Du befindest dich hier: Home » Sport » Bertoni nach Albanien

    Bertoni nach Albanien

    Luca Bertoni im Dress des FCS

    Luca Bertoni im Dress des FCS

    Der FC Südtirol hat den 24-jährigen Mittelfeldspieler Luca Bertoni an Partizan Tirana verliehen.

    Der FC Südtirol teilt mit, die Spielerrechte vom 24-jährigen Mailänder Luca Bertoni leihweise an den Futboll Klub Partizani Tirana abgegeben zu haben. Es handelt sich dabei um eine einjährige Leihe mit dem Recht, am Ende des Jahres die Transferrechte des Spielers zu erwerben.

    Dem Futboll Klub Partizani Tirana, der vom ehemaligen FCS-Trainer Adolfo Sormani trainiert wird und in Kürze die Spiele der Champions League Qualifikation bestreitet, wird somit Bertoni, der 79 Mal in der Lega Pro für den FC Südtirol aufgelaufen ist, mindestens für ein Jahr zur Verfügung stehen. Gleichzeitig zur Bestätigung seines Wechsels nach Albanien unterzeichnete er eine Vertragsverlängerung beim FCS bis Juni 2018.

    Luca Bertoni, geboren am 19. Juni 1992 in Vizzolo Predabissi (Mailand), ist ein Mittelfeldspieler der hauptsächlich vor der Verteidigung agiert und eher defensiv ausgerichtet ist. Körperlich zwar ziemlich klein (173cm x 66 Kg), aber sehr spritzig, dynamisch und technisch versiert, weshalb er eine optimale Spielübersicht hat.

    Bertonis Karriere begann in den Reihen der Us Melegnanese, bei welcher er von 7 bis 10 Jahren spielte, bevor er den Sprung in den Jugendsektor von AC Milan schaffte. In 10 Jahren bei Milan durchlief er alle Jugendmannschaften des Klubs, wobei er von einem weiteren ehemaligen FCS-Trainer, Giovanni Stroppa, trainiert wurde. Mit der rotschwarzen Primavera spielte er insgesamt 3 Meisterschaften und kürte sich als Kapitän seiner Mannschaft im Jahr 2012 zum Sieger der Coppa Italia.

    Nach der erfolgreichen Saison 2011-2012 entschied er sich zum FC Südtirol zu wechseln und schlug bei den Weißroten mit voller Wucht ein, denn er war einer der Leistungsträger der ausgezeichneten Meisterschaft 2012-2013. Dem FCS gelang es, auch dank seiner optimalen Saison, das Playoff Halbfinale zu erreichen.

    Im darauffolgenden Jahr wurde er von Carpi verpflichtet, die im Vorjahr die Weißroten im Playoff Halbfinale besiegten. Unglücklicherweise kam er nur zu 7 Einsätzen und verletzte sich gegen Ende des Jahres schwer an den Kreuzbändern.

    Dies war einer der Gründe, weshalb Bertoni wieder zum FCS zurückkehrte. In den vergangenen zwei Jahren stand er 57 Mal im weißroten Dress auf dem Rasen und erzielte ein Tor.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen