nach unten. Das ist die sogenannte Deflationsspirale.“ Für die Wirtschaft ein gefährliches Phänomen.

    Die Gemeinde Bozen hat am Mittwoch die vorläufigen Verbraucherpreisindizes des Monats August veröffentlicht. In Italien wird die Inflation in allen Provinzhauptstädten erhoben. Die Daten zeigen: Die Inflation in Südtirol zieht seit Juli wieder leicht an. Im August stiegen die Verbraucherpreise im Vergleich zum August 2015 um 0,5 Prozent an. Das ist der höchste Wert seit Januar.

    Den höchsten Preisanstieg in den letzten zwölf Monaten gab es im Bereich Bekleidung und Schuhwaren mit 2,2 Prozent – gefolgt von den Bereichen Alkoholische Getränke und Tabakwaren (+1,5), Gastgewerbe (+1,4) sowie Bildung (+1,2).

    Gesunken sind die Preise hingegen in den Bereichen Verkehrs- und Transportwesen (-2,2 Prozent), Wohnung, Wasser, Energie und Brennstoffe (-1,3) und Nachrichtenübermittlung (-0,5).

    LESEN SIE IN DER DONNERSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG:
    – Die Inflations-Grafik mit den Daten der letzten zwei Jahre
    – Teure Kartoffeln: Die Produkte mit den größten Preisentwicklungen in den letzten 12 Monaten

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen