Du befindest dich hier: Home » Sport » Vallerand in Bozen

    Vallerand in Bozen

    imageDer HCB Südtirol Alperia hat nach Andrew Yogan und der Bestätigung von Brodie Reid den 27-jährigen Kanadier Marc-Olivier Vallerand verpflichtet.

    Der HCB Südtirol Alperia ist weiterhin auf dem Transfermarkt äußerst aktiv. Nach Andrew Yogan und der Bestätigung von Brodie Reid wird der 27-jährige Kanadier Marc-Olivier Vallerand die Foxes in der kommenden Saison verstärken.

    Vallerand ist in Italien kein Unbekannter, hatte er doch in der Saison 2014/15 in der Serie A beim HC Eppan gespielt und dort in 37 Spielen nicht weniger als 60 Punkte erzielt (bester Scorer mit 32 Toren in der Regular Season).

    Vallerand ist als fleißiger Punktesammler bekannt und die Statistiken bestätigen dies eindrucksvoll: der Flügelstürmer holte sich seine ersten Sporen in der QMJHL bei den Quebec Remparts und seine dortigen Erfolge brachten ihn anschließend in die ECHL, wo er im Trikot der Greenville Road Warriors in insgesamt 272 Spielen 245 Punkte erzielt hat (115 Tore und 130 Assists). Zwischendurch spielte Vallerand in der AHL und für kurze Zeit auch in Dänemark bei den Odense Bulldogs.

    Nach seiner überzeugenden Saison in Italien spielte er in der Saison 2015/16 teils in der LNHA in Nordamerika und teils in der NLB in der Schweiz mit dem HC La Chaux-de-Fonds, wo er in den Playoffs 5 Punkte in 5 Spielen erzielte.

    Der letzte Neuzugang der Foxes ist vor dem gegnerischen Tor brandgefährlich, sehr mannschaftsdienlich und einsatzfreudig und wird außerdem bevorzugt im Powerplay und auch im Penalty-Killing eingesetzt. Vallerand hat in allen Mannschaften einen guten Eindruck hinterlassen, insbesondere in Greenville, wo er immer unter den besten drei Scorern anzutreffen war.

    „Für mich ist es eine große Herausforderung für den HCB in der EBEL zu spielen“, dies die ersten Worte von Vallerand als Bozner Spieler, „und auch eine große Chance, mir für die Zukunft als Spieler einen Namen in Europa zu machen.

    Während meiner Saison in Eppan habe ich öfters von den Foxes reden gehört und ich weiß, dass der Verein jedes Jahr eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellt.

    Auch von meinem Freund Sebastien Piché, welcher mit dem HCB vor drei Jahren die EBEL gewonnen hat, wurde mir dies bestätigt. Er erzählte mir auch von der tollen Stimmung in der Eiswelle, insbesondere während den Playoffs.

    Es wäre natürlich das höchste Gefühl, diesen Erfolg zu wiederholen, denn welcher Spieler möchte nicht so oft als möglich gewinnen. Außerdem gefällt mir Bozen sehr gut und ich habe bereits einem Spiel in der Eiswelle beigewohnt. Daher kann ich meinen zukünftigen Fans nur eines sagen: ihr seid fantastisch und ich freue mich bereits jetzt, euch kennenzulernen!”

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen